3Jun/20

Abschlussbericht TSV Urach – Frauen 1

Nachdem unseren Frauen in der Saison 2018/19 der Aufstieg als Meister in der Landesliga in die Württembergliga gelang war das vorrangige Ziel klar. Mit guter Abwehrleistung sowie zügigem Tempospiel überzeugen. Mit einer neu konstellierten Mannschaft aus erhaltenen und neuen Spielerinnen traten die Frauen die Runde an. 

Mit einem sehr gelungenen Auftakt gegen Aufstiegsaspiranten Fridingen/Mühlhausen konnten die Badstädterinnen direkt eine überzeugende Partie abliefern und fuhren den ersten Sieg mit 32:24 zu Hause ein. Aus den nächsten drei Spielen gelang es den Damen drei Punkte aus drei Spielen auf Ihrem Habenkonto zu verbuchen. 

Der bis dahin erlebte Erfolg war nur nicht von langer Dauer. Selbst gegen Schlusslichter der Liga tat man sich schwer, was bewirkte, dass nur noch die letzten beiden Hinrundenspiele gewonnen werden konnten. Anzumerken ist, dass einige Spiele denkbar knapp und unglücklich zum Ende kamen, obwohl durchaus ein Sieg möglich gewesen wäre. Dies war vermutlich zum einen dem ständig verletzungsgeschwächten Kader und zum anderen dem jungen Durchschnittsalter der Mannschaft geschuldet.

Mit 9:13 Punkten schloss man die Hinrunde ab.

Auch in der Rückrunde konnte man keine Spiele mehr für sich entscheiden. Den einzigen Punkt ergatterten die Damen zu Hause gegen den SC Lehr mit einem 19:19  Endstand. 

Durch den vorgezogenen Rundenabschluss durch Corona, hatten die Uracher Frauen leider keine Chance mehr nochmal zu ihrer anfänglichen Stärke zurückzufinden. 

Dementsprechend schlossen unsere Frauen in der Württembergliga Süd auf dem 9. Tabellenplatz mit 10:24 Punkten ab.

Zum Abschluss wollen wir ein aufrichtiges Dankeschön an das Trainerteam, bestehend aus Trainer Marco Melo, Co-Trainer Tom Wahler und Torwarttrainer Björn Brachvogel, aussprechen und für die Zeit und Kraft danken, die in die Mannschaft investiert wurden. 

Ebenso ein großes Dankeschön an die Mannschaft, die Fans und alle Helfer beim TSV Urach.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Allgemein Kommentare
3Jun/20

Abschlussbericht TSV Urach – Männer 1

Nach dem Doppelaufstieg und somit dem direkten Durchmarsch durch die Bezirksklasse startete die erste Männermannschaft des TSV Urach in die Saison 2019/2020 mit dem Ziel sich in der Bezirksliga zu etablieren und mit Tempospiel und einer guten Abwehr  in der neuen Liga zu überzeugen.

Der Start in die Liga war durchaus vielversprechend: zwei Siegen gegen Mitaufsteiger TSV Wolfschlugen 2 und gegen EK Bernhausen waren sogleich eine Kampfansage an die kommenden Gegner und es wurde klar, dass die Grafenstädter ein mehr als ernstzunehmendes Team in der Bezirksliga sind. Erst der Ligaprimus aus der neu gegründeten HSG Owen-Lenningen konnte die Uracher Mannen in der ausverkauften Lenninger Halle mit einem deutlichen Sieg in die Schranken weisen. Mit einem Derbysieg gegen den TSV Grabenstetten meldeten sich die Uracher jedoch gleich zurück, in der Hinrunde sollten sich nur noch die Mannschaften aus Neckartenzlingen und  Ebersbach-Bünzwangen als Stolperstein erweisen. Mit 16:6 Punkten und dem zweiten Tabellenplatz wurden alle Erwartungen, trotz zweier überflüssiger Niederlagen, klar übertroffen.

Auch in der Rückrunde konnten gegen Wolfschlugen und in Neuffen zunächst zwei Siege verbucht werden. Anschließend brach der TSV Urach in seiner Leistung  aber ein, hierzu trug eine Reihe von Verletzungen sicherlich ihren Teil bei. In der Folge hagelte es mehrere Niederlagen, so dass der TSV nur noch gegen den TV Altbach punkten konnte und  so die gute Ausgangssituation aus der Hinrunde nicht mehr zu halten war, ehe die Saison dann Corona-bedingt vorzeitig für beendet erklärt wurde.

Die Männer 1 des TSV Urach schließen damit die Saison mit 22:16 Punkten auf einem überzeugenden fünften Platz ab. Mit 572:569 Toren aus 19 Spielen stellte man außerdem einen der besten Offensiven der Liga, auch wenn man mit knapp 30 Gegentoren im Schnitt hier nicht an die Leistung der vergangenen Jahre anknüpfen konnte.

Zum Abschluss gebührt dem Trainerteam ein aufrichtiges Dankeschön für die Leistung und Erfolge der vergangenen Jahre, ebenso wie der Mannschaft und den zahlreichen Fans, die den TSV Urach treu unterstützt haben.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Allgemein Kommentare
13Mrz/20

Absetzung des Spielbetriebes ab sofort

Jugendspielbetrieb ab sofort beendet, Spielbetrieb der Männer und Frauen wird vorerst ausgesetzt.

Der Handballverband Württemberg  und weitere Landesverbände sowie Handball Baden-Württemberg beschließen mit sofortiger Wirkung:

• Der Jugendspielbetrieb der Saison 2019/2020 ist ab sofort beendet.

• Der Spielbetrieb der Männer- und Frauen-Mannschaften wird ausgesetzt.

• Nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen (HVW/HBW auch  Lehrgangsmaßnahmen, Fördergruppen, etc.) finden bis auf weiteres nicht statt.

Spätestens bis zum 19. April 2020 wird die mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Männer und Frauen oder die Wertung der Saison 2019/2020 in den jeweiligen Landesverbänden beschieden und veröffentlicht.

https://www.hvw-online.org/aktuell/detail/news/absage-des-spielbetriebes-ab-dem-wochenende

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Aktive Kommentare
11Mrz/20

Vorbericht: Heimspieltag TSV Urach

Heimspieltag am kommenden Samstag, 14.03.2020. Für unsere Frauen 1 steht am Wochenende ein Rundenspiel vor heimischer Kulisse an. Gegner ist der Tabellenführer die TG Nürtingen 2. Spielbeginn ist um 18 Uhr. Nachdem im letzten Spiel vor allem in Sachen Chancenverwertung noch verbesserungsbedarf bestand, wollen unser Frauen dies am Wochenende direkt verbessern. Besonders auch eine konzentrierte Abwehrleistung wird gefordert sein, um mit dem Gegner mithalten zu können.

Vor unseren Frauen spielen noch unsere Jungs der D-Jugend um 11.30 Uhr und um 13.00 Uhr. Gegner sind der HC Wernau und der TV Plochingen 2. Um 16 Uhr spielen dann noch unsere Mädels der B-Jugend gegen die SG Untere Fils.

Alle Mannschaften freuen sich auf zahlreiche Unterstützer!

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Aktive Kommentare
9Mrz/20

M1: Erneute Niederlage HSG Ebersbach/Bünzwangen

Vergangenen Sonntag stellte sich der TSV Urach der HSG Ebersbach/Bünzwangen in der Rückrunde vor dessen heimischer Kulisse.

Den ersten Treffer des noch jungen Abends, landete Kreisläufer Tobias Schmidt vom TSV Urach für sein Team. Moritz Schwind vom der HSG ließ sich jedoch nicht lange bitten und glich den ersten Treffer noch in derselben Minute sofort aus. Nach einem fünf minütigen Schlagabtausch konnte sich der TSV Urach erstmals durch einen Doppeltreffer von Spielertrainier Marco Melo mit zwei Toren klar in Führung gehen. Diese hielt jedoch leider nur ca. drei Minuten an und wurde wieder durch zu einfache Fehler im Angriff sowie in der Abwehr zum 5:5 wieder hergeschenkt. Wieder war es beiden Mannschaften nicht möglich sich entscheidend vom jeweiligen Gegner abzusetzen und stellten so immer wieder Punktegleichheit her. Ab der 13. Minute hatten dann die HSG´ler einen 4:0 Lauf, welcher Ihnen einen Vorsprung auf 11:7 bescherte. Durch anschließend gute Torhüterparaden und noch besserer Angriffswellen kämpften sich die Ermstäler Tor um Tor dem Ausgleich zum 11:11 in der 21. Minute entgegen und übernahmen sogar kurzzeitig immer wieder das Führungszepter.  Eine Zeitstrafe gegen Uracher Lukas Bader versetzte die Ermstäler kurzzeitig in Unterzahl, was die HSG für sich zu nutzen wusste um für sich erneut einen Punktevorsprung auf 16:13 zu sichern. Kurz nachdem die Grafenstädter wieder vollzählig waren und es unmittelbar vor dem Ende der ersten Hälfte stand, musste auch Tom Lötzbeyer in der 29. Spielminute wegen einer erneuten Zeitstrafe gegen den TSV Urach, das Feld verlassen. Nikolas Krell, von der HSG, nutze die Gunst der Minute, um für sein Team in der noch verbliebenen Zeit den Zähler um ein weiteres Tor auf 17:13 hochzudrücken.

Die zweite Hälfte startete mit einem Tiefschlag für die Ermstäler, musste doch Tom Wahler, wegen eines mehr als umstrittenen Fouls mit Rot das Spielfeld verlassen. Kurioser weise hatte dieses Ereignis auf die Emrstäler keinen negativen Einfluss, nein sie gingen sogar noch motivierter zu Werke und begannen erneut mit der Aufholjagt. Diese dauerte etwa rund 10 Minuten, so dass es dem TSV Urach in der 43. Minute gelang, durch Spielertrainer Marco Melo den Ausgleich auf 23:23 herzustellen. Durch einen Doppeltreffer von Uracher Tom Lötzbeyer versetzte dieser sich und seine Uracher Teamkollegen erstmals wieder mit 24:26 in einen 2-Tore-Vorsrpung. Doch wie jeder weiß; „wie gewonnen, so zerronnen“. Das Katz-und-Mausspiel um die Führung entbrannte erneut und ließ bis zum Spielende nicht nach. In einer letzten, taktischen Auszeit in der 58. Minute instruierte Trainer Marco Melo seine Mannen über die letzten Spielzüge, welche zum Ausgleich des Spiels hätte führen sollen. Daniel Templin (8) machte den Anfang und verkürzte in der vorletzten Minute auf 31:30. Einen anschließenden Konter in letzter Minute verpatzten die Ermstäler dann jedoch leider, so dass Sie ohne weitere Punkte und mit einem Endergebnis von 31:30 die Heimreise antreten mussten.

Trainer Marco Melo bewertete dieses Spiel wie folgt: „Wir haben den Raum im 5:5, durch die Manndeckung gegen mich in der 1. Halbzeit zu wenig ausgenutzt. In der 2. Halbzeit klappte dass dann schon besser. Wir hätten auch ein paar Mal die Chance gehabt, den Sack zuzumachen, schafften dies jedoch leider nicht.“

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht – Lee, Bader(1), Melo(8/3), Templin(6), Dirr(1), Wahler(1), Stephan (2), Pöschko, Schmidt(3), B. Müller (5), Lötzbeyer (3)

Vielen herzlichen Dank an alle Fans uns Sponsoren, die uns wieder in der Fremde unterstützt haben.

Am 28.03. läuft die 1. Männermanschaft des TSV Urach um 20 Uhr vor heimischer Kulisse in der Ermstalhalle auf. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützer an diesem Abend.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare