29Jan/20

Vorbericht: Heimspieltag TSV Urach

Nicht den Super Bowl aber einen Heimspieltag gibt es am Samstag, 01.02.2020 in unserer Ermstalhalle. Es kommt in der Bezirksliga zum Showdown zwischen unseren Männer 1 mit dem Klassenprimus der HSG Owen-Lenningen.

Zunächst aber treten unsere Jugendmannschaften zu ihren Spielen an. Der Startschuss fällt um 12.30 Uhr. Die männliche D-Jugend 2 trifft auf die HSG Owen-Lenningen. Um 14 Uhr treffen dann unsere Mädels der B1 auf den TV Nellingen 2.

Unsere Frauen 1 spielen an diesem Spieltag gegen den SC Lehr. Anpfiff ist um 18 Uhr. Aufgrund des von Verletzungen geprägten Saisonverlaufs können unsere Damen mit Ihrem aktuellen achten Tabellenplatz zufrieden sein, wenn auch die letzten Niederlagen bitter schmecken. Mit dem SC Lehr kommt an diesem Wochenende ein Gegner der sich im unteren Teil der Tabelle bewegt. Das Hinspiel wurde dennoch mit 20:17 verloren, dies soll im Heimspiel anders werden.

Um 20 Uhr kommt es zum Showdown Erster gegen Dritter. Mit der HSG Owen-Lenningen gastiert an diesem Wochenende der Klassenprimus in der Ermstalhalle. Im Hinspiel mussten sich unsere Männer 1 deutlich mit 32:20 geschlagen geben, der Punkteabstand in der Tabelle ist hingegen deutlich geringer. Mit einem Sieg könnten unsere Männer sogar bis auf einen Punkt an den aktuellen Tabellenersten heranrücken. Es wartet keine leichte Aufgabe für unsere Mannen aber Sie haben als Aufsteiger in dieser Saison schon gezeigt das sie zu besonderem fähig sind.

Alle unsere Mannschaften hoffen auf Unterstützung von den Rängen und eine tolle Stimmung in der Halle. Kommt vorbei und unterstützt unsere Teams!

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
27Jan/20

M1: Auf den Sieg, folgt die Niederlage

Vergangenen Samstag trafen die Herren 1 im Rückrundenspiel auf den EK Bernhausen. Nachdem man in der Hinrunde nur knapp vor heimischer Kulisse gewann, war allen Beteiligten klar, dass das nun folgende Match kein Zuckerschlecken werden würde.

Das Spiel wurde pünktlich von den Unparteiischen Magnus Adelmann (HSG Ebersbach/Bünzwangen) und Özcan Subas (TV Bünzwangen) angepfiffen und den ersten Treffer des Abends landetet Uracher´s Rückraumschütze Benjamin Müller. Martin Alber vom EK Bernhausen glich diesen unmittelbar für sein Team aus. In den ersten 5 Spielminuten reichten sich die Bernhausener und die Uracher das Zepter immer wieder hin und her, bis EK Schützen Leon Daumüller und erneut Martin Alber den Zähler auf 6:4 hochsetzten. Ein weiteres Vorantreiben Seitens der Gastgeber wussten die Ermstäler zwar zu verhindern, jedoch nicht, dass Sie immer wieder einem durchschnittlichen 2-Tore-Rückstand hinterherlaufen mussten. Dieses Spielchen hielt leider bis zur 24. Minute weiter an, bevor durch einen Doppeltreffer des TSV Schützen Daniel Templin der Ausgleich sowie erstmals wieder die Führung in diesem Spiel gelang. Leider gelang es den Urachern nicht, ihre Verfolger abzuschütteln und so wendete sich das Blatt, nach einer Zeitstrafe von Kreisläufer Tonio Kovacevic in der 28. Minute, zu Gunsten der Bernhausener erneut. Den Führungstreffer in den letzten beiden Minuten der ersten Hälfte konnte Bernhausens Ulrich Bückle für sein Team verbuchen.

Die ersten 10 Minuten in der zweiten Halbzeit gestalteten sich zunächst wie der größte Teil der Ersten, so dass die Uracher Mannen erneut im Schnitt 2 Tore im Hintertreffen blieben. Durch Inkonsequenz im Angriff sowie durch technische Fehler verpassten es die Ermstäler den Anschluss und der Gastgeber setzte sich Tor um Tor weiter ab. Zusammen trieben beide Teams zwar die Zähler hoch, jedoch schafften der TSV Urach nicht die Punktedistanz zu verringern. Über 35:31 und 44:36 nach einem 3:0 Lauf für den EK Bernhausen in der 57. mussten die Uracher sich langsam eingestehen, dass an einen Sieg nicht mehr zu denken war. Mit einem Endergebnis von 45:38 mussten sie sich geschlagen geben und ohne weitere Punkte die Heimreise antreten.

Trainer Marco Melo bewertet die Partie wie folgt: „Es war ein gutes Spiel, man hat gemerkt das Bernhausen wieder vollzählig war. Wir sind diesmal gegen den 7. Feldspieler nicht in unseren Abwehrverbund gekommen, was wir im Hinspiel recht gut gemacht haben. Das war meiner Meinung nach auch der ausschlaggebende Punkt. Unser Angriff sowie unser Tempospiel waren auch gut.Trotz der Niederlage stehen wir dennoch als Aufsteiger top da.“

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, Bader(1), Völter(6), Melo(9/2), Templin(3), Wahler(2), Stephan(3), Schmidt, B.Müller(9/4), Kovacevic(4), M.Müller(1)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
20Jan/20

M1: Sieg gegen Neuffen

Nachdem in der Hinrunde, der TB Neuffen beim TSV Urach gastierte, ging es nun in der noch frischen Rückrunde vergangenen Samstag für unsere Männer 1 zum Lokalrivalen in die TB-Sporthalle beim Schulzentrum nach Neuffen. Begleitet wurde dieses Spiel von den beiden Unparteiischen Günter Düring (TSV Dettingen/Erms) und Philip Jung (TSV Wolfschlugen).

Den Auftakt in diesem Aufeinandertreffen setzte TSV Schütze Tom Wahler noch in der ersten Spielminute. Ihm folgend, platzierte Spielertrainer Marco Melo in der Zweiten den Ball im Netz der Gastgeber durch einen Strafstoß am 7-meter Punkt. In der darauffolgenden Minute meldete sich Carl-Martin Schmidt für den TB-Neuffen zu Wort und sorgte so für den ersten Treffer des Neuffener Teams. Von Beginn an stimmte das Angriffs- und Abwehrkonzept der Uracher. Durch schnell ausgeführte Angriffswellen und einer aggressiven sowie konsequenten Abwehrleistung hielten unsere Mannen Ihre Gastgeber bis zur 13. Minute in einem durchschnittlichen 4-Tore Rückstand. Ab diesem Zeitpunkt schien sich jedoch beim TSV Urach der Fehler- und Konzentrationsteufel eingeschlichen zu haben, ließen Sie doch zu, dass durch Fehlpässe und nicht sauber ausgeführten Angriffsaktionen sowie Missverständnissen in der Abwehr der TB Neuffen mit seiner Aufholjagd beginnen konnte. Den Ausgleichstreffer zum 10:10 in der 19. Minute erzielte Stefan Reck. Eine Zeitstrafe für Urachers Kreisläufer Nicolas Stefan in der 21. wusste das Team um Jochen Bader gut zu nutzen. Durch einen Doppeltreffer von Neuffen Schütze Kai Burg erspielten sie sich zunächst einen 2 Tore Vorsprung, welcher kurze Zeit später von den Ermstalschützen Tonio Kovacevic und Daniel Templin egalisiert wurde. Bis hin zur Halbzeitpause lieferten sich beide Kontrahenten ein Match auf Augenhöhe und zogen mit einem Unentschieden von 16:16 in die Pause ein.

In der zweiten Hälfte lieferten sich die beiden Mannschaften ein ach-minütiges Kopf an Kopf Rennen. Ab der 38. Minute saßen die Grafenstädter dann am längeren Hebel und erspielten sich zunächst einen 3 Tore-Vorsprung den sie bis auf weiteres über 20:30 und 23:26 zu halten wussten. Ein Ausbau Ihrer Führung auf 23:28 stellte dreifach Schütze Benjamin Müller sicher. Spielertrainer Marco Melo setzte in der 51. Minute eine Auszeit an, in welcher er sein Team anwies, den Fokus nicht zu verlieren und weitere Chancen sicher heraus zu spielen. Doch es sollte anders kommen. Nicht einmal 2 Minuten reichten aus, um alles was man nur falsch machen konnte so einzusetzen, dass die Gastgeber den Ausgleich zum 29:29 erspielen konnten. Durch einen erneuten Treffer von Benjamin Müller am 7-Meter-Punkt ging der TSV Urach wieder in Führung. Eine letzte taktische Auszeit, von Uracher Trainer Marco Melo, in welcher er nochmals, in aller Deutlichkeit darstellte, was er von seinem Team erwartet wurde im Anschluss von seiner Mannschaft 1-zu-1 umgesetzt. In der letzten Spielminute sorgte Christian Schmidt vom TB Neuffen nochmals für einen Moment des Bangens indem er auf 30:31 verkürzte. Ermstäler Links-Außen Lukas Bader stellte allerdings in den sprichwörtlich letzten Sekunden durch seinen Treffer klar, dass die Punkte auf jeden Fall die Neuffener Sporthalle verlassen würden. Siegreich konnten der TSV Urach mit einem Endergebnis von 30:32 die Heimreise antreten.

Trainer Marco Melo bewertete dieses Spiel wie folgt: „Die ersten 15 Minuten waren richtig stark von uns und wir waren von Anfang an voll da. Dann kam ein Bruch, was Neuffen dann auch gut zu nutzen wusste und zügig wieder herankam. In der zweiten Hälfte erspielten wir uns wieder einen guten Vorsprung, welchen wir einfach hätten weiter konsequent und sicher ausbauen müssen. Alles in Allem hatten wir Neuffen eigentlich das ganze Spiel über im Griff“

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht – Lee, Fischer, Bader(4), Völter(5), Melo(7/3), Templin(2), Wahler(2), Stephan(1), Schmidt, B.Müller(7/2), Kovacevic(4), M.Müller

TB Neuffen: Hartmann, Schmidt, K.Burk, J. Burk, F.Kromer, Reck, Dwors, Leisner, Hörz, Mönch, K.Krohmer, C-M. Schmidt, Staiger, Heldele

Am 25.01. ist der TSV Urach beim EK Bernhausen zu Gast. Um 19:45 Uhr bestreiten dort unsere Mannen in der Eduard-Spranger-Halle (Tübinger Straße 96, 70794 Filderstadt-Bernhausen) ihre nächste Partie und hoffen auf zahlreiche Unterstützung von Fans.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
13Jan/20

M1: TSV Urach startet erfolgreich in die Rückrunde

Vergangenen Sonntag gastierte die 1. Mannschaft der Uracher Handballmannen zum Rückrundenauftakt  beim TSV Wolfschlugen 2. Wissend um die Hartnäckigkeit und Motivation des Hexabanners vor heimischer Kulisse, ermutigte Coach Marco Melo sein Team, den Rückrundenstart wachsam und überhaupt voller Elan anzugehen.

Die Partie wurde kurz nach 17 Uhr vom Schiedsrichtergespann Rene Mltschoch (TSV Denkendorf) und Yannik Brandt (HSG Ostfildern) angepfiffen. Den ersten Treffer in dieser Begegnung, konnte Kreisläufer Nicolas Stephan vom TSV Urach für seine Mannschaft verbuchen. Den Ausgleichstreffer platzierte der Hexabannerschütze Gregor Guckes in der zweiten Minute. Uracher Schütze Tom Wahler brachte die angereisten Ermstäler noch in der selbigen Minute durch seinen Treffer erneut in Führung. Über 2:4 und 4:6 konnte der Gastgeber im Anschluss über gleich zwei kurz auf einander folgende 3:0 Läufe, in der 16. Spielminute zum zweiten Mal den Ausgleich auf 8:8 herstellen. Durch unmittelbar aneinander anschließenden Doppeltreffer des Ermstalschützen Moritz Völter, konnte dieser seinem Team erneut die Führung ermöglichen. In der darauffolgenden Spielperiode hielten die Uracher Ihre Gastgeber im Schnitt in einem 2-Tore-Rückstand. Mit einem Zwischenergebnis von 15:18 sicherte sich das Team um Marco Melo die erste Hälfte des Spiels.

Auch nach der Rückkehr aus der Pause, zeigten sich die Ermstäler motiviert und konzentriert. Über eine solide Abwehr- und Angriffsleistung schafften sie es, während der ersten paar Minuten in der zweiten Hälfte den Abstand von 5 Toren auf 16:21 auszubauen. Eine anschließende Zeitstrafe für Uracher Nicolas Stephan in der 32. Minute, büßten die Ermstäler glücklicherweise nur mit einem Gegentor über den 7 Meterpunkt durch Wolfschlugenschütze Sebastian Graf ein. Bis kurz vor Ende der Partie war der TSV Urach in der Lage, sich seine Gastgeber mit im Schnitt 4-Toren vom Leibe zu halten. Durch eine Zeitstrafe für die Grafenstädter in der 57. Spielminute, spielten diese in den letzten Minuten in Unterzahl. Zusätzlich versuchte die Hexenbanner durch eine Umstellung auf Manndeckung der gesamten Mannschaft das Spiel doch noch herum zu reißen, was Ihnen aber schlussendlich nicht gelang und die Uracher Handballmannen siegreich mit zwei entführten Punkten sowie einem Endergebnis von 29:31 die Heimreise antreten konnten.

Trainer Marco Melo bewertet die Partie wie folgt: „Nach der Winterpause sind wir gut ins Spiel gestartet. Im Angriff haben wir in der ersten Halbzeit gute Chancen herausgespielt. Auch in der zweiten Hälfte hatten wir einen guten Start und ziehen auf 6 Tore weg, da müssen wir einfach noch konsequenter spielen und den Sack voll zu machen. Aber alles in allem war es ein guter Start ins neue Jahr. “

TSV Urach: A. Müller, Bauknecht – Lee(2), Fischer,  Bader(1),  Völter(5), Melo(7/2), Templin(3), Wahler(2), Stephan(6), Schmidt(2), B.Müller(3), M.Müller

Das nächste Match bestreiten unsere Mannen am 18.01.2020 gegen den TB Neuffen um 20:30 Uhr in der TB-Sporthalle beim Schulzentrum Halde (Hohenzollernstraße 28, 72639 Neuffen). Über ein zahlreiches Kommen von Fans und Unterstützern würden wir uns sehr freuen.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
20Dez/19

M1: Pokalniederlage

Vergangenen Mittwochabend, spielte um 20:30 Uhr die erste Männermannschaft des TSV Urach ihr zweites und letztes Pokalspiel gegen den, in der Landesliga dritt platzierten VfL Kircheim/Teck vor heimischer Kulisse. Betreut wurde das Match von den beiden unparteiischen Jochen Bader (TG Nürtingen) und Tobias Bäuchle (TSV Owen/Teck).

Zunächst startete das Spiel vielversprechend für die Ermstäler, fanden die ersten beiden Treffer in der zweiten und vierten Minute durch Kreisläufer Tonio Kovacevic ihren Weg ins gegnerische Tor. Nach dem sich Kirchheims Michel Hamann in der fünften Spielminute zum 2:1 meldete, schob T.K. erneut ein weiteres Tor zum 3:1 hinterher. Die Führung war leider nicht lang von Dauer, machten die Uracher Mannen im Angriff kleinere Leichtsinnsfehler, die vom VfL sofort mit einem 3:0 Lauf bestrafte und die Führung ab der 10. Spielminute an sich riss. Nach einem weiteren Treffer der Uracher, legten die Kirchheimer mit einem 4:0 Lauf hinterher und konnten diese Tore Distanz weitest gehend aufrechterhalten, ehe beide Kontrahenten mit einem Zwischenstand von 14:19 für die Gäste in die Pause einkehrten.

In der zweiten Hälfte liefen unsere Uracher Mannen dem 4-Tore-Rückstand leider immer wieder hinter her und konnten lediglich ab der 39. Minute den durchschnittlichen Abstand um ein Tor verringern. Ab der 43. setzten die Kirchheimer noch einen drauf und waren in der Lage den doch dünn besetzten Uracher Kader Tor um Tor weiter zurück zu drängen, bis auf der Anzeigetafel schlussendliche ein Endergebnis von 30:37 für Kirchheim stand und die Ermstäler Gastgeber sich aus der Pokalrunde verabschieden mussten.

TSV Urach: Bauknecht – Lee, Fischer(2), Bader(4), Melo(1), Schmidt(4), B.Müller(6/2), Kovacevic(9), M.Müller(3), Wahler(1), Pöschko

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare