2Aug/19

F1: Trainingswochenende in Ottobeuren

Mit großer Vorfreude und gut gelaunt ging es für uns, die Frauen 1 des TSV Urach, vom 26. bis 28. Juli ins Trainingslager in die Sportwelt Ottobeuren (www.sportwelt-ottobeuren.de).

Dort angekommen war der erste Programmpunkt das Einkaufen von Obst, Knabbersachen und vielen Getränken – schließlich sollte niemand an Hunger und Durst leiden. Um uns von diesen „Strapazen“ zu erholen, lud Trainer Marco Melo danach zu einer Klettereinheit in die Boulderhalle ein. Dabei konnten wir einerseits unsere Grenzen austesten und andererseits als Team gemeinsam agieren, was auch für Spaß und Unterhaltung sorgte. Nach etwas Überzeugungskünsten der Mannschaft und dem Kletterlehrer durfte auch Trainer Melo die bayerische „Höhenluft“ schnuppern.

Anschließend ging es als Belohnung in den Kraftraum. Nicht nur die sommerlichen Temperaturen, sondern auch die verschiedenen Übungen sorgten dafür, dass alle mächtig ins Schwitzen kamen. Krönender Abschluss des ersten Trainingstages bildete das Spiel gegen den heimischen Bezirksoberligisten Ottobeuren. Nach mühevollem Verlauf konnten wir die Partie für uns erfolgreich beenden.

Der darauf folgende Samstag lässt sich mit den Schlagworten „Konzentration“, „Sicheres Überzahlspiel“ und „Richtige Entscheidungen im Angriff treffen“ am besten umschreiben. Der fordernde Trainingstag umfasste drei Einheiten, zwischen denen sich die Mannschaft gemeinsam ein Testspiel als Video anschaute, um aus der Analyse wichtige Erkenntnisse zu gewinnen. Die festgestellten Fehler wurden anschließend individuell in den Trainingseinheiten korrigiert.

Nach so viel harter Arbeit hatten sich alle den netten und fröhlichen Mannschaftsabend verdient. So spielten die Frauen und das Trainerteam nicht nur Tennis oder Badminton, sondern auch „Werwolf“.

Am Sonntagmorgen gab es noch eine Trainingseinheit und danach ein Spiel gegen den Landesligisten TSV Waltenhofen, bei dem sich die Mannschaft in der zweiten Halbzeit deutlich steigerte. Da Trainer Marco Melo als Schiedsrichter fungieren musste, konnten Spielerinnen ihr Potenzial als Trainerin voll ausleben. Nach dem abschließenden Dehnen mit Spaßfaktor und dem Auslaufen folgte auch schon die Heimreise, welche viele „etwas erschöpft“ antraten.

Zu guter Letzt wollen wir, die Frauen 1 des TSV Urach, allen Sponsoren herzlich danken: Autohaus Schneider, Bader – Obst, Gemüse und Feinkost, Malermeisterbetrieb Pollak. Mit ihrer finanziellen Unterstützung ermöglichten sie uns ein intensives und abwechslungsreiches Trainingslager, also eine gute Vorbereitung auf die neue Saison in der Württembergliga.

Natürlich danken wir ebenfalls ganz herzlich unserem Trainer Marco Melo, ohne den nichts gelaufen wäre. Aufgrund seiner Planung und dem guten Training hatten wir ein schönes Trainingslager. Danke auch an unsere „Aushilfstrainer“ Tobias und Falk.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 Kommentare
22Jul/19

M1: Trainingslager in Ottobeuren

Am  Wochenende vom 12. bis einschließlich 14. Juli, absolvierte die Herrenmannschaft M1 des TSV Urach ihr alljährliches Trainingslager in der Sportwelt Ottobeuren (www.sportwelt-ottobeuren.de), welches auch zugleich den Höhepunkt in der saisonalen Vorbereitungsphase darstellt.  Neben intensivem Training an Reaktion, Kondition und Geschwindigkeit, wurde auch vermehrt an Entscheidungs- und Umschaltfähigkeit in verschiedenen Spielphasen gearbeitet. Als Team Building Maßnahmen wurden unter anderem  das Klettern und Bouldern in der eigens dafür angelegten Kletter-/Boulderhalle, sowie das gemeinsame Ausspannen beim anschließenden Saunieren nach diversen Trainingseinheiten genutzt. Wie auch in den letzten Jahren, wurde als wichtiger Bestandteil des Trainingslagers das gegenseitige Analysieren, Auswerten von Trainingsspielen sowie die persönliche Einschätzung eines Jeden über sich selbst,  seine Möglichkeiten und Ziele durchgeführt.

Weitere Highlights des intensiven Vorbereitungswochenendes stellen immer wieder die Trainingsspiele gegen Mannschaften aus der Oberbezirksliga und der Bayernliga dar. Bereits schon am Anreisetag ging es gegen den Absteiger aus der Bayernliga den TSV Ottobeuren 1. Das Aufeinandertreffen verloren unsere Männer nur knapp mit 33:30, sah man sich doch oft unkoordiniert in der Abwehr und einem sehr guten und dynamischen Rückraum der Gegner gegenüber gestellt. Nach zwei Trainingseinheiten am Samstag sollte es ursprünglich gegen den Langzeittrainingsspielpartner HSG Dietmannsried gehen,  dieser cancelte jedoch das Spiel kurzfristig. Glücklicherweise gelang es Headcoach Melo einen Ersatz aufzutreiben. Diese, doch so wichtige Trainingslücke, füllte das Spiel gegen den Bezirksoberligisten TSV Vaterstetten. Hier konnten die Uracher Mannen das Match mit einem guten Ergebnis von 27:14 für sich entscheiden.

Am Sonntag  füllten dann die letzten beiden Trainingseinheiten den Vor- und frühen Nachmittag bis 14:30 Uhr aus. Nach noch einmal intensiver Anstrengungen  und taktischen Vertiefungen, ließen die Ermstäler das Trainingslager bei gegrillten Würsten entspannt ausklingen. Gut gestärkt und nun noch besser vorbereitet traten sie im Anschluss die Heimreise an.

Wir, die Handballmannschaft Männer 1, möchten uns recht herzlich bei unserem Verein, sowie bei unseren Sponsoren "Paul Dümmel Werkzeugfabrik GmbH", "Autohaus Schneider", "Malermeisterbetrieb Pollak" und "Bader - Obst Gemüse und Feinkost" für Ihre Unterstützung bedanken. Durch Ihre Zuwendungen konnten wir uns voll und ganz auf das Trainingslager konzentrieren und uns noch intensiver und präziser auf die kommende Saison vorbereiten. Unser Dank gilt auch dem Trainierstab, sowie dem Vorstand, welcher uns jedes Jahr aufs Neue die Möglichkeit bietet dieses Trainingslager durchzuführen.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
29Mai/19

F1: Junge Neuzugänge für die Württembergliga

In der Handballabteilung des TSV Urach konnte das gesteckte Ziel für die vergangene Saison „Aufstieg in die Württembergliga“ der ersten Frauenmannschaft erfolgreich umgesetzt werden. Das neue, junge Team konnte in der Vorbereitung zusammen wachsen und hat über die Saison hinweg eine spielerisch gute Entwicklung gezeigt. Bereits am drittletzten Spieltag konnte das Team deswegen schon die Meisterschaft in Lustenau feiern.

Auch für die kommende Runde 2019/2020 konnte Trainer Marco Melo vier Neuzugänge gewinnen. Unter anderem wird das Team durch drei talentierte Jugendspielerinnen von der TuS Metzingen verstärkt.

Die erste aus Metzingen ist Annika Mörz, die in Ihrem ersten aktiven Jahr die Frauen des TSV Urach auf der linken Außenbahn verstärken wird. Für sie wird es eine neue Aufgabe sein, in die sie hineinwachsen kann. Mit Paula Mägdefrau kommt die Zweite aus der Metzinger Jugend. Paula ist eine noch sehr junge Spielerin in der noch viel Talent steckt. Nach Ihrer Verletzung möchte Sie das Team durch Ihren Ehrgeiz unterstützen und im Rückraum neue Impulse setzen. Unser drittes junges Talent ist Merit Deutscher. Zuletzt spielte sie mit der B-Jugend um die deutsche Meisterschaft. Mit ihrer Spielfreude und ihrem Engagement wird sie ebenfalls den Rückraum der Uracher Frauen aufmischen. Mit Lea Matziol kommt von der Hegensberg-Liebersbronn eine erfahrene Spielerin, die in der Saison 2018/2019 bereits Erfahrung in der Württembergliga sammeln konnte. Ihre Jugend verbrachte Sie beim TV Nellingen. Mit ihr kommt eine athletisch kräftige Spielerin, die auf mehreren Positionen flexibel einsetzbar ist. Aus der eigenen Jugend werden unteranderem auch Sina Enderle und Anna Bosler an die aktive erste Mannschaft herangeführt.

Trainer Marco Melo zeigte bereits in den vergangen Jahren beim TSV Urach, dass er gerne mit jungen, talentierten Spielerinnen und Spielern arbeitet. Mit dem jungen Team steht ihm jetzt eine harte Vorbereitung bevor um die Mannschaft für die erste Runde in der Württembergliga zusammen zu fügen und gemeinsam weitere Schritte nach vorne zu machen.

Marco Melo: „Ich bin sehr glücklich, dass drei junge, talentierte Jugendspielerinnen ihre ersten Schritte im aktiven Bereich beim TSV Urach machen und ich mit Lea eine erfahrene Spielerin gewinnen konnte, die uns gleich auf mehreren Positionen verstärken kann. Als Aufsteiger mit einem so jungen Team steht die Entwicklung jeder einzelnen Spielerin im Vordergrund. Wir müssen nächste Saison nach uns schauen und unser Spiel dem Gegner aufdrücken.“

Die Abteilung Handball freut sich auf die kommende Saison 2019/20 und hofft auf ein weiteres Jahr mit vielen Siegen. Wir hoffen, dass wir den Zuschauern und Fans weiterhin einen technisch guten und schönen Handball in einer neuen Liga präsentieren  können und Sie unsere Teams weiterhin so tatkräftig unterstützen. An dieser Stelle wünschen wir den Mädels bereits jetzt eine verletzungsfreie und intensive Vorbereitung.

Von links: Annika Mörz, Lea Matziol, Paula Mägdefrau, Merit Deutscher

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 Kommentare
28Mai/19

JSG Urach-Grabensetten

An Himmelfahrt und auch am kommenden Wochenende findet beim TSV Dettingen der Schlichter-Cup statt. Einige unserer Jugendteams werden auch in diesem Jahr wieder bei dem beliebten Turnier mitwirken. Bitte aus der Tagespresse die Spielpläne entnehmen.

Die männliche D-Jugend nimmt am 01./02.06.2019 am Bezirksspielfest in Kirchheim, die weibliche D-Jugend gleichzeitig in Nürtingen teil.

Alle Teams freuen sich über die entsprechende Unterstützung.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: JSG Urach-Grabenstetten Kommentare
21Mai/19

M1: Neuzugänge für die Bezirksliga

Die Entwicklung im Männerbereich des TSV Urach geht in die nächste Runde. Nach der Meisterschaft in der Saison 2017/18 und einer ebenso erfolgreichen Saison 2018/19, welche die Männer abschließend mit dem Aufstieg in die Bezirksliga feiern konnten, befasst sich Spielertrainer Marco Melo bereits intensiv mit den Vorbereitungen für die kommende Saison 2019/20. Auch in der folgenden Saison wird sich der Kader der aktiven Männer weiterentwickeln, wonach die Mannschaft sowohl Abgänge als auch Neuzugänge zu verzeichnen hat.

Die erste Verstärkung für die Mannschaft ist das jungen Talent Moritz Völter, welcher in der Vergangenheit bereits in der BWOL mB beim TSV Schmiden durch Trainer Marco Melo trainiert wurde. Seine aktive Karriere startete Moritz in der letzten Saison beim TSV Wolfschlugen in der Württembergliga. Durch seine aktive Erfahrung in der letzten Saison, wird er bei unseren Männern auf der halbrechten Position, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, gewinnbringende Impulse setzen.

Mit Neuzugang Nicolas Stephan, stößt ein weiterer ehemaliger Nürtinger Jugendspieler zu den Männern des TSV Urach. Auch er trainierte dort bereits einige Jahre unter Trainier Marco Melo, u.a. in der WL mA, wodurch er nicht nur bei seinem neuen Trainer sondern auch bei einigen seiner neuen Mannschaftskollegen bereits bestens bekannt ist. Seine letzten aktiven Jahre spielte Nico beim HSG Ebersbach/Bünzwangen in der Bezirksliga. Durch seine dort gesammelte zweijährige Erfahrung, wird er zukünftig unsere Männer in selbiger Liga tatkräftig an der Kreisposition unterstützen.

Zusätzlich zu den zwei Neuzugängen haben die Männer des TSV Urach auch drei Abgänge für die Folgesaison zu verzeichnen.

Nach seinem ersten Jahr im aktiven Bereich und auch nur einem Jahr beim TSV Urach verlässt Kai Kussmann unsere Männer. Durch seine starke Weiterentwicklung in der vergangenen Saison, wird ihm die Chance geboten, sich in der kommenden Saison in der Landesliga zu beweisen.

Auch Maximilian Kapp verlässt die Mannschaft nach seinem ersten aktiven Jahr sowie seinem ersten Jahr beim TSV Urach. In der kommenden Saison wird er in seine Heimat zurückkehren und dort versuchen in der BWOL Fuß zu fassen.

Weitergehend wird der Uracher Max Schalowski, aus zeitlichen Gründen, die neu formierte zweite Männermannschaft des TSV Urach ab der nächsten Saison verstärken.

Marco Melo: „Wir sind stolz auf die in unserem Verein erzielte große Weiterentwicklung dieser zwei jungen und talentierten Spieler. Es ist zwar immer schade gute und junge Talente zu verlieren, dennoch spricht der Weggang in höhere Handballliegen für eine sehr erfolgreiche Arbeit unseres Vereins.Ich freue mich auch, dass ich wiederum zwei neue junge Spieler für unser Team gewinnen konnte. Mit dem Gewinn dieser zwei Spieler machen wir wieder einen Schritt weiter in die richtige Richtung.“

Die Abteilung Handball des TSV Urach freut sich schon heute auf eine spannende Saison 2019/20. Wir hoffen, unsere Zuschauer und Fans in der kommenden Saison, auch weiterhin mit einem technisch guten und schönen Handball, begeistern zu können und wünschen den Männern bereits jetzt eine erfolgreiche, intensive und verletzungsfreie Vorbereitung.

Von links: Nicolas Stephan und Moritz Völter
Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare