16Sep/19

M1: TSV Urach startet mit Auftaktsieg

Vergangenen Samstag startete für die 1. Männermannschaft des TSV Urach die neue Saison gleich mit einem Heimspiel gegen den den TSV Wolfschlugen 2. Als direkter Ligaaufstiegskonkurrent, lag hier besonders viel Spannung in der Luft. Würden die Hexabanner so starten wie sie in der letzten Saison aufhörten und wieder die heimischen Punkte entführen, oder würde der TSV Urach dieses Mal die Punkte einfahren?

Kurz nach 20 Uhr wurde die Partie durch das Schiedsrichtergespann Armin Frasch und Andreas Röhler angepfiffen. Wolfschlugen-Schütze Tim Spreuer machte in der 2 Minute den Anfang und erzielte für sein Team den ersten Treffer. Spielertrainer Marco Melo vom TSV Urach glich diesen nur wenige Sekunden im danach zum 1:1 aus. Bis zur 11. Minute konnten die Ermstäler die Führung halten, wurden dann aber kurzzeitig durch die Gäste in der 19. Minute abgelöst. Die erneute Führung für die Ermstäler wurde, nach einer Zeitstrafe für den Hexabanner, durch Spielertrainer Marco Melo erzielt. Hierauf erfolgte ein enger Schlagabtausch der beiden Mannschaften, welcher sich bis zur Halbzeitpause hinziehen sollte. Den letzten Treffer vor der Pause jedoch erzielte Ex-Wolfschlugener Rückraumschütze Moritz Völter und brachte somit sein neues Team in Führung.

Auch nach der Rückkehr aus der Halbzeit gestaltete sich das Spiel die nächsten drei Minuten ähnlich. Erst ab der 34. Spielminute konnten sich die Uracher auf mehr als nur zwei Tore absetzen. Möglich machten dies unter anderem ein nun stimmiger Abwehr-Torhüter-Verbund und ein konzentriertes Angriffsspiel. Auch trug, der aus einer Verletzungspause zurückgekehrte Rückraumschütze Daniel Templin maßgebend dazu bei und versenkte innerhalb kürzester Zeit gleich viermal das Runde ins gegnerische Eckige. In der Endphase der Partie konnten die Uracher Ihre Gäste auf durchschnittlich 4 Tore Abstand halten und beendeten das Spiel mit einem erfolgreichen 26:20 Endergebnis.

Trainer Marco Melo bewertet die Partie wie folgt: „Wir haben in der ersten Halbzeit zu viele einfache Fehler gemacht, was uns einfach nicht passieren darf. In der zweiten Halbzeit war es deutlich besser, da wir unsere Chancen besser nutzten. Wir müssen uns jetzt von Spiel zu Spiel steigern. In der Abwehr waren wir schon sehr gut.“

TSV Urach: Bauknecht, Prang - Lee, Fischer, Bader, Völter(5), Melo(8), Templin(5), Wahler(1), Schmidt, B.Müller(6/3), Kovacevic(1), M.Müller, Hatic

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
22Jul/19

M1: Trainingslager in Ottobeuren

Am  Wochenende vom 12. bis einschließlich 14. Juli, absolvierte die Herrenmannschaft M1 des TSV Urach ihr alljährliches Trainingslager in der Sportwelt Ottobeuren (www.sportwelt-ottobeuren.de), welches auch zugleich den Höhepunkt in der saisonalen Vorbereitungsphase darstellt.  Neben intensivem Training an Reaktion, Kondition und Geschwindigkeit, wurde auch vermehrt an Entscheidungs- und Umschaltfähigkeit in verschiedenen Spielphasen gearbeitet. Als Team Building Maßnahmen wurden unter anderem  das Klettern und Bouldern in der eigens dafür angelegten Kletter-/Boulderhalle, sowie das gemeinsame Ausspannen beim anschließenden Saunieren nach diversen Trainingseinheiten genutzt. Wie auch in den letzten Jahren, wurde als wichtiger Bestandteil des Trainingslagers das gegenseitige Analysieren, Auswerten von Trainingsspielen sowie die persönliche Einschätzung eines Jeden über sich selbst,  seine Möglichkeiten und Ziele durchgeführt.

Weitere Highlights des intensiven Vorbereitungswochenendes stellen immer wieder die Trainingsspiele gegen Mannschaften aus der Oberbezirksliga und der Bayernliga dar. Bereits schon am Anreisetag ging es gegen den Absteiger aus der Bayernliga den TSV Ottobeuren 1. Das Aufeinandertreffen verloren unsere Männer nur knapp mit 33:30, sah man sich doch oft unkoordiniert in der Abwehr und einem sehr guten und dynamischen Rückraum der Gegner gegenüber gestellt. Nach zwei Trainingseinheiten am Samstag sollte es ursprünglich gegen den Langzeittrainingsspielpartner HSG Dietmannsried gehen,  dieser cancelte jedoch das Spiel kurzfristig. Glücklicherweise gelang es Headcoach Melo einen Ersatz aufzutreiben. Diese, doch so wichtige Trainingslücke, füllte das Spiel gegen den Bezirksoberligisten TSV Vaterstetten. Hier konnten die Uracher Mannen das Match mit einem guten Ergebnis von 27:14 für sich entscheiden.

Am Sonntag  füllten dann die letzten beiden Trainingseinheiten den Vor- und frühen Nachmittag bis 14:30 Uhr aus. Nach noch einmal intensiver Anstrengungen  und taktischen Vertiefungen, ließen die Ermstäler das Trainingslager bei gegrillten Würsten entspannt ausklingen. Gut gestärkt und nun noch besser vorbereitet traten sie im Anschluss die Heimreise an.

Wir, die Handballmannschaft Männer 1, möchten uns recht herzlich bei unserem Verein, sowie bei unseren Sponsoren "Paul Dümmel Werkzeugfabrik GmbH", "Autohaus Schneider", "Malermeisterbetrieb Pollak" und "Bader - Obst Gemüse und Feinkost" für Ihre Unterstützung bedanken. Durch Ihre Zuwendungen konnten wir uns voll und ganz auf das Trainingslager konzentrieren und uns noch intensiver und präziser auf die kommende Saison vorbereiten. Unser Dank gilt auch dem Trainierstab, sowie dem Vorstand, welcher uns jedes Jahr aufs Neue die Möglichkeit bietet dieses Trainingslager durchzuführen.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
21Mai/19

M1: Neuzugänge für die Bezirksliga

Die Entwicklung im Männerbereich des TSV Urach geht in die nächste Runde. Nach der Meisterschaft in der Saison 2017/18 und einer ebenso erfolgreichen Saison 2018/19, welche die Männer abschließend mit dem Aufstieg in die Bezirksliga feiern konnten, befasst sich Spielertrainer Marco Melo bereits intensiv mit den Vorbereitungen für die kommende Saison 2019/20. Auch in der folgenden Saison wird sich der Kader der aktiven Männer weiterentwickeln, wonach die Mannschaft sowohl Abgänge als auch Neuzugänge zu verzeichnen hat.

Die erste Verstärkung für die Mannschaft ist das jungen Talent Moritz Völter, welcher in der Vergangenheit bereits in der BWOL mB beim TSV Schmiden durch Trainer Marco Melo trainiert wurde. Seine aktive Karriere startete Moritz in der letzten Saison beim TSV Wolfschlugen in der Württembergliga. Durch seine aktive Erfahrung in der letzten Saison, wird er bei unseren Männern auf der halbrechten Position, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, gewinnbringende Impulse setzen.

Mit Neuzugang Nicolas Stephan, stößt ein weiterer ehemaliger Nürtinger Jugendspieler zu den Männern des TSV Urach. Auch er trainierte dort bereits einige Jahre unter Trainier Marco Melo, u.a. in der WL mA, wodurch er nicht nur bei seinem neuen Trainer sondern auch bei einigen seiner neuen Mannschaftskollegen bereits bestens bekannt ist. Seine letzten aktiven Jahre spielte Nico beim HSG Ebersbach/Bünzwangen in der Bezirksliga. Durch seine dort gesammelte zweijährige Erfahrung, wird er zukünftig unsere Männer in selbiger Liga tatkräftig an der Kreisposition unterstützen.

Zusätzlich zu den zwei Neuzugängen haben die Männer des TSV Urach auch drei Abgänge für die Folgesaison zu verzeichnen.

Nach seinem ersten Jahr im aktiven Bereich und auch nur einem Jahr beim TSV Urach verlässt Kai Kussmann unsere Männer. Durch seine starke Weiterentwicklung in der vergangenen Saison, wird ihm die Chance geboten, sich in der kommenden Saison in der Landesliga zu beweisen.

Auch Maximilian Kapp verlässt die Mannschaft nach seinem ersten aktiven Jahr sowie seinem ersten Jahr beim TSV Urach. In der kommenden Saison wird er in seine Heimat zurückkehren und dort versuchen in der BWOL Fuß zu fassen.

Weitergehend wird der Uracher Max Schalowski, aus zeitlichen Gründen, die neu formierte zweite Männermannschaft des TSV Urach ab der nächsten Saison verstärken.

Marco Melo: „Wir sind stolz auf die in unserem Verein erzielte große Weiterentwicklung dieser zwei jungen und talentierten Spieler. Es ist zwar immer schade gute und junge Talente zu verlieren, dennoch spricht der Weggang in höhere Handballliegen für eine sehr erfolgreiche Arbeit unseres Vereins.Ich freue mich auch, dass ich wiederum zwei neue junge Spieler für unser Team gewinnen konnte. Mit dem Gewinn dieser zwei Spieler machen wir wieder einen Schritt weiter in die richtige Richtung.“

Die Abteilung Handball des TSV Urach freut sich schon heute auf eine spannende Saison 2019/20. Wir hoffen, unsere Zuschauer und Fans in der kommenden Saison, auch weiterhin mit einem technisch guten und schönen Handball, begeistern zu können und wünschen den Männern bereits jetzt eine erfolgreiche, intensive und verletzungsfreie Vorbereitung.

Von links: Nicolas Stephan und Moritz Völter
Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
15Apr/19

M1: Aufstieg in die Bezirksliga

Vergangenen Samstag fand für den TSV Urach sowie für die HSG Leinfelden-Echterdingen in Weilheim das wohl spannendste Spiel dieser Saison statt. Ginge der TSV Weilheim als Sieger aus dem Match gegen unsere Männer 1 hervor, würde aufgrund des direkten Vergleichs die "HSG L-E" auf Platz 2 rutschen und somit in die Bezirksliga aufsteigen. Die Zuschauerränge waren fast voll belegt, darunter auch einige der HSG´ler die diese Entscheidung hautnah vor Ort miterleben wollten.

Den Auftakttreffer platzierte, wie auch schon im letzten Spiel, der Uracher Rückraumschütze Daniel Templin noch in der ersten Spielminute. Auch der zweite Treffer ging durch Ermstäler Tonio Kovacevic auf den Punktezähler der Uracher. Patrick Seyferle meldete sich dann in der 5. Spielminute für den Weilheimer TSV zu Wort und konnte ein Tor zum 1:2 für das Gastgeberteam verbuchen. Dies schien dem Ermstäler Schützen Daniel Templin nicht recht zu schmecken, weshalb er gleich 2 Tore in Folge zum 1:3 und 1:4 im Netz des Weilheimer Torhüters versenkte. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte schaffte es der TSV Urach über längere Zeit durch eine solide Abwehr- und Angriffsleistung einen 5 Tore Vorsprung zu erspielen.  Während im Ermstalteam Tonio Kovacevic(9) und Daniel Templin(5) den Punktezähler hinauftrieben, tat dies im Weilheimer Team Kreisspieler Dominik Klett(10). Dieser brachte dem Gastgeber, durch drei Tore in Folge, eine Minuten vor der Halbzeitpause den Ausgleich zum 13:13. Das letzte Wort schien jedoch nicht gesprochen, so muss wohl der Gedanke von links-außen Schütze Lukas Bader gewesen sein, als dieser in den letzen Sekunden den Führungstreffer für den TSV Urach erzielte.

Unmittelbar nach Eintritt in die zweite Hälfte, kassierte Abwehrchef Tobias Schmidt des Ermstalteams eine Zeitstrafe was den TSV Urach in Unterzahl brachte. Da das Uracher Bollwerk jedoch seine volle Stärke in diesem Spiel entfaltete, war hier für die Weilheimer kein Durchkommen.  Stattdessen zeigten sich die Grafenstädter noch angriffslustiger und bauten Ihre Führung auf 13:16 weiter aus. Ein Doppeltreffer von Schütze Dominik Klett vom 7-Meter-Punkt brachte den TSV Weilheim erneut gefährlich an den Ausgleich heran. Wieder setzten sich die Uracher Mannen durch Kovacevic, B. Müller und Daniel Templin auf drei Tore ab. Für Weilheim war die ganze Angelegenheit jedoch noch lange nicht gegessen, was Sie auch in der 55. Minute deutlich klar machten.  Sie verkürzten erneut auf ein Tor zum 22:23 und ließen weiterhin nicht locker. Dies alles half schlussendlich nichts, stellte der TSV Urach an diesem Tag, das bessere Team aufs Feld. Die Ermstäler machten den Sack mit dem letzten Treffer der Saison durch Tonio Kovacevic  mit einem zufriedenstellenden Ergebnis von 23:26 zu und wurden von Ihren Fans und Sponsoren für ein tolles Match und den Aufstieg in die Bezirksliga kräftig gefeiert.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Es war ein hart umkämpftes Spiel, was uns von Vornherein klar war. Wir haben stark angefangen, obwohl jeder sichtlich aufgeregt war, was auch normal ist, wenn es um so viel geht. Wir haben eine starke Abwehrleistung im Verbund mit unseren Torhütern gezeigt. Ich bin stolz und kann es noch nicht ganz glauben, dass wir tatsächlich einen Doppelaufstieg feiern dürfen. Es herrscht bei uns allen große Freude."

Ein großer Dank geht an alle Fans, Sponsoren und Unterstützer die erschienen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.  Es war eine tolle Stimmung!

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, B.Müller(3/1), Melo(3/1), Wahler, Dirr(1), Schalowski, Kussmann(2), Kovacevic(9), Bader(1), Kapp(1), M.Müller, Schmidt, Templin(5)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
8Apr/19

M1: Aufstiegsentscheidung vertagt

Vergangenen Sonntag stand für die Mannschaft "Männer 1" des TSV Urach das letzte Heimspiel an. Zu Gast war der TSV Wolfschlugen 2. Zu diesem Spiel  waren auch viele Sponsoren des TSV Urach geladen, um mit diesen den letzten Heimspieltag zu feiern.

Den Startschuss der Partie gab Ermstalschütze Daniel Templin nach Anpfiff um 17 Uhr, noch in der ersten Spielminute. Die Gäste egalisierten diesen jedoch noch in derselben Minute durch ein schnelles Anspiel. Bis zur 8. Spielminute befand sich der Spielball abwechselnd in den Netzen der beiden Kontrahenten. Im Anschluss nahmen die Gäste das Heft in die Hand und erspielten sich über 6:9 und 13:17 durch schnelle Angriffe und begünstigt durch eine nahezu nicht vorhandener Abwehr der Uracher, einen 6-Torevorsprung zum 15:21, mit welchem beide Mannschaften in die Halbzeitpause einzogen.

Nach der Rückkehr aus der Pause, setzte der TSV Urach in den ersten 5 Minuten durch bessere Abwehrleistung und konsequenteren Angriffswellen einen 3-Punktelauf hin und verkürzte auf 18:21. Während einer 2-minütigen Zeitstrafe für die Ermstäler platzierte Gastschütze Gregor Guckes den ersten Treffer seines Teams in der 2. Hälfte. In den folgenden 8 Minuten kämpften sich die Uracher Tor um Tor an Ihre Kontrahenten aus Wolfschlugen heran, bis sie in der 45. Minute erstmals wieder den Ausgleich zum 25:25 herstellen konnten. Trotz besserer Abwehr- und Angriffsleistung gerieten die Gastgeber  erneut in einen 2-Tore-Rückstand, welchen Sie zwar immer wieder auf eines verkürzen konnten,  jedoch bis zum Ende des Spiels leider nicht komplett auszugleichen vermochten.

So endete das Spiel mit dem Abschlusstreffer durch TSV´ler Daniel Templin in den letzten Sekunden des Matches , mit einem Ergebnis von 31:32 für die Gäste.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Wir haben in der ersten Halbzeit nicht in unsere Abwehr gefunden, was desolat war. In der zweiten Halbzeit haben wir ein Spiel gezeigt, dass dann doch durchaus Bezirksliga tauglich ist. Ohne Frage müssen wir diese Leistung im letzten Spiel über 60 Minuten abrufen, das ist unser Ziel."

Vielen Dank an alle Fans, Sponsoren und Unterstützer die erschienen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.

Das letzte und entscheidende Saisonspiel unserer Männer 1 findet am Samstag, 13.04.2019 um 20 Uhr in Weilheim statt.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, B.Müller(2/1), Melo(14/4), Wahler, Dirr, Kussmann, Kovacevic(6), Bader(1) , Kapp(1), M.Müller, Schmidt, Templin(7)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare