19Nov/18

JSG Urach-Grabenstetten mJ

Einen weiteren Erfolg schafften die Jungs der A-Jugend bei RW Neckar. Früh hatten Philipp Joachim und Dominik Pelz zum 1:3 vorgelegt. Die Hausherren fanden besser in die Partie und über 5:5 blieb es auch bis zum 10:10 (20.) ausgeglichen. Rechtzeitig zum Seitenwechsel verschafften sich unsere Jungs ein 15:18 Polster und sie machten sofort hellwach weiter. In der 42. Minute war der Vorsprung zweistellig 19:29 und damit ein 26:38 Sieg nicht mehr gefährdet.
Aufstellung: Kai Friedmann, Erik Buck; Luca Füllemann (1), Tobias Waimer (4), Lukas Pfender (5), Leon Schwertle (2), Philipp Haase (2), Henning Wahl (3), Daniel Häussler, Robin Prinz, Dominik Pelz (13/1), Philipp Joachim (7)

Erstmals eine Niederlage musste die B2 bei der JSG Deizisau/Denkendorf 2 einstecken. Obwohl die Hausherren gleich 5 Spieler mehr zur Verfügung hatten, bewegten sich die Schützlinge von Ralf Ankele zunächst auf Augenhöhe. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Konrad Wilke ein Doppelschlag zum 16:18. Spätestens nach dem Treffer von Luis Öxle zum 20:20 (32.) kippte die Partie endgültig zu Gunsten der Gastgeber, die sich mit einem 5:0 Lauf vorentscheidend absetzten und nur noch den Anschlusstreffer durch Tanguy Albrecht zum 30:29 zu ließen.
Aufstellung: Thomas Henger; Luis Öxle (4), Maxim Rosskopf, Malte Döring (2), Finn Engler (2), Tanguy Albrecht (6/1), Elias Klein (1), Jules Rosskopf (10), Konrad Wilke (4)

Obwohl auch die D1 mit fünf Spielern weniger zum TSV Wolfschlugen 2 fuhr, schafften sie einen beeindruckenden 24:43 Sieg. Nur ganz zu Beginn konnten die Hausherren mithalten (4:4, 5. und 8:10, 10. Minute). Bis zur Pause waren Jonas Scheu & Co. bereits auf 12:21 weggezogen. Mit seinem 18. Treffer zum 19:35 war zwar für Jonas Schluss, sein Team spielte konzentriert weiter und es war Muhamad Arab, der das letzte Tor der Partie markierte.
Aufstellung: Sakr Deajel; Jonas Scheu (18), Finn Nummert (5), Janne Maier (9/2), Muhamad Arab (3), Jasper Schirmer, Finn Schell (5), Lars Kazmaier (1), Simon Vogelsang (2)

Die D2 erwischte einen guten Start bei RW Neckar 2. Dominik Hohenadl legte bis zur 9. Minute (3:4) jeweils vor. Ab der anschließenden Auszeit der Gastgeber wollte zunächst nichts mehr gelingen und mit einem 8:4 ging es in die Kabine. Leon Beck beendete vierzehn torlose Minuten zum 9:5 aber weiterhin dominierten die Hausherren und siegten mit 20:8.
Aufstellung: Benjamin Kazmaier; Hussain Arab, Jonas Galert (1), Tim Klingler, William Preusche, Benedikt Schnepf, Dominik Hohenadl (4), Liam Thuß, Kilian Schütze, Leon Beck (1), Marcel Dietz (2)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: JSG Urach-Grabenstetten Kommentare
19Nov/18

JSG Urach-Grabenstetten wJ

In einer torreichen Begegnung kam die weibliche A-Jugend beim TV Altbach nach einer tollen Schlussphase zum Erfolg. Mit 14 zu 8 Spielerinnen lagen die Vorteile im Vorfeld klar bei den Gastgeberinnen, die rasch mit 4:1 führten. Von 5:3 setzten sie sich auf 9:3 (13.) ab. Beim 15:14 hatte Lisa Friedrich den Anschluss hergestellt, schon beim Seitenwechsel lagen die JSG-Mädels wieder mit 19:16 zurück. Zwar gelang Madeline Dommer gleich Treffer Nummer 17, aber ein Doppelschlag des TVA zum 21:17 (34.) sorgte wieder für deren Jubel. In der 43. Minute gelang Katharina Klingler das 23:23 und als Anna-Sophia Dietz wenig später zur 1. Führung traf, ließen sich die Mädels von Trainer Ralf Ankele diese nicht mehr nehmen und siegten mit 31:35.
Aufstellung: Anna Bossler; Anna-Sophia Dietz (7), Madeline Dommer (9), Analena Ankele, Maja Mayer (2), Katharina Klingler (5), Sina Endele (8/2), Lisa Friedrich (4)

Nichts zu holen gab es für die D-Jugend beim TV Nellingen. Zunächst hatte Julia Zlodi mit einem Doppelpack für den perfekten Beginn gesorgt, schon bis zur 17. Minute lagen die Gastgeberinnen mit 11:7 vorne. Rechtzeitig zum Seitenwechsel verkürzte Arijana Demiraj auf 11:9, aber mit einem 4:0 Lauf wurde nach dem Kabinengang jegliches Aufbäumen unserer JSG-Mädels schnell im Keim erstickt. Mehr als auf drei Tore zu verkürzen, wie beim 18:15, ließ der TV Nellingen nicht mehr zu und so unterlag man am Ende mit 27:19.
Aufstellung: Arijana Demiraj (10), Loredana De Rose, Julia Zlodi (3), Nazil Özcan, Lea-Sophie Schell, Leandra Scheu, Luana Hirn, Ermira Lutolli (5), Klara Wilke, Amrei Wahl (1)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: JSG Urach-Grabenstetten Kommentare
19Nov/18

Souveräner Sieg der Frauen 1

Das achte Saisonspiel der ersten Frauenmannschaft des TSV Urach konnte am Wochenende souverän gewonnen werden. Man war zu Gast in der Lautertalhalle in Donzdorf, wo man der HSG keine Chance auf einen Sieg ließ.

Das Spiel startete ausgeglichen, in den ersten Minuten erzielten beide Mannschaften schnelle Treffer. Beim Stand von 3:3 festigte sich die Uracher Abwehr und stand damit noch sicherer, als bereits zu Spielbeginn. Damit ermöglichten sich die Uracherinnen, auf 3:6 nach zehn Minuten davonzuziehen. Doch anstatt im Angriff weiterhin klare Torchancen herauszuspielen, kam das Spiel dort ins Stocken. Man tat sich plötzlich schwer, den Ball bis zur freien Mitspielerin zu bringen. Der Gegner kam wieder auf 5:7 heran und Urach nahm die erste Auszeit. Dann zeigte sich den Zuschauern für geschlagene acht Minuten ein Abwehrduell auf Augenhöhe, bei dem keine Mannschaft zum Torerfolg kam. Die Donzdorfer nutzten nun ebenfalls ihr erstes Teamtimeout. Danach gelang es Urach plötzlich wieder, zu Toren zu kommen und man zog zwei Minuten vor der Halbzeitpause auf 5:10 davon. Es blieb bei einem fünf-Tore Vorsprung und die Seiten wurden gewechselt.

Die Uracher Frauen starteten auch in die zweite Spielhälfte konzentriert und mit einer stabilen Abwehr. Aus dieser heraus gelang es bereits nach fünf gespielten Minuten, den Vorsprung auf sieben Tore zu erhöhen. Auch eine zweiminütige Unterzahl überstand man in dieser Phase des Spiels souverän. Der Gegner agierte trotz allem weiterhin engagiert im Angriff und versuchte mehrmals, über die siebte Feldspielerin erfolgreich abzuschließen. Nicht einmal diese taktische Maßnahme konnte den Uracherinnen zu diesem Zeitpunkt etwas anhaben. Torhüterin Irene Eble entschärfte mit ihrem Treffer zum 10:19 die Partie endgültig.Eigentlich hätte das Spiel nun entschieden sein müssen, doch der TSV tat sich in den letzten zehn Minuten im Angriff unnötig schwer. Hatte man zuvor sauber ausgespielte Chancen vor allem vom Kreis und von Rechtsaußen genutzt, so suchte man jetzt viel zu hektisch und oft vergeblich den Abschluss. Die Frauen der HSG nutzten diese Phase noch mal, um auf 17:21 heranzukommen. Trotz allem konnten sich die Frauen des TSV Urach am Ende über einen nie gefährdeten 18:23 Sieg freuen. Dies war vor allem wieder der starken und sicheren Abwehrarbeit zu verdanken.

Der Trainer lobt seine Mannschaft hierfür: „Wir haben mit einer erneut starken Abwehrleistung den Gegner zu Fehlern gezwungen. Dies war unser heutiges Ziel. Im Angriff sind wir immer besser ins Spiel gekommen, weshalb wir einen neun-Tore Vorsprung herausspielen konnten. Die Einstellung und den Willen von heute müssen wir in die kommenden Spiele mitnehmen.“

Es spielten: I. Eble (1), Kullen - Herrmann (4), Kazmaier (1), Klein (4), Lenknereit, S. Jud, Schall (2), Weber (4), Ebner, Zink, F. Jud (2), Prinz (5)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 Kommentare
19Nov/18

M1: Urach springt auf Tabellenplatz 2

Mit einem 22:28 Auswärtssieg gegen Nürtingen klettern unsere Männer 1 auf den zweiten Tabellenplatz.

Es war eine besondere Partie, das Aufeinandertreffen des TSV Urach gegen die TG Nürtingen. Urach, mit einigen Spielern mit Nürtinger Vergangenheit angereist, wollte unbedingt ein gutes Spiel abliefern um die zwei Punkte in der Fremde einzufahren.

Der Start jedoch gelang nicht sonderlich gut und so war man schnell mit 4:1 Toren hinten. Noch in der Kabine hatte man sich vorgenommen einen schellen Handball spielen zu wollen, was in den ersten Minuten aber nicht gelang. Mit einer immer besser werdenden Abwehr und einem 4:0 Lauf konnte man dann das Ergebnis auf 5:4 zu stellen. In der Folge entwickelte sich ein Schlagabtausch auf Augenhöhe, bei dem sich unsere Uracher Männer erst kurz vor der Halbzeit zu einem Halbzeitstand von 12:9 mit 3 Toren absetzten konnten. Auch wenn man in der ersten Hälfe keineswegs am Leistungsmaximum gespielt hatte, so führte man doch verdient.

In Hälfte zwei wollte man durch schnelles Umschalten den Vorsprung weiter vergrößern, doch die Nürtinger ließen sich zunächst nicht abschütteln. Die TG schaffte es sogar in der 39. Spielminute auf 15:15 heranzukommen. Das Nürtingen aber in Führung geht, da hatte besonders Torhüter und Ex-Nürtinger J. Bauknecht im Tor des TSV Urach etwas dagegen. Mit einer spitzen Leistung über das komplette Spiel hinweg war er für unsere Mannen ein überragender Rückhalt. Eine weitere wichtige Stütze im Spiel der Uracher Männer war B. Müller, der mit einer 100% Trefferquote acht von acht Siebenmeterwürfen verwandelte. Über die Spielstände 15:17, 18:21 und 20:25 konnte man am Ende das Spiel mit sechs Toren unterschied gewinnen. Der Endstand von 22:28 bedeutete den dritten Sieg in Folge. Jetzt warten noch zwei Heimspiele, bevor es für unsere Mannen in die Winterpause geht.

Trainer Marco Melo sagt zum Spiel: „Ich bin stolz auf mein Team, wir konnten wieder ein schweres Auswärtsspiel für uns entscheiden. Durch eine starke Abwehrleistung und einem konzentrierten Angriffsspiel in der der zweiten Halbzeit, war uns der Sieg am Ende nicht mehr zu nehmen.“

Kommenden Samstag, 24.11.2018 (20 Uhr) treffen unsere Männer 1 im Heimspiel auf den TV Plochingen 2.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee(1), Fischer, B.Müller(12/8), Melo(7), Dirr(1), Kapp(1), Schalowski, Kussmann(4), Kovacevic(1), Bader, M.Müller(1), Schmidt

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
14Nov/18

Vorbericht: Frauen 1 zu Gast bei der HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf

Diesen Samstag, 17.11.2018 um 17:30 Uhr sind unsere Frauen 1 beim HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf zu Gast. Die Gastgeberinnen werden nach ihrem verpatzen Derby letztes Wochenende alles dafür tuen, die Punkte in ihrer Halle zu halten. Bisher mussten sie nur ein Heimspiel gegen den Tabellenführer, allerdings sehr knapp (20:22) hergeben. Die Uracherinnen müssen diese Woche hart trainieren um wieder das abzurufen was sie eigentlich können, vor allem muss sich die Mannschaft im Torabschluss wieder steigern, denn die Leistung, die man gegen den TV Gerhausen gezeigt hat, wird am Wochenende nicht ausreichen.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen Kommentare