21Sep/17

Endlich ist es soweit! Landesliga wir sind bereit…

Nach einer langen Vorbereitungsphase geht es endlich für unsere 1. Frauenmannschaft in der Landesliga los. Zwölf Wochen Vorbereitung, einige Vorbereitungsturniere, zwei Trainingslager und mehrere Trainingsspiele haben dazu gedient unsere Damen zu einer schlagkräftigen Einheit zu formen, um in der Landesliga als Aufsteiger mithalten zu können.

Die drei Neuzugänge Birgül Yurdakul, Marie-Luise Eitel und Dilara Karasarik vom VFL Pfullingen werden den Rückraum variabler machen und frischen Wind in das Spiel des TSVs bringen. Die letztjährige Aufstiegsmannschaft blieb zum Großteil zusammen, somit war es nicht schwierig die Neuzugänge einzubinden. Auch die jungen Wilden aus der A-Jugend werden immer stärker in den aktiven Bereich mit eingebunden und schlagen sich überraschend gut. Jetzt heißt es diese Woche noch den Feinschliff für das erste Spiel fokussiert zu trainieren, um gewappnet in Ebersbach aufzulaufen.

Die Gaber Schützlinge sind heiß auf den Saisonstart, wenn am Sonntag um 17:00 Uhr in Ebersbach gegen die HSG Bünzwangen-Ebersbach das erste Spiel der Landesliga Saison 2017/2018 angepfiffen wird. Die Mannschaft versuchen von der ersten bis zur letzten Sekunde alles in die Waagschale zu werfen, um aus Ebersbach die ersten Landesliga Punkte einzufahren.

Die HSG hat die vergangene Landesliga Saison auf dem 6. Platz abgeschlossen und will nach dem unentschieden beim ersten Saisonspiel in eigener Halle den ersten Sieg feiern. Somit wird das erste Spiel in der neuen Liga unseren Damen einiges abverlangen.

Die Mannschaft würde sich über den ein oder anderen Fan in fremder Halle freuen...bis Sonntag!

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 keine Kommentare
4Mai/17

Urach knackt noch die 600 Tore-Marke

Urachs Meistermannschaft zeigte sich trotz einer vierwöchigen Pause nochmals von ihrer besten Seite und besiegte die SG Esslingen mit 36:20.

Die zahlreichen Zuschauer sahen zu Beginn noch ein zähes Ringen um Tore. Bis zur 24. Minute, beim Stand von 12:10, konnte Esslingen die Partie offen gestalten. Dann zog das Ermstalteam das Tempo an und konnte sich bis zur Halbzeit eine 16:11 Führung erarbeiten. Gleich zu Beginn von Hälfte zwei, nahm das Meisterteam die Zügel vollends in die Hand und zeigte schöne Kombinationen, sowie gelungene Tempogegenstöße, sodass beim Stand von 23:13 in Minute 36 die Partie entschieden war. Esslingen fehlten die personellen Mittel um nochmals zurückzukommen und Urach spielte aus einer guten Abwehr heraus weiter mit viel Tempo seine Gegenstöße. Mit Tor Nummer 27 war die 600er Marke für diese Saison geknackt, was wiederum für großen Jubel sorgte.
Mit einem überzeugenden 36:20 beenden die Uracher Damen, als Meister der Bezirksliga Esslingen/Teck und Aufsteiger in die Landesliga, eine beeindruckende Saison.

Vor und nach dem Spiel gab es noch Geschenke für die ausscheidenden Spielerinnen und Trainer C. Lanfermann: "Die Mannschaft hat eine beeindruckende Saison gespielt. 41:3 Punkte, die beste Abwehr und die beste Offensive sind eine Ansage. Ich hatte zwar zu Beginn der Saison ein gutes Gefühl, aber das wir letztendlich so souverän den Meistertitel holen ist außergewöhnlich. Auch in der 3. Halbzeit in den Nächten von Samstag auf Sonntag und Sonntag auf Montag präsentierten wir uns meisterlich und hatten einen wunderbaren Abschluss."

Es spielten: Kullen, Fischer, Kazmaier(1), Bajric(1), Weiss(2), Holl, K.Lieb(6), Ebner(5) Schwarz, J.Lieb(3), Lenknereit(5), Fazliu(6), Klein(3), Weber(4)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 keine Kommentare
3Apr/17

Pflichtsieg im letzten Auswärtsspiel

Ohne Glanz und Glamour gewann die erste Frauenmannschaft des TSV Urach mit 20:25 gegen den Tabellenvorletzten in Plieningen.

Bereits vor Anpfiff gab es für die Uracherinnen eine Überraschung. Frau Emminger (Staffelleiterin) überreichte den Wimpel und eine Flasche Sekt zur vorzeitigen Meisterschaft.
Auch wenn der Aufstieg seit dem letzten Spiel in Owen unter Dach und Fach ist, wollten die Uracher Mädels das Spiel unbedingt für sich entscheiden. Mit viel Motivation ging es in die ersten 10 Minuten, in welchen die Uracherinnen einen 5-Tore Vorsprung herausspielen konnten. Allerdings machte das ungewohnte Harzverbot den Uracher Mädels zu schaffen. Durch ungenaue Pässe und Abschlüsse kamen die Gastgeberinnen immer wieder in ihr gutes Gegenstoßspiel. Deshalb ging es lediglich mit einem 11:13 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Ermstälerinnen durch schöne Kreisanspiele und eine bessere Abwehrleistung den Vorsprung auf 13:18 (39. Minute) ausbauen. Die Plieningerinnen ließen aber nicht locker, deshalb gelang es den Uracher Mädels nicht sich entscheidend abzusetzen. Über die Spielstände 15:20 und 17:23 konnten die zwei Punkte mit dem Endergebnis von 20:25 ungefährdet nach Hause geholt werden.
Für die erste Frauenmannschaft steht nun bis zum letzten Saisonspiel am 29. April in der Ermstalhalle eine vierwöchige Pause bevor.

Es spielten: Eble, Pelz – Fischer, Kazmaier(1), Bajric (3), Weiß (4), Holl (2), K.Lieb (4/1), Ebner (1/1), J.Lieb (2), Lenknereit (1/1), Fazliu (3), Klein (3), Weber (1)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 keine Kommentare
30Mrz/17

Aufsteigerinnen zu Gast in Plieningen

Am kommenden Samstag spielen unsere Frauen 1 um 18:15 Uhr in Plieningen. Der TV Plieningen befindet sich derzeit auf dem zweitletzten Platz der Tabelle und wird alles versuchen, unseren Aufsteigerinnen die zwei Punkte weg zu nehmen.

In der Hinrunde konnten die Uracher Frauen das Spiel mit 30:19 klar für sich entscheiden. Auch in diesem Spiel wollen unsere Frauen ihre Klasse beweisen und natürlich zeigen, dass sie den vorzeitigen Meistertitel klar verdient haben. Jedoch wird das Spiel nicht auf die leichte Schulter genommen, denn der TV Plieningen wird sich nach der eindeutigen Niederlage gegen den SKV Unterensingen nicht so leicht aufgeben wollen.

Wir freuen uns auf ein tolles Spiel mit vielen Unterstützern des Frauenteams!

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 keine Kommentare
27Mrz/17

Urachs Frauen holen die Meisterschaft

Urachs Frauen gewinnen mit 32:21 gegen den Tabellendritten und sichern sich den Meistertitel in der Bezirksliga bereits am drittletzten Spieltag der Saison.

Bis auf die ersten 5 Minuten, die eher einer gewissen Nervosität geschuldet waren, zeigte das Uracher Frauenteam eine beeindruckende Vorstellung und ließ dem guten Gegner in deren eigener Halle keine Chance. Gestützt auf gute Torhüterleistungen war die 3-2-1 Abwehr schnell auf den Beinen und zwang Owen immer wieder zu ungenauen Abschlüssen. Im Angriff lief der Ball schnell durch Urachs Reihen, sodass bereits in der 11. Spielminute eine 8:4 Führung, den Owener Trainer zu einer Auszeit zwang. Doch es drehte weiter nur eine Mannschaft am Rad. Das Team um Coach C. Lanfermann hielt konstant das Tempo hoch und kam durch schöne Tore von Zinete Fazliu, Franziska Weber und Fabiana Klein zu einer komfortablen 16:7 Führung.

Mit Beginn der Halbzeit 2 und einem 18:10 Vorsprung, versuchte Owen kurzzeitig mit einer Manndeckung den Rückstand zu verkürzen. Das Ermstalteam ließ sich auch davon nicht aus dem Konzept bringen und umspielte immer wieder geschickt die Manndeckung. Beim Stand von 24:14 war die erste Zehn-Tore-Führung geschafft. Owen versuchte zwar weiterhin alles, man merkte aber auch beim Heimteam den Kräfteverschleiß durch das zweite Spiel innerhalb 24 Stunden. Urach spielte im Stile eines Meisters sein Spiel runter, Jasmin Lieb war dann wiederum das 30. Tor vorbehalten. Mit dem Spielstand von 32:21 beendete Urach die Partie und ließ sich danach von den zahlreichen Fans mit dem Meistertitel feiern. Eine überragende Saison!! Punkt AUS!

Es spielten: Kullen, Eble - Fazliu(9), Kazmaier(1), Bajric,Weiß(1), Holl(1), K.Lieb(2), Ebner(4), J.Lieb(1), Lenknereit(1), Engler(3), Klein(4), Weber(5), Fischer

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 keine Kommentare