13Aug/18

Zwei Tage Uracher Berg Bier Cup 2018

Nach dem erfolgreichen Debüt unseres Turniers im vergangenen Jahr, wird es unser Hallenturnier auch in diesem Jahr (18.-19. August) wieder geben.
Was mit einem reinen Männerturnier begann, wird dieses Jahr um ein zusätzliches Frauenturnier vergrößert und geht somit über zwei Tage.

Am Samstag, den 18.08. wird das Turnier der Männer gespielt, bei dem acht Mannschaften teilnehmen. Auch dieses Jahr wollten wieder zahlreiche Mannschaften bei unserem Cup dabei sein. So meldete sich der Vorjahressieger die Spvgg Mössingen 1 (BL), dieses Jahr gleich mit drei Mannschaften (zwei Männer- eine Frauenmannschaft) an. Neben dem Titelverteidiger, nehmen mit dem SV Vaihingen und der SG Ober-/Untershausen 2 noch zwei weitere Bezirksligisten am Männerturnier teil. Aus der Landesliga konnte man den TV Grossengstingen, die SG Schorndorf und die TSG Reutlingen für unser Turnier gewinnen. Unsere Männer 1 des TSV Urachs sind mit den Männer 2 der Spvgg Mössingen, somit die unterklassigste Mannschaft im Teilnehmerfeld und kann zeigen, dass sie auch mit höherklassigen Mannschaften mithalten können. Das Turnier eröffnen unsere Männer um 10 Uhr.

Am Sonntag, den 19.08. folgt dann das Turnier der Frauen. Dieses wird zwischen sechs Mannschaften ausgespielt. Der Startschuss fällt ebenfalls um 10 Uhr.

Im Teilnehmerfeld des Frauenturniers haben wir mit den Frauen des VfL Waiblingen 2, die eben erst aus der 3. Liga in die Baden-Württemberg Oberliga abgestiegen sind, einen echten Hochkaräter mit dabei. Aus der Württembergliga treten die SG Ober-/Unterhausen, der VfL Pfullingen und die SV Leonberg/Eltringen an. Die Frauen der Spvgg Mössingen spielen wie unsere Frauen 1 (TSV Urach) in der Landesliga.

Wir sind stolz, so viele höherklassige Mannschaften für unser Turnier begeistern zu können. Für alle Mannschaften bietet der Cup eine tolle Möglichkeit für eine Standortbestimmung vor der neuen Saison. Wir freuen uns auf tolle spannende Spiele und auf ein unvergessliches Wochenende für alle Mannschaften.

Wie im letzten Jahr, wird es auch dieses Jahr wieder einen Schankwagen und Gegrilltes geben.

Seid dabei und genießt mit uns den Uracher Berg Bier Cup 2018! Wir freuen uns auf Euch!

Den kompletten Spielplan gibts hier.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Aktive keine Kommentare
2Aug/18

Vorbereitung Trainingslager Ottobeuren

Vergangenes Wochenende absolvierte die Handballtruppe Männer 1 des TSV Urach erneut ihr alljährliches Trainingslager in der Sportwelt Ottobeuren. Los ging es am Morgen des 27. um 10 Uhr. Für den Transport von Trainingsmaterial und Spielern, stellte das Autohaus Schneider aus Bad Urach einen VW Transporter zur Verfügung. Für gesunde Snacks zwischendurch in Form verschiedenster Obstsorten sorgte Bader - Obst, Gemüse, Feinkost. Finanziell  wurde diese Unternehmung, wie auch letztes Jahr, von der Paul Dümmel Werkzeugfabrik GmbH aus Hülben unterstütz.

Das in Bayern gelegene Sportzentrum bietet eine optimale Balance zwischen Freizeit- Wellness und Trainingsmöglichkeiten für verschiedene Sportarten. In der Sportwelt angekommen war es den Camp-Teilnehmern, nach dem Verstauen der Utensilien, freigestellt die komplette Anlage zu erkunden und zu nutzen. Während die einen gemütlich Sonnenstrahlen tankten, spielten andere wiederum Tischtennis, Tennis, Squash oder entspannten in der Saunalandschaft.

Um 20.30 Uhr stand die erste Pflichteinheit an. Wie schon im vorangegangenen Jahr folgten die Landesligisten vom HSG Dientmannsried unserem Ruf und stellten sich uns als Trainingsspielpartner zur Verfügung. Trennte man sich nach dem letztjährigen Match mit einem 30:30 Unentschieden, konnte der TSV Urach dieses Jahr, wenn auch nicht rühmlich, einen 28:27 Sieg verbuchen. Der Folgetag stand ganz im Fokus der eigenen Weiterentwicklung. In drei Trainingseinheiten, wurde weiter an Kondition, Kraft und Technik gefeilt. Nach der Mittagseinheit wurden die Mannen in einer Sondersitzung zusammen gerufen, in welcher jeder verpflichtet war, sich mit seinen Zielen, Wünschen und Problemen innerhalt der Mannschaft auseinander zu setzen. Die restlichen zwischenzeitlichen Pausen, konnte jeder nutzen wie es im beliebte, solange er für die folgende Einheit wieder voll und ganz zur Verfügung stand.

Am Sonntag, dem letzten Tag dieses Trainingslagers, begann die erste sportliche Einheit noch vor dem Frühstück um 8:30 Uhr mit einer Yoga- und Dehnstunde, geführt von einer Kursleiterin der Ottobeurener Sportwelt. Nachdem viele Muskeln gedehnt wurden, von welchen manch einer mit Sicherheit noch gar nicht wusste, dass es diese überhaupt gibt, folgte ab 09:30 Uhr ein ausgiebiges Frühstück. Da jedoch um 10:30 Uhr schon die nächste Trainingseinheit anstand, ging der eine oder andere das Frühstück wohl eher mit Bedacht an. In der 1,5 stündigen Einheit wurden nochmals konditionelle sowie technische Aspekte für Angriff und Abwehr intensiviert. Nach dem  Mittagessen gegen 14:30 Uhr stand die letzte Pflichtveranstaltung dieses Camps in Form eines Trainingsspiels gegen die 2. Mannschaft des TSV Ottobeuren an. Die Forderung von Trainer M. Melo mit nicht mehr als 25 Gegentoren das Spiel zu beenden, konnte seine Mannschaft mit einem Endergebnis von 35:18 zu seiner vollsten Zufriedenheit erfüllen. Im Anschluss  an dieses Abschlussspiel war es allen Teilnehmern freigestellt noch in der Sportwelt zu verbleiben und die Anlage zu nutzen, oder die Heimreise anzutreten.

Trainier Marco Melo beurteilte abschließen das Trainingslager wie folgt: "Am Freitag haben wir uns gegen eine körperlich überlegene HSG Dietmannsried aus der bayrischen Landesliga durch spielerisches Können und Schnelligkeit durchsetzen können. Am Samstag folgten dann 3 Einheiten, bei welchen ich jeden Spieler versucht habe an seine Grenzen und darüber hinaus zu bringen. Am Sonntag sollte dann über die Yoga- und Dehneinheit die Muskeln gedehnt und entspannt werden, um eine weitere Trainingseinheit mit nachmittäglichem Abschlusstrainingsspiel  verletzungsfrei durchzuführen. Alles in Allem war es ein sehr gutes Trainingslager, was uns spielerisch und mannschaftlich nochmal einen guten Schritt nach vorne gebracht hat."

Wir möchten uns nochmals recht herzlichst bei unserem Verein und allen Trainingscamp Unterstützern sowie den Sponsoren ("Paul Dümmel Werkzeugfabrik GmbH", "Autohaus Schneider" und "Bader - Obst, Gemüse, Feinkost") bedanken, die uns dieses Trainingslager ermöglicht haben.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer keine Kommentare
28Jul/18

JSG Urach-Grabenstetten

SV-Cup in Owen

Drei JSG-Teams waren am Start und alle durften am Ende des Tages einen Pokal mit nach Hause nehmen. Die weibliche B- und C-Jugend beendeten das Rasenturnier auf dem 3. Platz, wobei die C-Jugend nach Siebenmeterschießen zuvor ganz knapp den Einzug ins Endspiel versäumt hatte. Die männliche C-Jugend verpasste mit Rang vier nur knapp das Podest.

Für acht unserer A-Jugendspieler ging es beim SV-Cup darum, ihre erworbenen theoretischen Kenntnisse der vergangenen Wochen mit der praktischen Prüfung zu vervollständigen und alle haben erfolgreich die Schiedsrichterausbildung abgelegt. Herzlichen Glückwunsch unseren Jungschiris vom TSV Grabenstetten Philipp Haase, Luis Manule Öxle, Dominik Pelz, Lukas Pfender, Jules Rosskopf und Leon Schwertle, sowie vom TSV Urach Moritz Bader und Florian Pascher.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: JSG Urach-Grabenstetten keine Kommentare
4Jul/18

Jahreshauptversammlung JSG Urach-Grabenstetten

Am 28. Juni 2018 fand im Sporthaus Grabenstetten die Jahreshauptversammlung der JSG Urach-Grabenstetten statt.

Insgesamt durfte der stellvertretende JSG Leiter Holger Kursawe 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen, unter anderem auch einige Verantwortliche der beiden Stammvereine. Zunächst ließ er noch einmal die letzte Saison Revue passieren, in der insgesamt 16 Mannschaften am Spielbetrieb teilgenommen und teils sehr gute Endergebnisse erzielt hatten. Zwei Meistertitel (männliche D1, weibliche E1), drei Vizemeisterschaften (mB2, wC und wD) sowie vier 3. Plätze (mA, wA, mE1 und mE2) zeigten im sechsten Jahr der Zusammenarbeit, dass man auf einem guten Weg ist. In diesem Zusammenhang dankte er ganz besonders den Trainerinnen und Trainern, die einen sehr großen zeitlichen Aufwand betreiben, um den vielen Kindern und Jugendlichen beider Vereine, den Spaß am Handball zu vermitteln, sie zu fördern und weiterzuentwickeln, um idealerweise irgendwann den Sprung in die aktiven Mannschaften zu schaffen.

Leider ist aber hier noch nicht alles optimal, denn für die ein oder andere Mannschaft ist weitere Unterstützung im Training wünschenswert, um Mehrfachbelastung etwas zu minimieren. Besonders erfreulich ist, dass zur Zeit gleich acht A-Jugendliche die Ausbildung zum Schiedsrichter absolvieren, da dies in den letzten Jahren immer wieder zu kurz kam.

Für die oberen Jahrgänge sind die Qualis bereits beendet, aber bis zum Saisonstart besuchen verschiedene JSG-Teams Spielfeste und Turniere. Der kürzlich erst wiedergewählte 1. Vorsitzende des TSV Grabenstetten, Wilfried Brecht, dankte zunächst dem JSG-Ausschuss, bevor er die anstehende Neuwahl leitete.

Einstimmig, bei jeweiliger Enthaltung der Betroffenen, wurden zunächst für ein weiteres Jahr folgende Personen gewählt: Erster Vorsitzender: Holger Kursawe, Zweiter Vorsitzender: Tobias Schmidt, Schriftführer: Martina Lehmann, Kassier: Anke Loser, und bestätigt wurden als Jugendleiter Jenny Schmidt (TSV Urach) und Felix Girke (TSV Grabenstetten). Die Kasse wird von den Kassenprüfern der Hauptvereine geprüft.

Beide Vereine hatten sich darauf verständigt im Laufe der nächsten Monate einiges zu überarbeiten und dann bei der nächsten Wahl wieder den ursprünglichen Turnus zu übernehmen.
Holger Kursawe stellte die Möglichkeiten dar, wie sich die JSG zukünftig mit einheitlicher Kleidung präsentieren könnte, da sich jeder über „Handballtogo“ seine Artikel bestellen kann. Sobald die Stammvereine ihre Prüfungen abgeschlossen haben, haben die JSG-Spieler/-innen mit Trainern/Trainerinnen Zugriff.
Sechs Jahre haben Beate Eble und Eva-Maria Richter ununterbrochen dem JSG-Ausschuss angehört und nun zum Abschied ein kleines Geschenk erhalten. In seinem Schlusswort bedankte sich Holger Kursawe bei allen Anwesenden, aber ganz ausdrücklich bei Dietmar Strobel und Florian Staiger, die schon seit Jahren für die beiden Stammvereine und die JSG die Spielplanung machen und damit eine wahre Herkulesaufgabe bewältigen.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: JSG Urach-Grabenstetten keine Kommentare
4Jul/18

JSG Urach-Grabenstetten

Unsere JSG-Jugendmannschaften waren bzw. sind schon voller Eifer auf verschiedenen Spielfesten und in der Quali unterwegs. Die männliche A-Jugend hatte es in diesem Jahr wieder in die 1. Runde des HVW geschafft. Obwohl die Jungs einen durchaus sehenswerten Handball zeigten, mussten sie sich in der 4er Gruppe von der JSG Blaustein-Söflingen, dem HC Oppenweiler/Backnang und dem TV Bittenfeld 2 jeweils geschlagen geben. Mit Trainer Dominik Dirr hoffen sie nun, auf eine erfolgreiche Saison in der Bezirksliga.

Für die weiblich E-Jugend stand vor kurzem das Bezirksspielfest beim TB Neuffen auf dem Programm. Mit einem ausgezeichneten 5. Platz beendete die E1 das Spielfest, während die E2 auf Rang 26 abschloss. Insgesamt 233 Kindern aus insgesamt 28 Mannschaften verbrachten zwei erlebnisreiche Tage.

Ähnliches erlebte die männliche E-Jugend am letzten Wochenende beim Bezirksspielfest in Unterensingen. Auch hier waren die Trainer Markus Kazmaier und Rolf Walter nach zwei Tagen mit Rang 9 bei insgesamt 26 teilnehmenden Mannschaften sehr zufrieden.

Die weibliche D-Jugend war zeitgleich mit weiteren 26 Teams beim Spielfest in Nürtingen gefordert. In der Addition aus Handball, wo die Mädels auf Rang eins abschlossen, Koordination und Geschicklichkeit, reichte es zu Platz 6.

Am kommenden Wochenende sind folgende JSG-Teams unterwegs: die männliche D-Jugend beim Bezirksspielfest in Nürtingen (Ausrichter: TSV Zizishausen), die weibliche A- und B-Jugend, sowie die männliche B- und C-Jugend beim CECEBA-Cup in Weilstetten.

Wir wünschen allen Teams erfolgreiche und verletzungsfreie Spiele!

Bericht drucken
veröffentlicht unter: JSG Urach-Grabenstetten keine Kommentare