7Okt/19

M1: Auswärtsniederlage für den TSV Urach

Vergangenen Sonntag traten unsere Männer 1 zu etwas ungewohnter Zeit um 15 Uhr nachmittags gegen die neu formierte HSG Owen-Lenningen vor einer großen HSG-Fangemeinde in deren Sporthalle in Lenningen an. Das Wetter war alles andere als gut, dunkle Regenwolken zeichneten sich am Himmel ab. Sollte dies vielleicht ein schlechtes Omen für die bevorstehende Partie sein?

Kurz nach Spielanpfiff erzielte Uracher Schütze Benjamin Müller den ersten Treffer des Abends vom 7m Punkt nach einem schweren Foul an TSV´ler Tonio Kovacevic  noch in der ersten Spielminute. Nach einem Ausgleich der HSG´ler in der 3. Minute, konnte durch ein Vergehen seitens der Uracher HSG Schütze Luca Bächle sein Team vom 7m Punkt in Führung schießen. Technische Fehler im Angriff, fehlende Agilität und Laufbereitschaft, sowie fehlende Aggressivität bestrafte die OLE schnell und unerbittlich mit Toren aus 1. und 2. Welle. Etwa ab der 13. Spielminute hielten sie die Ermstäler in einem durchschnittlich 4-5 Tore Abstand. Erst kurz vor der Halbzeitpause schafften die Uracher den Abstand auf unter 4 Tore zu verkürzen, wurden dann aber in den letzten eineinhalb Minuten wieder durch fehlende Konsequenz um 2 Tore auf 15:10 zurückgeworfen.

Nach der Rückkehr aus der Pause, verschliefen die Ermstäler den Start und bekamen in der Abwehr keinen rechten Zugriff auf die schnellen Angriffswellen der HSG OLE. Konnte man sich in der ersten Hälfte noch im 4-5 Tore Rückstand weitestgehend halten, rutschte man in der zweiten Hälfte in den 5-6 Tore Abstand hinab. Spielimpulse sowie Tore Seitens der Uracher nahm man hauptsächlich nur noch vom 7m Punkt war, die Spielertrainer Marco Melo sicher verwandelte. Schlussendlich bezahlte der TSV mit seiner inkonsequenten Spielweise mit einer 32:20 Klatsche

Trainer Marco Melo bewertet die Partie wie folgt: „Wir waren von Anfang in so einem Topspiel einfach nicht voll da. Wir haben zu viele einfache Fehler gemacht, die uns sonst nicht so schnell passieren.  In der Abwehr standen wir viel zu schwerfällig im Verbund. Es war einfach nicht unser Tag und man muss einfach sagen, dass die HSG Ole gut gespielt und verdient gewonnen hat.“

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Fischer, Völter(2), Melo(9/7), Templin(1), Wahler, Dirr(1), B.Müller(2/1), Kovacevic(2), M.Müller(1), Hatic(1), Stephan, Bader(1)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
30Sep/19

M1: Zweites Spiel, zweiter Sieg!

Vergangenen Samstag absolvierten die Uracher Männer 1 ihr zweites Saisonspiel in der heimischen Ermstalhalle. Gegener war der 3. Platzierte der letzten Bezirksligasaison der EK Bernhausen.

Kurz nach Anpfiff des Spiels, erzielte Urachers Schütze Moritz Völter den ersten Treffer dieses Matches. EK Bernhausen glich den Führungstreffer jedoch kurzerhand durch eine schnelle 1. Welle aus. Darauf folgte ein etwa 9-minütiger Schlagabtausch, bevor die Ermstäler durch einen Doppelschlag, zuerst von 7m durch Spielertrainer Marco Melo und im Anschluss durch Benjamin Müller, die erstmalige 2 Tore Führung zum 7:5 übernehmen konnten. Durch gut geführte Angriffswellen und einer gut funktionierender Abwehrkette, hielten die Uracher sich ihre Gäste im Schnitt mit zwei Toren vom Leibe. Auch Torhüter Jannik Bauknecht machte es den Bernhausenern durch spitzen Paraden schwer und setzte sie durch gut platzierte und schnelle Pässe zur 1. und 2. Welle unter enormen Druck. Das Gesamtkonzept schien aufzugehen, konnten die Ermstäler mit einem soliden 2 Tore Vorsprung zum 18:16 in die Halbzeitpause einziehen.

Auch in der zweiten Halbzeit hielt der TSV das Tempo hoch und schaffte es in der 50. Minute einen 6 Tore Vorsprung zum 30:24 herauszuarbeiten. Doch Aufgeben schien für die Gäste keine Option zu sein. Tor um Tor kämpften sich diese bis auf 3 Tore heran. Den längeren Atem jedoch hatten hier die Ermstäler Mannen, waren sie doch in der Lage, in den letzten Spielminuten bei doppelter Unterzahl die Punkte in der heimischen Halle mit einem Endergebnis von 33:30 zu sichern.

Trainer Marco Melo bewertet die Partie wie folgt: „Ich bin stolz auf mein Team, welches an diesem Abend ein sehr starkes Spiel abgeliefert hat. Wir haben das gespielt was ich wollte und konnten dies auch effektiv umsetzen. Vorne nutzten wir unsere Chancen und spielten zugleich eine starke Abwehr. Fast durchgängig, spielten wir auf Grund der 7. Feldspieler-Strategie unserer Gäste in Unterzahl.“

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, Fischer, Völter(4), Melo(15/5), Templin(3), Wahler, Dirr(1), B.Müller(3), Kovacevic(6), M.Müller, Hatic(1), Stephan

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
16Sep/19

M1: TSV Urach startet mit Auftaktsieg

Vergangenen Samstag startete für die 1. Männermannschaft des TSV Urach die neue Saison gleich mit einem Heimspiel gegen den den TSV Wolfschlugen 2. Als direkter Ligaaufstiegskonkurrent, lag hier besonders viel Spannung in der Luft. Würden die Hexabanner so starten wie sie in der letzten Saison aufhörten und wieder die heimischen Punkte entführen, oder würde der TSV Urach dieses Mal die Punkte einfahren?

Kurz nach 20 Uhr wurde die Partie durch das Schiedsrichtergespann Armin Frasch und Andreas Röhler angepfiffen. Wolfschlugen-Schütze Tim Spreuer machte in der 2 Minute den Anfang und erzielte für sein Team den ersten Treffer. Spielertrainer Marco Melo vom TSV Urach glich diesen nur wenige Sekunden im danach zum 1:1 aus. Bis zur 11. Minute konnten die Ermstäler die Führung halten, wurden dann aber kurzzeitig durch die Gäste in der 19. Minute abgelöst. Die erneute Führung für die Ermstäler wurde, nach einer Zeitstrafe für den Hexabanner, durch Spielertrainer Marco Melo erzielt. Hierauf erfolgte ein enger Schlagabtausch der beiden Mannschaften, welcher sich bis zur Halbzeitpause hinziehen sollte. Den letzten Treffer vor der Pause jedoch erzielte Ex-Wolfschlugener Rückraumschütze Moritz Völter und brachte somit sein neues Team in Führung.

Auch nach der Rückkehr aus der Halbzeit gestaltete sich das Spiel die nächsten drei Minuten ähnlich. Erst ab der 34. Spielminute konnten sich die Uracher auf mehr als nur zwei Tore absetzen. Möglich machten dies unter anderem ein nun stimmiger Abwehr-Torhüter-Verbund und ein konzentriertes Angriffsspiel. Auch trug, der aus einer Verletzungspause zurückgekehrte Rückraumschütze Daniel Templin maßgebend dazu bei und versenkte innerhalb kürzester Zeit gleich viermal das Runde ins gegnerische Eckige. In der Endphase der Partie konnten die Uracher Ihre Gäste auf durchschnittlich 4 Tore Abstand halten und beendeten das Spiel mit einem erfolgreichen 26:20 Endergebnis.

Trainer Marco Melo bewertet die Partie wie folgt: „Wir haben in der ersten Halbzeit zu viele einfache Fehler gemacht, was uns einfach nicht passieren darf. In der zweiten Halbzeit war es deutlich besser, da wir unsere Chancen besser nutzten. Wir müssen uns jetzt von Spiel zu Spiel steigern. In der Abwehr waren wir schon sehr gut.“

TSV Urach: Bauknecht, Prang - Lee, Fischer, Bader, Völter(5), Melo(8), Templin(5), Wahler(1), Schmidt, B.Müller(6/3), Kovacevic(1), M.Müller, Hatic

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
22Jul/19

M1: Trainingslager in Ottobeuren

Am  Wochenende vom 12. bis einschließlich 14. Juli, absolvierte die Herrenmannschaft M1 des TSV Urach ihr alljährliches Trainingslager in der Sportwelt Ottobeuren (www.sportwelt-ottobeuren.de), welches auch zugleich den Höhepunkt in der saisonalen Vorbereitungsphase darstellt.  Neben intensivem Training an Reaktion, Kondition und Geschwindigkeit, wurde auch vermehrt an Entscheidungs- und Umschaltfähigkeit in verschiedenen Spielphasen gearbeitet. Als Team Building Maßnahmen wurden unter anderem  das Klettern und Bouldern in der eigens dafür angelegten Kletter-/Boulderhalle, sowie das gemeinsame Ausspannen beim anschließenden Saunieren nach diversen Trainingseinheiten genutzt. Wie auch in den letzten Jahren, wurde als wichtiger Bestandteil des Trainingslagers das gegenseitige Analysieren, Auswerten von Trainingsspielen sowie die persönliche Einschätzung eines Jeden über sich selbst,  seine Möglichkeiten und Ziele durchgeführt.

Weitere Highlights des intensiven Vorbereitungswochenendes stellen immer wieder die Trainingsspiele gegen Mannschaften aus der Oberbezirksliga und der Bayernliga dar. Bereits schon am Anreisetag ging es gegen den Absteiger aus der Bayernliga den TSV Ottobeuren 1. Das Aufeinandertreffen verloren unsere Männer nur knapp mit 33:30, sah man sich doch oft unkoordiniert in der Abwehr und einem sehr guten und dynamischen Rückraum der Gegner gegenüber gestellt. Nach zwei Trainingseinheiten am Samstag sollte es ursprünglich gegen den Langzeittrainingsspielpartner HSG Dietmannsried gehen,  dieser cancelte jedoch das Spiel kurzfristig. Glücklicherweise gelang es Headcoach Melo einen Ersatz aufzutreiben. Diese, doch so wichtige Trainingslücke, füllte das Spiel gegen den Bezirksoberligisten TSV Vaterstetten. Hier konnten die Uracher Mannen das Match mit einem guten Ergebnis von 27:14 für sich entscheiden.

Am Sonntag  füllten dann die letzten beiden Trainingseinheiten den Vor- und frühen Nachmittag bis 14:30 Uhr aus. Nach noch einmal intensiver Anstrengungen  und taktischen Vertiefungen, ließen die Ermstäler das Trainingslager bei gegrillten Würsten entspannt ausklingen. Gut gestärkt und nun noch besser vorbereitet traten sie im Anschluss die Heimreise an.

Wir, die Handballmannschaft Männer 1, möchten uns recht herzlich bei unserem Verein, sowie bei unseren Sponsoren "Paul Dümmel Werkzeugfabrik GmbH", "Autohaus Schneider", "Malermeisterbetrieb Pollak" und "Bader - Obst Gemüse und Feinkost" für Ihre Unterstützung bedanken. Durch Ihre Zuwendungen konnten wir uns voll und ganz auf das Trainingslager konzentrieren und uns noch intensiver und präziser auf die kommende Saison vorbereiten. Unser Dank gilt auch dem Trainierstab, sowie dem Vorstand, welcher uns jedes Jahr aufs Neue die Möglichkeit bietet dieses Trainingslager durchzuführen.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
21Mai/19

M1: Neuzugänge für die Bezirksliga

Die Entwicklung im Männerbereich des TSV Urach geht in die nächste Runde. Nach der Meisterschaft in der Saison 2017/18 und einer ebenso erfolgreichen Saison 2018/19, welche die Männer abschließend mit dem Aufstieg in die Bezirksliga feiern konnten, befasst sich Spielertrainer Marco Melo bereits intensiv mit den Vorbereitungen für die kommende Saison 2019/20. Auch in der folgenden Saison wird sich der Kader der aktiven Männer weiterentwickeln, wonach die Mannschaft sowohl Abgänge als auch Neuzugänge zu verzeichnen hat.

Die erste Verstärkung für die Mannschaft ist das jungen Talent Moritz Völter, welcher in der Vergangenheit bereits in der BWOL mB beim TSV Schmiden durch Trainer Marco Melo trainiert wurde. Seine aktive Karriere startete Moritz in der letzten Saison beim TSV Wolfschlugen in der Württembergliga. Durch seine aktive Erfahrung in der letzten Saison, wird er bei unseren Männern auf der halbrechten Position, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, gewinnbringende Impulse setzen.

Mit Neuzugang Nicolas Stephan, stößt ein weiterer ehemaliger Nürtinger Jugendspieler zu den Männern des TSV Urach. Auch er trainierte dort bereits einige Jahre unter Trainier Marco Melo, u.a. in der WL mA, wodurch er nicht nur bei seinem neuen Trainer sondern auch bei einigen seiner neuen Mannschaftskollegen bereits bestens bekannt ist. Seine letzten aktiven Jahre spielte Nico beim HSG Ebersbach/Bünzwangen in der Bezirksliga. Durch seine dort gesammelte zweijährige Erfahrung, wird er zukünftig unsere Männer in selbiger Liga tatkräftig an der Kreisposition unterstützen.

Zusätzlich zu den zwei Neuzugängen haben die Männer des TSV Urach auch drei Abgänge für die Folgesaison zu verzeichnen.

Nach seinem ersten Jahr im aktiven Bereich und auch nur einem Jahr beim TSV Urach verlässt Kai Kussmann unsere Männer. Durch seine starke Weiterentwicklung in der vergangenen Saison, wird ihm die Chance geboten, sich in der kommenden Saison in der Landesliga zu beweisen.

Auch Maximilian Kapp verlässt die Mannschaft nach seinem ersten aktiven Jahr sowie seinem ersten Jahr beim TSV Urach. In der kommenden Saison wird er in seine Heimat zurückkehren und dort versuchen in der BWOL Fuß zu fassen.

Weitergehend wird der Uracher Max Schalowski, aus zeitlichen Gründen, die neu formierte zweite Männermannschaft des TSV Urach ab der nächsten Saison verstärken.

Marco Melo: „Wir sind stolz auf die in unserem Verein erzielte große Weiterentwicklung dieser zwei jungen und talentierten Spieler. Es ist zwar immer schade gute und junge Talente zu verlieren, dennoch spricht der Weggang in höhere Handballliegen für eine sehr erfolgreiche Arbeit unseres Vereins.Ich freue mich auch, dass ich wiederum zwei neue junge Spieler für unser Team gewinnen konnte. Mit dem Gewinn dieser zwei Spieler machen wir wieder einen Schritt weiter in die richtige Richtung.“

Die Abteilung Handball des TSV Urach freut sich schon heute auf eine spannende Saison 2019/20. Wir hoffen, unsere Zuschauer und Fans in der kommenden Saison, auch weiterhin mit einem technisch guten und schönen Handball, begeistern zu können und wünschen den Männern bereits jetzt eine erfolgreiche, intensive und verletzungsfreie Vorbereitung.

Von links: Nicolas Stephan und Moritz Völter
Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare