18Mrz/19

M1: Wichtige zwei Punkte eingefahren

Vergangenen Sonntag gastierte der TSV Urach bei den Herren des TSV Neuhausen/Fildern 2.  Der Anpfiff dieser Partie erfolgte zur späten Mittagsstunde um 13:15 Uhr.  Den ersten Treffer in diesem Spiel erzielte Ermstäler Benjamin Lee in der ersten Spielminute nach einem unterbundenen Angriff der Gastgeber.  Die folgenden vier Minuten verliefen ohne, dass nur einer der Kontrahenten einen Ball in das gegnerische Netz platzieren konnte. 

In der 5. Spielminute gelang es dann aber dem Uracher Christian Fischer auf 2:0 zu erhöhen. Durch hervorragende Abwehr Leistung des Ermstäler Bollwerks und der seiner Torhüter konnten die Gastgeber erst in der 9. Minute ihren ersten Treffer verbuchen. Diese Zeit nutzen die Mannen des TSV Urach um sich in einen regelrechten Bewegungsrausch zu versetzen und somit ihr Powerplay im Angriff und der Abwehr weiter zu intensivieren. Über die Spielstände von 2:9, 5:10 und 9:16 kehrten beide Teams in die Halbzeitpause ein.

In der zweiten Hälfte zeichnete sich ähnliches Leistungsbild bei den Urachern ab wie in der ersten Hälfte. Die Gastgeber hielt man im Schnitt auf einem 6-Toreabstand. Die Ermstäler Abwehr zwang die Gastgeber immer wieder zu unvorteilhaften Abschlüssen und wenn trotzdem noch einer seinen Weg durch ein Nadelöhr fand, zeigten sich die Torhüter guter Versfassung.

Alles in Allem lieferte der TSV Urach eine solide Performance ab und zeigte wieder einmal mehr, zu was die Mannschaft im Stande zu leisten ist.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Wir haben von Anfang ein solides Bollwerk gestellt, gut Verteidigt und schnell nach vorne agiert. Das Spiel hatten wir von Beginn an im Griff und konnten so dem Gegner, obwohl dieser mit einem Spieler aus der 1. Mannschaft (3 Liga) aufwartete, unseren Stempel aufdrücken. Ich bin stolz auf die Leistung, die mein Team bei diesem Match abgeliefert hat."

Vielen Dank an alle Fans, Sponsoren und Unterstützer die erschienen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee(3), B.Müller(4/3), Melo(3/1), Wahler(1), Dirr, Kussmann(4), Kovacevic(4), Kapp(5), M.Müller, Schmidt, Fischer(1), Templin(4)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
11Mrz/19

Glanzloser Sieg für Männer 1

Vergangenen Samstag war TEAM Esslingen 2 beim TSV Urach zu Gast. Kurz nach 20 Uhr wurde das Spiel vom Unparteiischen angepfiffen. Die Ermstäler hatten durch einen Strafstoß in der zweiten Spielminute die Möglichkeit den ersten Treffer an diesem Abend zu erzielen, ließen diese Chance jedoch leider ungenutzt. Dies und inkonsequente Angriffswellen seitens des TSV nutze hingegen TEAM Esslingen um sich in den darauf folgenden Minuten auf einen 3-Tore-Vorsprung abzusetzen. Nahezu die komplette erste Hälfte liefen die Uracher Mannen einem 2-Tore Rückstand hinterher. Erst in der 23. Spielminute erfolgte der Ausgleich. Den Führungstreffer zum 9:8 erzielte Ermstalschütze Benjamin Müller, dieser wurde jedoch kurz vor Beginn der Halbzeitpause  durch TEAM-Schütze Daniel Schall zum 9:9 egalisiert. Mit diesem Ergebnis zogen beide Kontrahenten in die Halbzeit ein.

Die Ansprache des Uracher Trainers schien seine Wirkung nicht verfehlt zu haben, gab sein Team nun eine weitaus bessere Figur auf dem Feld ab. In den ersten 8 Minuten der zweiten Hälfte gelang den Ermstälern durch die richtige Einstellung zum Spiel ein 5:0 Lauf. In den darauf folgenden 12 Minuten schaffte es der TSV seine Gäste auf einem 3-Tore-Abstand zu halten. In den letzten 10 Minuten des Spiels erfuhren die Ermstäler jedoch wieder einen Leistungseinbruch. Die Gäste kämpften sich bis auf ein Tor heran unterlagen aber schlussendlich dem Faktor Zeit und dem Heimvorteil der Gastgeber. Der TSV konnte das Spiel für sich entscheiden und siegte mit einem weniger rühmlichen Endergebnis von 22:21.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Alle konnten sehen was passiert, wenn man den Gegner unterschätzt und in seinen Aktionen nicht 100 Prozent gibt. Man tut sich richtig schwer. Genau aus diesem Grund müssen wir aus unseren Fehlern lernen. Jeder Spieler muss permanent mit Vollgas zu Werke gehen, so können wir attraktiven und effizienten Handball spielen und leben."

Vielen Dank an alle Fans, Sponsoren und Unterstützer die erschienen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, B.Müller(8/3), Melo, Wahler(1), Schalowski, Kussmann(5), Kovacevic(3), Bader(1), Kapp(2), M.Müller, Schmidt, Fischer(2)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
25Feb/19

M1: Urach erkämpft sich Platz 2

Vergangenen Samstag war die Mannschaft Herren 1 des TSV Urach bei der HSG Leinfelden-Echterdingen zu Gast. Nachdem zuvor die Herren 2 eine Niederlage gegen die HSG LE 2 einstecken musste, wollten die Handballmannen der 1. Mannschaft erstrecht einen Sieg gegen den bis dahin noch punktgleichen Gegner einfahren.

Das Spiel wurde kurz nach 20 Uhr angepfiffen und noch in der ersten Spielminute vom Uracher Schütze Daniel Templin durch das erste Tor eingeleitet. Kurz darauf egalisierte HSG´ler Tim Steckroth diesen Treffer und sorgte mit seinem Kollegen Nils Hinterkopf für die Führung des Gastgebers.  Bis zur 11. Spielminute gelang es der HSG sich auf einen 3-Tore-Vorsprung abzusetzen. Die Abwehr der Uracher war zwar funktional, dennoch noch nicht ganz perfekt aufeinander abgestimmt. Chancen im Angriff konnten zunächst nicht konstant zum Erfolg gebracht  werden. Trotz zweier Zeitstrafen des Gastgebers, die kurz aufeinander folgten,  kam das Ermstalteam nicht zu Potte und  konnte daher bis zur 19. Minute durchschnittlich immer wieder nur auf zwei Tore verkürzen.  Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte stieg die Tordifferenz dann weiter an und somit war die erste Hälfte für den TSV mit einem Zwischenstand von 15:11 verloren.

Nach Rückkehr aus den Kabinen sollte sich dann den zahlreichen Uracher Fans ein komplett anderes Bild darstellen. Das Spiel der Ermstäler wurde schneller, präziser und dynamischer. Auch der Abwehrverbund mit Ihren Torhütern funktionierte wie ein perfektes Uhrwerk.  Was nicht unterbunden und geblockt wurde, fischten die Torhüter heraus. Die HSG´ler machten in den ersten 7 Minuten der zweiten Hälfte keinen Stich mehr, was zunächst den Ausgleich zum 15:15 zu Folge hatte und im Anschluss die Führung für die Ermstäler brachte.  Ab diesem Zeitpunkt liefen die Gastgeber den Gästen bis zur 49. Spielminute immer wieder mit einem Tor Rückstand hinterher.  Es entwickelte sich eine hoch spannende und dramatische Schlussphase. Nach einer taktischen Auszeit in der 56. Spielminute durch Urachs Spielertrainer Marco Melo, rissen die Ermstälern den Gastgebern durch einen Doppeltreffer das Heft aus der Hand und waren so in der Lage, einen 31:30 Sieg einzufahren und weitere 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Wir taten uns in der ersten Halbzeit schwer, kamen nicht in unser Umschaltspiel und haben einfache Chancen liegen gelassen. Im zweiten Durchgang haben wir in allen Belangen gezeigt, warum wir oben stehen. Ich bin stolz auf mein Team."

Vielen Dank an alle Fans, Sponsoren und Unterstützer die erschienen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee(1), B.Müller(4/1), Melo(6/5), Wahler(2), Dirr, Kussmann(5), Kovacevic(5), Kapp(5), M.Müller, Schmidt, Fischer, Templin(3)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
18Feb/19

M1: Deutlicher Heimsieg gegen Uhingen

Vergangenen Samstag fand sich das Handballteam Uhingen-Holzhausen 2 als Gast beim TSV Urach  zum ersten Heimspiel der 1. Männermannschaft in der Rückrunde ein. Angepfiffen wurde das Match vom Unparteiischen kurz nach 20 Uhr. Den ersten Treffer des Abends erzielten die Gäste durch ihren Schützen Timo Müller in der 4. Spielminute.
Durch eine Zeitstrafe  in der  7. Spielminute gegen Uhingen-Holzhausen,  gelang es Benjamin Müller den Ausgleich zu erzielen.  Durch einen weiteren Treffer vom Ermstaler Schütze Michael Müller, konnten die Uracher die Führung auf dem Feld übernehmen und bauten diese, trotz mehrerer liegen gelassener Chancen im Angriff, bis zu einem Halbzeitergebnis von 12:9 aus.

Auch in der zweiten Hälfte hielten die Ermstäler ihre Gäste zunächst im Schnitt auf einer 3-Tore Distanz. Die Abwehrkette des TSV funktionierte nun noch besser als in den vorangegangenen Spielen,  jedoch ließ man im Angriff immer noch zu viele Chancen ungenutzt. Erst ab der 47. Minute konnten sich die Gastgeber von Ihren Gästen mit größeren Schritten absetzen. In den darauffolgenden Minuten zogen die Uracher das Tempo nochmal an und das Abwehr-Torhüter-Gefüge wurde immer stärker. Schnell konnte ein 7 Tore Vorsprung heraus gespielt werden, welchen die Ermstäler bis zum Ende des Spiels, auf eine 9 Tore Differenz anheben und hierdurch einen  24:15 Endstand erzielen konnten.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Wir haben wieder eine starke Abwehrleistung gezeigt und über diese unsere 1. und 2. Welle aufziehen können. Ich bin stolz auf unsere jüngeren Spieler, die sich immer besser und schneller weiterentwickeln. Das ist unser Ziel."

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, B.Müller(11/5), Melo, Dirr(5), Schalowski(1), Kovacevic(1), Bader(3), M.Müller(2), Schmidt, Fischer(1), Templin

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
11Feb/19

M1: Urach erwacht aus dem Winterschlaf

Vergangenen Sonntag war der TSV Urach beim TV Reichenbach 2 zu Gast. Nach dem Die Uracher mit zwei verlorenen Lokalderbys in die Rückrunde starteten, erwarteten wohl nun alle mit Spannung das dritte Auswärtsspiel in der Rückrunde. Würde es sich wie die beiden Spiele davor gestalten oder würde ein Cut der negativ Serie gelingen?!

Der Start gestaltete sich recht ähnlich wie bei dem Vorgängerspiel in Grabenstetten. Die Begrüßung erfolgte durch Reichenbachs Schütze Florian Schulz, der gleich mit zwei Toren hintereinander den Gastgeber in Führung brachte. Der Ausgleich zum 2:2 wurde durch die Uracher Benjamin Müller und Spielertrainer Marco Melo in der 5. und 7. Minute erzielt.  Dem folgte ein langer Schlagabtausch, bei welchem sich abwechselnd der Ball in den Netzen der beiden Mannschaften verfing. In der 28. Minute gelang  es den Gastgebern sich mit zwei Toren auf 14:12 abzusetzen.  Dieser Vorsprung konnte jedoch noch vor Eintritt in die Halbzeitpause durch Benjamin Müller  auf 14:13 verkürzt werden.

Nach der Rückkehr aus der Kabine setzte sich erneut der TV Reichenbach 2 auf zwei Tore ab. Bis zum Doppeltreffer durch Ermstäler Schütze Tonio Kovacevic in der 42. Minute, lief der TSV Urach einem 1-Tore Rückstand hinterher, zeigte aber hierbei ein eindeutig besseres Angriffs- und Abwehrverhalten.  Dieser Doppeltreffer brachte die Kehrtwende. Tor um Tor platzierten die Uracher durch schnell und gut durchgeführte Angriffswellen im Tor der Gastgeber, während die Abwehr einen immer stärker werdenden Verbund darstellte. Auch die Torhüter kamen dadurch immer besser ins Spiel. Schlussendlich konnten sich die Uracher Handballer über ein Ergebnis von 22:28 auf der Anzeigetafeln gegen einen nicht ganz einfachen Gegner freuen und zufrieden die Heimreise antreten.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Heute haben wir wieder gezeigt, was wir als Team erreichen können. Wir haben eine starke Abwehrleistung abgerufen und im Angriff klare Chancen herausgespielt. Ich bin stolz auf das ganze Team."

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, B.Müller(9/2), Melo(6/4), Dirr(1), Kapp(1), Schalowski, Kussmann(1), Kovacevic(8), Bader(1), M.Müller, Schmidt, Fischer(1)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare