21Mai/19

M1: Neuzugänge für die Bezirksliga

Die Entwicklung im Männerbereich des TSV Urach geht in die nächste Runde. Nach der Meisterschaft in der Saison 2017/18 und einer ebenso erfolgreichen Saison 2018/19, welche die Männer abschließend mit dem Aufstieg in die Bezirksliga feiern konnten, befasst sich Spielertrainer Marco Melo bereits intensiv mit den Vorbereitungen für die kommende Saison 2019/20. Auch in der folgenden Saison wird sich der Kader der aktiven Männer weiterentwickeln, wonach die Mannschaft sowohl Abgänge als auch Neuzugänge zu verzeichnen hat.

Die erste Verstärkung für die Mannschaft ist das jungen Talent Moritz Völter, welcher in der Vergangenheit bereits in der BWOL mB beim TSV Schmiden durch Trainer Marco Melo trainiert wurde. Seine aktive Karriere startete Moritz in der letzten Saison beim TSV Wolfschlugen in der Württembergliga. Durch seine aktive Erfahrung in der letzten Saison, wird er bei unseren Männern auf der halbrechten Position, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, gewinnbringende Impulse setzen.

Mit Neuzugang Nicolas Stephan, stößt ein weiterer ehemaliger Nürtinger Jugendspieler zu den Männern des TSV Urach. Auch er trainierte dort bereits einige Jahre unter Trainier Marco Melo, u.a. in der WL mA, wodurch er nicht nur bei seinem neuen Trainer sondern auch bei einigen seiner neuen Mannschaftskollegen bereits bestens bekannt ist. Seine letzten aktiven Jahre spielte Nico beim HSG Ebersbach/Bünzwangen in der Bezirksliga. Durch seine dort gesammelte zweijährige Erfahrung, wird er zukünftig unsere Männer in selbiger Liga tatkräftig an der Kreisposition unterstützen.

Zusätzlich zu den zwei Neuzugängen haben die Männer des TSV Urach auch drei Abgänge für die Folgesaison zu verzeichnen.

Nach seinem ersten Jahr im aktiven Bereich und auch nur einem Jahr beim TSV Urach verlässt Kai Kussmann unsere Männer. Durch seine starke Weiterentwicklung in der vergangenen Saison, wird ihm die Chance geboten, sich in der kommenden Saison in der Landesliga zu beweisen.

Auch Maximilian Kapp verlässt die Mannschaft nach seinem ersten aktiven Jahr sowie seinem ersten Jahr beim TSV Urach. In der kommenden Saison wird er in seine Heimat zurückkehren und dort versuchen in der BWOL Fuß zu fassen.

Weitergehend wird der Uracher Max Schalowski, aus zeitlichen Gründen, die neu formierte zweite Männermannschaft des TSV Urach ab der nächsten Saison verstärken.

Marco Melo: „Wir sind stolz auf die in unserem Verein erzielte große Weiterentwicklung dieser zwei jungen und talentierten Spieler. Es ist zwar immer schade gute und junge Talente zu verlieren, dennoch spricht der Weggang in höhere Handballliegen für eine sehr erfolgreiche Arbeit unseres Vereins.Ich freue mich auch, dass ich wiederum zwei neue junge Spieler für unser Team gewinnen konnte. Mit dem Gewinn dieser zwei Spieler machen wir wieder einen Schritt weiter in die richtige Richtung.“

Die Abteilung Handball des TSV Urach freut sich schon heute auf eine spannende Saison 2019/20. Wir hoffen, unsere Zuschauer und Fans in der kommenden Saison, auch weiterhin mit einem technisch guten und schönen Handball, begeistern zu können und wünschen den Männern bereits jetzt eine erfolgreiche, intensive und verletzungsfreie Vorbereitung.

Von links: Nicolas Stephan und Moritz Völter
Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
15Apr/19

M1: Aufstieg in die Bezirksliga

Vergangenen Samstag fand für den TSV Urach sowie für die HSG Leinfelden-Echterdingen in Weilheim das wohl spannendste Spiel dieser Saison statt. Ginge der TSV Weilheim als Sieger aus dem Match gegen unsere Männer 1 hervor, würde aufgrund des direkten Vergleichs die "HSG L-E" auf Platz 2 rutschen und somit in die Bezirksliga aufsteigen. Die Zuschauerränge waren fast voll belegt, darunter auch einige der HSG´ler die diese Entscheidung hautnah vor Ort miterleben wollten.

Den Auftakttreffer platzierte, wie auch schon im letzten Spiel, der Uracher Rückraumschütze Daniel Templin noch in der ersten Spielminute. Auch der zweite Treffer ging durch Ermstäler Tonio Kovacevic auf den Punktezähler der Uracher. Patrick Seyferle meldete sich dann in der 5. Spielminute für den Weilheimer TSV zu Wort und konnte ein Tor zum 1:2 für das Gastgeberteam verbuchen. Dies schien dem Ermstäler Schützen Daniel Templin nicht recht zu schmecken, weshalb er gleich 2 Tore in Folge zum 1:3 und 1:4 im Netz des Weilheimer Torhüters versenkte. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte schaffte es der TSV Urach über längere Zeit durch eine solide Abwehr- und Angriffsleistung einen 5 Tore Vorsprung zu erspielen.  Während im Ermstalteam Tonio Kovacevic(9) und Daniel Templin(5) den Punktezähler hinauftrieben, tat dies im Weilheimer Team Kreisspieler Dominik Klett(10). Dieser brachte dem Gastgeber, durch drei Tore in Folge, eine Minuten vor der Halbzeitpause den Ausgleich zum 13:13. Das letzte Wort schien jedoch nicht gesprochen, so muss wohl der Gedanke von links-außen Schütze Lukas Bader gewesen sein, als dieser in den letzen Sekunden den Führungstreffer für den TSV Urach erzielte.

Unmittelbar nach Eintritt in die zweite Hälfte, kassierte Abwehrchef Tobias Schmidt des Ermstalteams eine Zeitstrafe was den TSV Urach in Unterzahl brachte. Da das Uracher Bollwerk jedoch seine volle Stärke in diesem Spiel entfaltete, war hier für die Weilheimer kein Durchkommen.  Stattdessen zeigten sich die Grafenstädter noch angriffslustiger und bauten Ihre Führung auf 13:16 weiter aus. Ein Doppeltreffer von Schütze Dominik Klett vom 7-Meter-Punkt brachte den TSV Weilheim erneut gefährlich an den Ausgleich heran. Wieder setzten sich die Uracher Mannen durch Kovacevic, B. Müller und Daniel Templin auf drei Tore ab. Für Weilheim war die ganze Angelegenheit jedoch noch lange nicht gegessen, was Sie auch in der 55. Minute deutlich klar machten.  Sie verkürzten erneut auf ein Tor zum 22:23 und ließen weiterhin nicht locker. Dies alles half schlussendlich nichts, stellte der TSV Urach an diesem Tag, das bessere Team aufs Feld. Die Ermstäler machten den Sack mit dem letzten Treffer der Saison durch Tonio Kovacevic  mit einem zufriedenstellenden Ergebnis von 23:26 zu und wurden von Ihren Fans und Sponsoren für ein tolles Match und den Aufstieg in die Bezirksliga kräftig gefeiert.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Es war ein hart umkämpftes Spiel, was uns von Vornherein klar war. Wir haben stark angefangen, obwohl jeder sichtlich aufgeregt war, was auch normal ist, wenn es um so viel geht. Wir haben eine starke Abwehrleistung im Verbund mit unseren Torhütern gezeigt. Ich bin stolz und kann es noch nicht ganz glauben, dass wir tatsächlich einen Doppelaufstieg feiern dürfen. Es herrscht bei uns allen große Freude."

Ein großer Dank geht an alle Fans, Sponsoren und Unterstützer die erschienen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.  Es war eine tolle Stimmung!

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, B.Müller(3/1), Melo(3/1), Wahler, Dirr(1), Schalowski, Kussmann(2), Kovacevic(9), Bader(1), Kapp(1), M.Müller, Schmidt, Templin(5)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
8Apr/19

M1: Aufstiegsentscheidung vertagt

Vergangenen Sonntag stand für die Mannschaft "Männer 1" des TSV Urach das letzte Heimspiel an. Zu Gast war der TSV Wolfschlugen 2. Zu diesem Spiel  waren auch viele Sponsoren des TSV Urach geladen, um mit diesen den letzten Heimspieltag zu feiern.

Den Startschuss der Partie gab Ermstalschütze Daniel Templin nach Anpfiff um 17 Uhr, noch in der ersten Spielminute. Die Gäste egalisierten diesen jedoch noch in derselben Minute durch ein schnelles Anspiel. Bis zur 8. Spielminute befand sich der Spielball abwechselnd in den Netzen der beiden Kontrahenten. Im Anschluss nahmen die Gäste das Heft in die Hand und erspielten sich über 6:9 und 13:17 durch schnelle Angriffe und begünstigt durch eine nahezu nicht vorhandener Abwehr der Uracher, einen 6-Torevorsprung zum 15:21, mit welchem beide Mannschaften in die Halbzeitpause einzogen.

Nach der Rückkehr aus der Pause, setzte der TSV Urach in den ersten 5 Minuten durch bessere Abwehrleistung und konsequenteren Angriffswellen einen 3-Punktelauf hin und verkürzte auf 18:21. Während einer 2-minütigen Zeitstrafe für die Ermstäler platzierte Gastschütze Gregor Guckes den ersten Treffer seines Teams in der 2. Hälfte. In den folgenden 8 Minuten kämpften sich die Uracher Tor um Tor an Ihre Kontrahenten aus Wolfschlugen heran, bis sie in der 45. Minute erstmals wieder den Ausgleich zum 25:25 herstellen konnten. Trotz besserer Abwehr- und Angriffsleistung gerieten die Gastgeber  erneut in einen 2-Tore-Rückstand, welchen Sie zwar immer wieder auf eines verkürzen konnten,  jedoch bis zum Ende des Spiels leider nicht komplett auszugleichen vermochten.

So endete das Spiel mit dem Abschlusstreffer durch TSV´ler Daniel Templin in den letzten Sekunden des Matches , mit einem Ergebnis von 31:32 für die Gäste.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Wir haben in der ersten Halbzeit nicht in unsere Abwehr gefunden, was desolat war. In der zweiten Halbzeit haben wir ein Spiel gezeigt, dass dann doch durchaus Bezirksliga tauglich ist. Ohne Frage müssen wir diese Leistung im letzten Spiel über 60 Minuten abrufen, das ist unser Ziel."

Vielen Dank an alle Fans, Sponsoren und Unterstützer die erschienen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.

Das letzte und entscheidende Saisonspiel unserer Männer 1 findet am Samstag, 13.04.2019 um 20 Uhr in Weilheim statt.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, B.Müller(2/1), Melo(14/4), Wahler, Dirr, Kussmann, Kovacevic(6), Bader(1) , Kapp(1), M.Müller, Schmidt, Templin(7)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
31Mrz/19

M1: Weiterer wichtiger Sieg

Vergangenen Mittwochabend fand sich der TSV Urach beim TV Plochingen 2 zu einem eher ungewöhnlichen Matchabend ein. Grund hierfür war, dass der TV Plochingen bei der Hallenverfügbarkeit zum Spiel am Wochenende auf Hindernisse stieß, die sich nur durch eine Spielverlegung umgehen ließen.

Das Match wurde durch Ermstäler Spielertrainer Marco Melo mit dem ersten Tor nach Anpfiff um 20:30 Uhr eröffnet und ein paar Minuten später durch Maximilian Jakisch seitens des TV Plochingen wieder ausgeglichen. Die erste Hälfte verlief relative ausgeglichen, fehlte es beiden Mannschaften in der Verteidigung am letzten Quäntchen Konsequenz das eigene Netz sauber zu halten.  Kurz vor Ende der ersten Hälfte konnten dann die Uracher den letzten erfolgreichen Treffer zum 15:14 bei Ihren Gastgebern landen und mit dieser leider nur kleinen Führung in die Pause einziehen.

In der zweiten Halbzeit des Matches funktionierte dann das Abwehr-Torhütergefüge des TSV Urach besser als das seiner Gastgeber und konnte durch drei Tore in Folge von Spielertrainer Marco Melo in der 38. Spielminute sich erstmals auf fünf Tore absetzen. Gefährlich nahe kamen die Plochinger den Urachern dann aber in der 49. Minute zum 25:26, als TV´ler Sven Traub einen Strafstoß vom sieben Meter im Netz der Uracher Torhüter versenkte. Die motivierten Grafenstädter ließen in den folgenden Minuten jedoch keinen Zweifel mehr aufkommen, dass sie die Punkte aus dieser Begegnung mit nach Hause nehmen wollten und entschieden das Spiel schlussendlich durch einen Doppeltreffer in sprichwörtlich letzter Minute durch TSV Schütze Daniel Templin mit einem Endstand von 33:29 für sich.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Wir haben in Plochingen einen weiteren wichtigen Sieg für uns erringen können und haben in der zweiten Halbzeit gezeigt, warum wir zu Recht oben stehen."

Vielen Dank an alle Fans, Sponsoren und Unterstützer die erschienen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, B.Müller(8/7), Melo(10/1), Wahler(2), Dirr, Kussmann, Kovacevic(5), Bader, Kapp(1), Schmidt, Fischer(1), Templin(7)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
25Mrz/19

M1: Urach spielt weiter um den Aufstieg

Die Männer 1 des TSV Urach hatten am vergangen Samstag ein wichtiges Spiel gegen die TG Nürtingen vor sich. Mit einem guten Start in die Partie konnte man sich in den ersten 5 Minuten direkt auf 4:1 absetzen. Aber auch der TG war anzumerken, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen will. So kamen die Nürtinger über den Spielstand 10:5 (15´), in der 23. Spielminute wieder auf 13:10 heran. Einer in der Folge sehr engagierten Abwehrleistung und einem bestens aufgelegten Jannik Bauchknecht im Tor war es dann aber zu verdanken, dass Urach den Abstand bis zur Halbzeit wieder deutlich auf 17:11 vergrößern konnte.

Für die zweite Hälfte war die Zielsetzung, weiter das Tempo hoch zu halten. Mit einem 4:1 Lauf konnte man schon zu Beginn der zweiten Hälfte den Vorsprung auf 21:12 erhöhen. Besonders erfolgreich war in den Reihen der Urach Ex-Nürtinger Daniel Templin, welcher mit 7 Feldtoren seinen alten Kollegen ein Tor um das andere einschenkte. Das für Nürtingen an diesem Abend nichts zu holen ist, daran sollte kein Zweifel mehr bestehen und so erhöhten die Urach den Vorsprung auf ein Endergebnis von 33:23. Als Aufsteiger haben die Männer 1 des TSV Urach in den drei letzten Saisonspielen die Chance einen erneuten Aufstieg zu schaffen, selbst in der Hand. Nächster Gegner ist am kommenden Mittwoch, 27.03.2019 um 20.30 Uhr der TV Plochingen 2.

Das Fazit von Trainer Marco Melo: "Wir haben richtig stark gespielt. Die Abwehr stand gut und was dann mal durch kam, hat unser Torwart weg gemacht. Vorne haben wir sehr sicher und abgezockt gespielt. Ich bin stolz darauf, mit welcher Einstellung meine Mannschaft aufgetreten ist."

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee(1), Bader(1), B.Müller(4/3), Melo(8/1), Wahler(1), Dirr, Kussmann(4), Kovacevic(6), Kapp, Schmidt, Fischer(1), Templin(7)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare