20Nov/17

M1: Glanzloser Heimsieg gegen Lenningen

Vergangenen Samstagabend, begrüßten die Männer 1 des TSV Urach die SG Ober-/Unterlenningen 2, in der heimischen Ermstalhalle.

Kurz nach Anpfiff um 20 Uhr erzielte Tonio Kovacevic für die Uracher Mannen das erste Tor. Auch der zweite Treffer wurde durch einen Uracher Torjäger, Benjamin Müller, erzielt. Im Pokalspiel gegen die erste Mannschaft der Lenninger gab man Angriffs- und Abwehrtechnisch eine gute Figur ab, leider nicht so an diesem Abend. Zwar waren die Ermstäler bis zur 15. Minute in der Lage die Führung mit 5:4 zu halten, jedoch kann an der Länge der Spielzeit und dem mageren Ergebnis erahnt werden, dass die Uracher sichtlich Schwierigkeiten hatten ins Spiel zu finden. Im Angriff wirkten die TSV´ler eher statisch, was dazu führte, dass so manche Torchance ungenutzt blieb. Auch in der Abwehr konnten die Lenninger durch mangelnde Lauf- und Kommunikationsbereitschaft sowie Fehlentscheidungen der Ermstäler Keeper, über ihre Außenpositionen das eine oder andere Tor erbeuten. Nur Mühsam schaffte es der TSV ab der 28. Spielminute einen kleinen Vorsprung von 3 Toren auf 14:11 aufzubauen. Mit einem nicht zufriedenstellenden Ergebnis von 15:14 zogen die Uracher Mannen in die Halbzeitpause ein.

Um ihr Vorhaben, die Führung zu übernehmen weiter voranzutreiben, nutzen die Lenninger jede noch so kleinen Fehler in der Uracher Verteidigung sofort aus und sahen sich so in der 40. Minute in der vorteilhaften Position den Führungstreffer zum 18:19 durch Martin Gökeler zu erzielen. Die dritte Zeitstrafe des Uracher Spielers Tonio Kovacevic, welche zur Disqualifikation von jenem führte, ließ die SG ihre Führung weiter auf 19:22 ausbauen. Sichtlich genervt von der eigenen Spielleistung fingen die Ermstäler in der 48. Spielminute endlich an, wieder ihre bis dahin bekannte Abwehrstärke abzurufen und das Ruder in der 56. Minute doch noch rum zu reißen. Durch den letzten Treffer von Dominik Dirr in der letzten Spielminute und einem letzten vereitelten Strafstoß von Andreas Müller konnte der TSV das Spiel mit einem Endstand von 30:28 für sich entscheiden.

Es bleibt nur zu hoffen, dass dies der leistungstechnische Tiefpunkt der Uracher war und sie das nächste Spiel in altgewohnter Stärke bestreiten. Dennoch muss auch festgehalten werden, dass zwei wichtige Punkte eingefahren werden konnten.

Trainer Melo bewertete das Spiel wie folgt: "Am Samstag lief einfach alles zusammen. Durch viele Ausfälle ob krank oder verletzt, taten wir uns schwer unser Spiel aufzuziehen, was wiederum Lenningen gut gemacht hat. Dennoch muss ich mein Team an diesem Abend loben, dass wir immer an uns geglaubt haben und am Ende das Spiel für uns entscheiden konnten."

Vielen Dank an alle Sponsoren, Fans und Zuschauer die uns an diesem Spieltag unterstützt haben.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, Koch, Weber, Brandt(2), Melo(9/2), Dirr(3), Wahler(3), Templin(5), B.Müller(5/2), Kovacevic(3)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer keine Kommentare
6Nov/17

Urach festigt weiter Platz eins

Vergangenen Samstag war die HSG Leinfelden/Echterdingen 2 beim TSV Urach zu Gast.

Das Spiel der Männer 1 wurde kurz nach 20 Uhr angepfiffen und Spielertrainer Marco Melo erbeutete noch in der ersten Spielminute das erste Tor für seine Mannschaft. Die Ermstäler sahen sich in diesem Spiel mit einem kleinen Handicap versehen, fehlten doch zwei wichtige Spieler (Kovacevic und Schmidt). Dies hatte zur Folge, dass es ein ums andere mal Missverständnisse in der Absprache gab und so die Führung nur langsam ausgebaut werden konnte. In der 17. Spielminute wurde es dann wieder kurzzeitig recht eng, brachte sich doch die HSG, durch das Tor von Daniel Hachtel, mit einem Stand von 8:7 gefährlich nahe an eine Ausgleichsmöglichkeit. Erst in der 21. Spielminute hatten sich die Ermstäler soweit sortiert, dass sie sich erneut in eine gute Führungsposition spielen konnten und mit einem Ergebnis von 15:8 in die Halbzeitpause einziehen konnten.

Nach der Rückkehr aus der Kabine war deutlich zu erkennen, dass die Abwehr nun besser funktionierte. Eine kurzzeitige Manndeckung der HSG auf Marco Melo entschleunigte zwar kurzfristig die Angriffe der Uracher, trug jedoch an deren Ausführung und Umsetzung nahezu keine Früchte. Das Spiel konnte der TSV schlussendlich mit einem Ergebnis von 25:20 für sich entscheiden. Am Ende fehlte die Kraft um das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten, hatte die Mannschaft doch in nur sieben Tagen, drei Matches zu bestreiten sowie das Ausbleiben wichtiger Spieler in diesem Aufeinandertreffen zu kompensieren. Nichts desto trotz wurden die Vorgaben von Trainer Melo erfüllt und der erste Tabellenplatz durch drei Siege in Folge vorerst gesichert.

Trainer Melo bewertete das Spiel wie folgt: "Ich bin stolz auf mein Team das wir in 7 Tagen 3 Siege einfahren konnten und so meiner Vorgabe von 6 Punkten aus den drei Spielen gerecht werden konnten. Es zeigt, dass wir fit sind und konzentriert in jedes Spiel gehen. Jetzt können wir uns zunächst einmal von der harten Woche erholen und uns dann auf den nächsten Gegner (SG Lenningen 2, 18.11.17, 20 Uhr) vorbereiten.“

Vielen Dank an alle Sponsoren, Fans und Zuschauer die an diesem Spieltag zugegen waren. Es ist schön immer wieder zu sehen, wie die Unterstützer und Zuschauerzahl stetig steigt.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee(1), Koch(1), Brandt(2), Melo(10/5), Dirr(3), Wahler(4), Templin(1), B.Müller(1), M.Müller, Schalowski(2)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer keine Kommentare
1Nov/17

Deutlicher Sieg in Ebersbach

Vergangenen Dienstag führten an Halloween die Handballgeister den TSV nach Ebersbach zur HSG Ebersbach/Bünzwangen 2.

Der Anpfiff dieser Partie erfolgte kurz nach 17 Uhr und Tonio Kovacevic erzielte zur Begrüßung das ersten Tor in der 3. Spielminute. Schon recht früh spielten sich die Ermstäler durch glänzendes Abwehrverhalten und sauber ausgeführten Angriffen in Führung. Auch die frühe Manndeckung von Marco Melo brachte Ebersbach nicht den gewünschten Erfolg. Zu keiner Zeit ließ der TSV seine Gastgeber nach Luft schnappen, vereitelte immer wieder die Angriffe seiner Gegner und strafte sofort jeden noch so kleinen Fehler und Unachtsamkeit der HSG. Abwehrchef Tobias Schmidt trieb seine Mitstreiter an der Verteidigungslinie bis zur Perfektion, was dazu führte, dass nicht nur einmal der Ball aus dem Passweg der Gegner herausgefischt wurde. Zur Halbzeit trennten sich die beiden Mannschaften mit einem Zwischenstand von 7:15 für die Uracher.

Zur zweiten Hälfte sahen sich die Mannen der HSG einer noch entschlosseneren und unerbittlicheren Uracher Mannschaft entgegengestellt. Das hohe Tempo der Ermstäler und die vereitelten Angriffsversuche der Gastgeber schienen sich negativ auf die Moral und den Kampfeswillen der Ebersbacher ausgewirkt zu haben, konnten die Uracher doch recht schnell ihre Führung weiter ausbauen. Die Stimmung des TSV erfuhr einen weiteren Schub, als der Uracher Kreisläufer Mario Brandt, nach einer längeren Verletzungspause, von seinen Teamkameraden eingewechselt wurde. Die Zwangspause schien nicht weiter von Bedeutung gewesen zu sein, bedankte sich doch dieser zugleich mit 3 Toren bei seinem Team und seinem Trainer für das in ihn gesetzte Vertrauen. Der Endstand der Parite lautete 15:31 für Urach.

Alles in allem kann man wohl behaupten, dass der TSV ein starkes, rundum stimmiges Gesamtpaket aus Angriff und Abwehr geschnürt hat und die HSG Ebersbach/Bünzwangen 2 hoffentlich nur mit einem kleinen Halloween-Schreck davon gekommen ist.

Trainer Melo bewertete das Spiel wie folgt:"Ich bin stolz auf jeden einzelnen meiner Spieler, denn jeder hat seinen Teil zu diesem Sieg beigetragen. Wir konnten wieder durch eine gute Abwehrleistung und einem konzentrierten Angriffspiel einen deutlichen Sieg in fremder Halle einfahren. Zurzeit spielen wir einen überragenden Handball und stehen verdient an der Tabellenspitze der Liga. Nichtsdestotrotz arbeiten wir im Training Woche für Woche hart um uns noch weiter zu steigern."

Herzlichen Dank an all unsere Fans und Sponsoren, die da waren um uns zu unterstützen. Es gibt nur einen Reigen, der noch lauter ist als die Teambank und DASS SEID IHR!!!  🙂

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee(2), Koch(1), Brandt(3), Melo(8/2), Dirr(4), Wahler(3), Templin, Schmidt, B.Müller (2), Kovacevic(5), M.Müller(1), Schalowski(2)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer keine Kommentare
29Okt/17

Klare Sache trotz Harzverbot

Getreu dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, trafen die Männer 1 des TSV Urach am Sonntagmorgen auf den SV Vaihingen 2.

Eine erste Überraschung erwartete die Mannen des TSV Urach schon vor dem Spiel. Obwohl schon andere Mannschaften aus der Liga in Vaihingen Harz benutzen durften, wurde es den Urachern verboten. Dies wirft natürlich die Frage auf, ob durch die frühe Ansetzung des Spiels und dem überraschenden Harzverbot auf Seiten der Vaihinger schon vor dem Spiel schlimmeres verhindert werden sollte.

Dennoch starteten die Männer des TSV Urach gut in die Partie. Die Abwehr lies kaum Chancen für den Gegner zu und im Angriff konnte man sich immer wieder klare Torchancen herausspielen. Nach 17 Minuten stand so ein 8:2 für die Uracher auf der Anzeigetafel. Man hätte sogar noch höher führen können, doch immer wieder wurden 100% Chancen liegen gelassen. Bis zur Halbzeit ließ man dann den Gegner etwas besser ins Spiel kommen und so gingen beide Mannschaften mit einem 7:11 in die Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel kamen die Uracher besser aus der Kabine und konnten ihren Vorsprung schnell auf 14:7 ausbauen. Vaihingen gelang es im zweiten Durchgang nicht mehr näher als auf 6 Tore heranzukommen. Ab der 44. Spielminute konnten sich die Uracher dann immer deutlicher absetzten. Vaihingen ging immer mehr die Luft aus und so gewannen die Uracher das Spiel am Ende deutlich mit 18:27 und bleiben weiter verlustpunktfrei.

Trainer Melo äußert sich wie folgt zum Spiel: “Trotz der frühen Ansetzung des Spiels und des Harzverbots, was beides zunächst gegen unsere Mannschaft sprach, konnten wir durch eine konzentrierte und aggressive Abwehrleistung sowie guten Paraden unserer Torhüter wieder früh die Weichen auf Sieg stellen. Im Angriff konnten wir trotz Manndeckung immer wieder klare Torchancen herausspielen. Ich bin stolz auf meine Mannschaft die trotz schwieriger Umstände gezeigt hat warum wir zurecht an der Tabellenspitze der Liga stehen.“

Schon am kommenden Dienstag treffen die Männer des TSV Urach dann um 17 Uhr auf die HSG Ebersbach/Bünzwangen 2. Die Mannschaft freut sich wieder auf eine tolle Unterstützung von den Rängen wie bisher in allen Auswärtsspielen.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee(1), Koch(1), Melo(9/5), Dirr(1), Wahler(3), Templin, Schmidt, B.Müller(4/1), Kovacevic(3), M.Müller(5), Schalowski

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer keine Kommentare
16Okt/17

Erneuter Heimsieg für die Männer 1

Vergangenen Samstag war der Absteiger aus der Bezirksklasse, die zweite Mannschaftt des HT Uhingen-Holzhausen beim TSV Urach zu Gast. Das Spiel sollte ursprünglich pünktlich zur Primetime um 20:00 Uhr beginnen, konnte aber aufgrund des Fehlens und Ersatzsuchens für den Unparteiischen erst ca. 10 Minuten verzögert angepfiffen werden.

Die Ermstäler sahen sich von Anfang an einer überaus motivierten und angriffslustigen Mannschaft gegenüber gestellt. Das erste Tor erzielte Uh-Ho´s Schütze Michael Weller in der ersten Spielminute, welches jedoch vom Uracher Torjäger Tom Wahler noch in der selbigen gekontert wurde. In den darauf folgenden 12 Minuten gingen die Gäste immer wieder mit ein bis zwei Toren in Führung. Die Ausgleichstreffer wurden durch geschickt ausgeführte Angriffsmanöver und daraus folgenden 7-Meter durch Benjamin Müller erzielt. In der 12. Spielminute sorgte dann, ein erneut von B. Müller ausgeführter 7-Meter, erstmals dafür, dass die Uracher die Führung übernehmen konnten. Abwehr Kapitän Tobias Schmidt hielt durch klare Ansagen seine Abwehrkette immer wieder gut organisiert im Verbund und sorgte in Zusammenarbeit mit den Uracher Torhütern dafür, dass bis zum Einzug in die Halbzeitpause ein positives Zwischenergebnis von 16:13 Punkten für die Zwiebelschnitz auf der Anzeigentafel stand.

Nach der Rückkehr aus der Kabine lief es dann zunächst für den TSV nicht mehr ganz so rund, lud man doch die Gäste, durch fehlende Absprache in der Abwehr, zu einfachen und schnellen Toren ein. So kam es, wie es kommen musste. Die Uh-Ho´s glichen erstmals in der 36. Minute zum 17:17 aus. Nachdem der TSV sich nun nach einer kurzen 18:17 Führung, wieder einem schnellen Ausgleich durch die Gäste konfrontiert wurden, zogen die Uracher Mannen das Tempo nochmals um einen Zacken mehr an. Bis zum Ende des Spiels gaben sie so die Führung nicht mehr ab und schossen sich Tor um Tor, unterstützt durch ein gutes Abwehr-Torhüter-Gefüge dem verdienten 35:23 Sieg entgegen.
Zum Schluss möge noch aufgeführt werden, dass Tom Wahler über das gesamte Spiel gute Aktionen eingeleitet und auch selbst gute Abschlüsse ausgeführt hat, die maßgeblich zum Sieg beigetragen haben. Auch bewährte sich Benjamin Müller in dieser Partie einmal mehr, als sicherer Schütze
(9/9) vom 7-Meter-Punkt.

Ein herzliches Dankeschön geht wie immer an unsere treuen Sponsoren und Fans, die uns immer wieder daran erinnern, warum wir so gerne Handball in Urach spielen.

Trainer Melo bewertete das Spiel wie folgt:"Wir kamen wieder mal nicht so gut ins Spiel, scheiterten zu leicht am gegnerischen Torwart und konnten so unsere Führung nie größer ausbauen. In der zweiten Halbzeit ging es kurz genauso weiter, doch wir konnten uns dann aber, durch unser schnelles Spiel und klare Chancen weiter absetzen. Ich bin stolz auf unsere gute Abwehrleistung. "

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, Koch(2), Melo(7), Dirr(5), Wahler(5), Templin(5), Schmidt, B.Müller(11/9), Kovacevic, M.Müller, Schalowski

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer keine Kommentare