18Mrz/19

M1: Wichtige zwei Punkte eingefahren

Vergangenen Sonntag gastierte der TSV Urach bei den Herren des TSV Neuhausen/Fildern 2.  Der Anpfiff dieser Partie erfolgte zur späten Mittagsstunde um 13:15 Uhr.  Den ersten Treffer in diesem Spiel erzielte Ermstäler Benjamin Lee in der ersten Spielminute nach einem unterbundenen Angriff der Gastgeber.  Die folgenden vier Minuten verliefen ohne, dass nur einer der Kontrahenten einen Ball in das gegnerische Netz platzieren konnte. 

In der 5. Spielminute gelang es dann aber dem Uracher Christian Fischer auf 2:0 zu erhöhen. Durch hervorragende Abwehr Leistung des Ermstäler Bollwerks und der seiner Torhüter konnten die Gastgeber erst in der 9. Minute ihren ersten Treffer verbuchen. Diese Zeit nutzen die Mannen des TSV Urach um sich in einen regelrechten Bewegungsrausch zu versetzen und somit ihr Powerplay im Angriff und der Abwehr weiter zu intensivieren. Über die Spielstände von 2:9, 5:10 und 9:16 kehrten beide Teams in die Halbzeitpause ein.

In der zweiten Hälfte zeichnete sich ähnliches Leistungsbild bei den Urachern ab wie in der ersten Hälfte. Die Gastgeber hielt man im Schnitt auf einem 6-Toreabstand. Die Ermstäler Abwehr zwang die Gastgeber immer wieder zu unvorteilhaften Abschlüssen und wenn trotzdem noch einer seinen Weg durch ein Nadelöhr fand, zeigten sich die Torhüter guter Versfassung.

Alles in Allem lieferte der TSV Urach eine solide Performance ab und zeigte wieder einmal mehr, zu was die Mannschaft im Stande zu leisten ist.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Wir haben von Anfang ein solides Bollwerk gestellt, gut Verteidigt und schnell nach vorne agiert. Das Spiel hatten wir von Beginn an im Griff und konnten so dem Gegner, obwohl dieser mit einem Spieler aus der 1. Mannschaft (3 Liga) aufwartete, unseren Stempel aufdrücken. Ich bin stolz auf die Leistung, die mein Team bei diesem Match abgeliefert hat."

Vielen Dank an alle Fans, Sponsoren und Unterstützer die erschienen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee(3), B.Müller(4/3), Melo(3/1), Wahler(1), Dirr, Kussmann(4), Kovacevic(4), Kapp(5), M.Müller, Schmidt, Fischer(1), Templin(4)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
18Mrz/19

F1: Urach lässt auch am Blautopf keine Punkte liegen

Nach einem holprigen Start und einer Partie mit durchwachsenen Phasen können die Frauen des TSV Urach das Spiel am Ende mit 16:21 (6:11) für sich entscheiden und holen sich damit weitere zwei Punkte im Kampf um die Meisterschaft.

Am Samstag trat man in der Sporthalle nahe dem Blautopf beim TV Gerhausen mit einem durch Verletzung und Krankheit geschwächten Kader an. Der TSV Urach startete zurückhaltend in die Partie und konnte über die ersten 15 Minuten hinweg nur 5 Tore erzielen. Dies lag vor allem an Unkonzentriertheiten wie Fehlpässen und Fehlern beim Abschluss. Der Gegner aus Gerhausen wiederum erkämpfte sich im eigenen Angriff Torchance um Torchance hart gegen eine wieder einmal gut und aggressiv verteidigende Uracher Abwehr. So wurde das Spiel nach besagten 15 Minuten und einem Spielstand von 5:5 für eine Minute unterbrochen und Trainer Melo versuchte in einer Auszeit, an die Konzentration seiner Mannschaft zu appellieren. Danach zeigten die Uracherinnen ein bisschen mehr von dem, was sie können und erzielten über schnelle Angriffe und Tempogegenstöße zur Halbzeit einen Vorsprung von 6:11, mit dem es in die Kabinen ging.

Nach dem Seitenwechsel mussten die wenigen Uracher Zuschauer eine zweite schwache Phase der wenigen Uracher Spielerinnen beobachten. Urach legte zwar noch mit 6:12 und 7:13 nach, nach weiteren 15 gespielten Minuten und einer zweiten Auszeit des TSV Urach hatte man die Gastgeber allerdings wieder auf 4 Tore herankommen lassen (12:16). Zu diesem Zeitpunkt hätte man den eigenen Vorsprung schon längst seiner Tabellenplatzierung angemessen weiter ausbauen müssen. Jedoch gelang dies den Uracherinnen an diesem Tag nicht und man beendete das Spiel mit 16:21. Es ist klar, dass für den Saisonendspurt, der jetzt mit den letzten vier Spielen bevorsteht, jede einzelne und auch das Team als Ganzes noch mal mit voller Konzentration und Souveränität auftreten muss, um zu beenden, was man im Dezember mit der Tabellenführung angefangen hat.

Trainer Marco Melo fasst das Spiel wie folgt zusammen: „Es war uns bewusst, dass es kein einfaches Auswärtsspiel wird, da wir diese Woche zu viele angeschlagene Spielerinnen hatten. Dadurch haben wir als Team noch mehr gekämpft und gezeigt, dass jeder noch mehr bringen muss und kann.“

Es spielten: Eble, Kullen - Herrmann (5/1), Bajric (1), Ebner (1), Engler (1), Hofmann (2), S. Jud, Schall (3), Weber (2), F. Jud, Prinz (6)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 Kommentare
12Mrz/19

F1: Uracher Damen bleiben zu Hause weiterhin ungeschlagen

Am vergangenen Samstag konnten sich die Fans in der heimischen Ermstalhalle auf ein spannendes Spiel gegen den starken Nachbarn TB Neuffen freuen.  Durch eine starke zweite Halbzeit der Uracher Damen konnte man sich den neunten Heimsieg mit einem Endstand von 25:15 (9:6) sichern.

Bereits zu Beginn der Partie war klar, dass sich beide Mannschaften nichts schenken werden. Vor allem für die Gäste stand noch eine Rechnung vom Hinspiel offen.  Auf beiden Seiten fehlte es zu Beginn im Angriff an Durchschlagskraft, was nicht zuletzt an der aggressiven und harten Abwehr lag, die beide Mannschaften stellten.  Nachdem es in der 17. Minuten lediglich 3:3 stand, sah sich Trainer Marco Melo gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Dennoch verlief auch die zweite Hälfte der ersten Halbzeit wenig torreich, weshalb man sich mit einem Halbzeitstand von 9:6 in die Kabine verabschiedete. Das Ziel für die zweite Halbzeit war klar, die Abwehr weiterhin konstant gut zu halten um die Neuffenerinnen keine leichten Tore erzielen zu lassen, sowie im Angriff durch schnelle Beine und konzentrierte Angriffe endlich die benötigten Tore zu schießen um die Gegnerinnen zu schlagen.

Die Halbzeitansprache schien ihre Früchte zu tragen, denn die Uracherinnen schafften es bereits nach den ersten 10 Minuten sich einen 15:8 Vorsprung zu erarbeiten. Der komplette Angriff funktionierte nun viel besser, womit die TB´lerinnen zunehmend ihre Schwierigkeiten hatten. Über die Spielstände 16:10 und 19:12 kamen die Teams bei einem Endergebnis von 25:15 an. Verdient gingen die Uracherinnen als Sieger aus dieser Partie, wodurch man dem Ziel vom Aufstieg wieder ein Stück näher kommt.

Vielen Dank an alle Fans und Sponsoren,  die erschienen sind um uns bei diesem wichtigen Spiel zu unterstützen.

Trainer Marco Melo äußerte sich wie folgt: „Es war von Anfang an für uns klar, dass Neuffen uns nichts schenken wird. Wir haben wieder über das gesamte Spiel eine starke Abwehr gespielt. Im Angriff haben wir in der ersten Halbzeit unsere Chancen nicht voll genutzt, was in der zweiten Halbzeit jedoch viel besser war. Ich bin stolz auf mein Team.“

Es spielten: Eble, Kullen – Herrmann (4/1), Kazmaier (1), Bajric (2), Engler (3/1), Hofmann, Jud S., Schall (6), Weber (4), Ebner (2), Jud F., Prinz (3)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 Kommentare
12Mrz/19

JSG Urach-Grabenstetten

Ein sehr erfolgreiches Wochenende gab es für alle unsere Jugend-Teams. Dabei blieb es mehrfach bis zum Ende sehr spannend.

So bei der männlichen A-Jugend gegen den VfL Kirchheim. Nach ausgeglichenem Beginn legten die Teckstädter in der 18. Minute noch einmal vom Punkt zum 8:9 vor. Trainer Dominik Dirr bat seine Jungs in die Auszeit und wie erhofft, drehten sie die Partie auf 13:9. Erik Buck hielt einige Minuten alles, was Richtung Tor kam. Die zehnminütige Flaute beendeten die Gäste und mit 14:10 trennte man sich zur Halbzeit. Bis zur 36. Minute wuchs der Vorsprung auf 19:12 an und ob der klaren Führung ließ die Konzentration bei unseren Jungs etwas nach. Einige Chancen blieben ungenutzt und so waren die Gäste in der 50. Minute zum Ausgleich gekommen (22:22). Es blieb nun eine enge Partie, in der Luca Füllemann in der 59. Minute der 27:26 Siegtreffer gelang.
Aufstellung: Kai Friedmann, Erik Buck; Luca Füllemann (4), Timo Knoll, Tobias Waimer (1), Lukas Pfender, Philipp Haase (1), Henning Wahl (3), Daniel Häussler (6/1), Robin Prinz (1), Jannik Schenk (2), Dominik Pelz (7/1), Philipp Joachim (2)

Die B-Jugend empfing die Jungs der SG Lenningen und wollte auf jeden Fall die 32:20 Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen. Zunächst bestimmten aber die Gäste das Geschehen und nahmen auch einen fünf Tore Vorsprung (16:21) in die Kabine. Trainer Ralf Ankele schien die richtigen Worte gefunden zu haben, denn mit zunehmender Spieldauer holten unsere Jungs auf. Ganz wichtig auch einige Paraden von Clemens Stärr und so war in der 33. Minute das 23:23 geschafft. Nachdem Florian Pascher das 25:24 gelang und Leon Schwertle gleich nachgelegen konnte, ließen sie sich nicht mehr vom 33:32 Sieg abbringen.
Aufstellung: Clemens Stärr; Luis Öxle (2), Moritz Bader (1), Luc Grieshaber (1), Konrad Wilke, Florian Pascher (3), Leon Schwertle (10), Tanguy Albrecht (7/1), Elias Klein, Jules Rosskopf (3), Frieder Klingler (6/3), Florian Scheu

Die D1 traf auf den VfL Kirchheim und legte gleich auf 2:0 vor. Nun entwickelte sich eine torreiche Partie, bei der die Führung laufend wechselte. Entsprechend ging es mit einem 17:17 Unentschieden zum Seitenwechsel. Letztmals hatten die Gäste beim 22:24 die Nase vorne, denn trotz Unterzahl drehten Jonas Scheu und Janne Maier je mit einem Doppelpack endgültig dieses Spiel. Mit einem 37:29 Erfolg sicherten sie sich einen Spieltag vor Schluss endgültig die Vizemeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch an Trainer Patrick Schnabel und seine Jungs!
Aufstellung: Sakr Deajel; Jasper Schirmer, Jonas Scheu (7), Dominik Hohenadl (6), Finn Nummert (5), Janne Maier (14/3), Muhamad Arab (1), Finn Schell (2), Lars Kazmaier (2)

Als einzige weibliche Mannschaft war die D-Jugend gegen den SV Vaihingen gefordert. Unsere Shooterinnen legten gleich auf 6:0 vor, ehe die Gäste in der 9. Minute das erste Mal jubeln durften. Der Tabellenletzte mühte sich weiter, sah sich jedoch bereits beim Kabinengang einem klaren 17:7 Rückstand gegenüber. Entsprechend konzentriert blieben die Mädels von Trainer Holger Kursawe auch in der zweiten Hälfte und siegten letztendlich klar mit 33:18.
Aufstellung: Arijana Demiraj (12/1), Loredana De Rose, Nazil Özcan (1), Lea-Sophie Schell (2), Leandra Scheu, Luana Hirn, Ermira Lutolli (12), Klara Wilke, Amrei Wahl (6)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: JSG Urach-Grabenstetten Kommentare
11Mrz/19

Glanzloser Sieg für Männer 1

Vergangenen Samstag war TEAM Esslingen 2 beim TSV Urach zu Gast. Kurz nach 20 Uhr wurde das Spiel vom Unparteiischen angepfiffen. Die Ermstäler hatten durch einen Strafstoß in der zweiten Spielminute die Möglichkeit den ersten Treffer an diesem Abend zu erzielen, ließen diese Chance jedoch leider ungenutzt. Dies und inkonsequente Angriffswellen seitens des TSV nutze hingegen TEAM Esslingen um sich in den darauf folgenden Minuten auf einen 3-Tore-Vorsprung abzusetzen. Nahezu die komplette erste Hälfte liefen die Uracher Mannen einem 2-Tore Rückstand hinterher. Erst in der 23. Spielminute erfolgte der Ausgleich. Den Führungstreffer zum 9:8 erzielte Ermstalschütze Benjamin Müller, dieser wurde jedoch kurz vor Beginn der Halbzeitpause  durch TEAM-Schütze Daniel Schall zum 9:9 egalisiert. Mit diesem Ergebnis zogen beide Kontrahenten in die Halbzeit ein.

Die Ansprache des Uracher Trainers schien seine Wirkung nicht verfehlt zu haben, gab sein Team nun eine weitaus bessere Figur auf dem Feld ab. In den ersten 8 Minuten der zweiten Hälfte gelang den Ermstälern durch die richtige Einstellung zum Spiel ein 5:0 Lauf. In den darauf folgenden 12 Minuten schaffte es der TSV seine Gäste auf einem 3-Tore-Abstand zu halten. In den letzten 10 Minuten des Spiels erfuhren die Ermstäler jedoch wieder einen Leistungseinbruch. Die Gäste kämpften sich bis auf ein Tor heran unterlagen aber schlussendlich dem Faktor Zeit und dem Heimvorteil der Gastgeber. Der TSV konnte das Spiel für sich entscheiden und siegte mit einem weniger rühmlichen Endergebnis von 22:21.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Alle konnten sehen was passiert, wenn man den Gegner unterschätzt und in seinen Aktionen nicht 100 Prozent gibt. Man tut sich richtig schwer. Genau aus diesem Grund müssen wir aus unseren Fehlern lernen. Jeder Spieler muss permanent mit Vollgas zu Werke gehen, so können wir attraktiven und effizienten Handball spielen und leben."

Vielen Dank an alle Fans, Sponsoren und Unterstützer die erschienen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, B.Müller(8/3), Melo, Wahler(1), Schalowski, Kussmann(5), Kovacevic(3), Bader(1), Kapp(2), M.Müller, Schmidt, Fischer(2)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare