15Okt/18

F1: Eine gute zweite Hälfte sichert den Sieg

Am vergangenen Sonntag trafen unsere Frauen 1 auf die Damen der SG Argental, die zurzeit mit dem 12. Platz das Schlusslicht der Tabelle bilden. Nach einer sehr schwachen ersten Halbzeit konnten die Uracherinnen das Spiel trotzdem noch mit 24:14 für sich entscheiden.

Um 15.00 Uhr wurde die Partie angepfiffen und schlechter hätte man nicht ins Spiel starten können. Nach geschlagenen 10 Minuten stand es 1:2 für die Gäste, was zum einen an einer sehr schlechten Chancenverwertung und zum anderen an fehlendem Willen lag. Bei beiden Mannschaften mangelte es an Zug zum Tor. Trotz allem war dies der einzige Rückstand im Spiel, was nicht zuletzt an der starken Torhüterleistung von Lisa Kullen lag. Mit einem Spielstand von 8:5 ging es nach 30 Minuten in die Kabine. Coach Melo hat den Mädels dann den Kopf gewaschen und an jede einzelne appelliert endlich zu zeigen was sie kann.

In der zweiten Hälfte stand eine neue Mannschaft auf dem Feld. Fünf Tore in Folge waren das Ergebnis einer aggressiven Abwehr und einem zügigen Angriffsspiel. Vor allem Cathi Hermann konnte mit 11 Treffern wieder und wieder die gegnerische Defensive überwinden. Über die Spielstände 12:6, 15:7 und 17:8 kamen die Teams in der 42. Minuten an, in welcher Melanie Schall mir ihrer dritten Zeitstrafe leider das Spielfeld verlassen musste. Doch davon lies sich niemand unterkriegen. Die Uracherinnen gaben den Frauen aus Argental keine Chance mehr ins Spiel zurück zu finden und machten mit einem Spielstand von 24:14 den Sack zu.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: „Wir sind schwer ins Spiel gekommen und hatten vor dem Tor Pech beim Abschluss, was uns verunsichert hat. In der zweiten Halbzeit haben wir dann zu uns gefunden und konnten uns in 10 Minuten auf 9 Tore absetzen. Wir sind aber noch lang nicht an unserem Maximum, dass ist uns klar.“

Für die Mädels ist es jetzt wichtig sich in der spielfreien Woche im Training reinzuhängen um endlich mal konstant die Qualität zu zeigen, die jede in sich trägt.

Es spielten: Kullen, Eble – Herrmann (11/2), Kazmeier (1), Bajric (1), Klein (1), Lenknereit (2), Jud S., Schall (3), Weber, Schnitzler, Zink, Jud. F., Prinz (4)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 Kommentare
8Okt/18

F1: Bittere Niederlage im Allgäu

Am Samstag fuhren die Uracher Frauen 1 nach Wangen. Die Mannschaft muss eine weitere Verletzung verkraften. Torhüterin Angelika Jud zog sich am vergangenen Mittwoch einen Kreuzbandriss zu und wird die nächsten Monate der Mannschaft nicht als Spielerin zur Verfügung stehen. Natürlich wünschen wir ihr gute Besserung. Um die Mannschaft zu unterstützen fuhr sie mit den Damen und dem Trainergespann fast 2 Stunden nach Wangen im Allgäu.

Die lange Fahrt lag den Uracherinnen in den Knochen, was man bereits in den ersten Spielminuten deutlich merkte. Nach 4 Minuten lagen sie bereits mit 2 Toren hinten. Kurze Zeit war es ein Kopf an Kopf Rennen, bis die Konzentration der Uracher schnell verloren ging. Die wangener Damen zogen in der 21.Spielminute 9 zu 5 an ihnen vorbei. Diesem Rückstand liefen unsere Damen das ganze Spiel hinterher. Mit 12 Gegentoren und 8 eigenen Treffern ging es in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann ähnlich. Der Rückstand der ersten Hälfte schien uneinholbar. Zwar konnte man für einen kurzen Moment die Differenz auf 3 Tore verkürzen, doch die letzte Konsequenz fehlte. Die Stimmung der Uracher-Damen war von der ersten Minute betrübt, wo jede Ansprache des Trainergespanns ins leere lief. Abwehr-Umstellungen, Spieler-Wechsel, 7.-Feldspieler, nichts konnte den Uracherinnen helfen an der Leistung vom Mittwoch anzuknüpfen. In den letzten Spielminuten schien jeder Wille und jede Hoffnung aufgegeben zu sein. So musste man mit einer 30:21 Niederlage den Heimweg antreten.

Das Fazit von Trainer Marco Melo steht fest: „Wir sind nie richtig ins Spiel gekommen, haben in der Abwehr kein Zugriff bekommen. So gewinnt man kein Spiel, das haben wir jetzt zu spüren bekommen. Wir müssen das Spiel abhaken und nächste Woche wieder unser Spiel aufziehen.“

Am Sonntag ist in der eigenen Halle um 15 Uhr Anpfiff gegen Argental. Wir hoffen auf viel Unterstützung um wieder zeigen zu können, was die Uracher Damenmannschaft leisten kann.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 Kommentare
4Okt/18

Frauen 1 holen sich den Derbysieg in Neuffen

Am Mittwoch fuhr man zum Nachbarn aus Neuffen, um im dritten Punktspiel der Runde anzutreten.

Man startete konzentriert und mit guter Stimmung das Aufwärmprogramm in der gegnerischen Halle. Ebenso konzentriert ging man die ersten Spielminuten an. Nach nur sieben Minuten lagen die Uracherinnen mit 1:4 in Führung. Diese Führung wurde über den gesamten Spielverlauf hinweg nicht mehr aus der Hand gegeben, sondern weiter ausgebaut. Durch eine engagierte und aggressive Abwehr brachte man die Gastgeberinnen schnell aus dem Konzept. Über schöne Ballgewinne in der Defensive sowie Paraden unserer starken Torhüterinnen wurde der Vorsprung des TSV Urach über eine souveräne erste und zweite Welle innerhalb von sechs Minuten von 3:7 auf 4:11 (23‘) ausgebaut. Im Angriff spielte man ebenso konsequent und engagiert wie in der Abwehr, sodass auch hier so gut wie jeder Spielzug zum Torerfolg führte. Die Mädels des TSV Urach gingen mit einem deutlichen 7-Tore-Vorsprung in die Kabine.

Bei Anpfiff der zweiten Halbzeit verteidigte man ebenso konsequent, wie in den ersten 30 Minuten, sodass die Gegnerinnen auch hier über viele Minuten zu keinem Torerfolg kommen konnten. Die eigene Führung wurde weiterhin durch klare Aktionen im Angriff ausgebaut. Dank einer grandiosen Stimmung in der Abwehr sowie auf der Bank ließen sich die Frauen des TSV Urach auch durch mehrere aufeinanderfolgende Zeitstrafen keineswegs aus dem Konzept bringen. Ihre Überlegenheit ließen sich die Uracherinnen bis zum Abpfiff der Partie nicht mehr nehmen, sodass man mit der bisher höchsten Tordifferenz stolz die Neuffener Sporthalle verlassen konnte.

Trainer Marco Melo zum Spiel: „Wir haben das umgesetzt, was wir trainiert haben. Über eine konzentrierte Abwehr, sehr gute Torhüterleistungen und schnelles Umschalten gelang eine klare Chancenverwertung vor dem gegnerischen Tor. Ich bin stolz auf mein Team, wir werden weiterhin so an uns arbeiten.“

Am kommenden Samstag, den 06.10.2018 tritt man bereits erneut in einem Auswärtsspiel bei der MTG Wangen an. Spielbeginn wird um 18.00 Uhr sein, die Mannschaft freut sich selbstverständlich über jeden mitgereisten Fan.

Es spielten: I. Eble, A. Jud, Kullen - Herrmann (7/1), Kazmaier (1), Bajric (1), A. Eble, Lenknereit (1/1), S. Jud, Schall (6/2), Weber, Schnizler (7/3), F. Jud (1), Prinz (6)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 Kommentare
1Okt/18

Frauen 1 stehen in Runde 2

Am späten Freitagabend bestritten die Damen des TSV Urach ihr erstes Pokalspiel der neuen Saison. Nach der Teilnahme am Final4 in der eigenen Halle im vergangenen Jahr war selbstverständlich das die erste Pokalrunde kein Stolperstein sein darf, zumal man mit dem TG Nürtingen 3 als Kreisligisten ein leichtes Los zog.

Dementsprechend wurde bereits zu Beginn der Partie auf vielen Positionen rotiert. Bereits nach 6 Minuten konnten die Ermstälerinnen eine 1:5 Führung ihr Eigen nennen. Das war es dann aber auch fürs erste mit der Herrlichkeit, man passte sich der Klasse des Gegners an und brachte nicht die Lauf- und Einsatzbereitschaft aufs Feld die man von einem Landesligisten erwarten muss. So konnten die Gastgeber sogar wieder auf 2 Tore verkürzen. Mühevoll setzte man sich dann bis zur Halbzeit aber wieder auf 9:16 ab.

Auch im zweiten Durchgang gelang es den Uracher Mädels nicht die von den Trainern erwartete Einstellung auf die Platte zu bringen und es entwickelte sich auch weiterhin ein wenig attraktives Spiel. Besonders eine spielerische Lösung, gegen die ungewöhnliche 4:2 Abwehr der TG, stellte die Uracherinnen vor eine Herausforderung. Trotz allem dominierte man das Spiel im zweiten Durchgang und leistete sich auch keine Schwächephase in der die Nürtinger den Rückstand hätten verringern können. In diesem wenig spannenden Spiel gelang es Urach dann sich immer weiter vom Gegner zu distanzieren und einen erwartungsgemäß souveränen 17:31 Sieg einzufahren. Damit steht man verdient in der nächste Pokalrunde, ohne sich jedoch mit Ruhm bekleckert zu haben.

Trainer Marco Melo äußerte sich zum Spiel wie folgt: „Mir war wichtig, dass jede Spielerin ihre Spielanteile bekommt und sich beweisen kann. Die Vorgabe war klar im Pokal in die nächste Runde einzuziehen, was wir auch erreicht haben.“

Das nächste Ligaspiel der Frauen 1 findet schon am Mittwoch, den 03. Oktober statt. Anpfiff der Partie in Neuffen gegen den TB Neuffen ist um 17 Uhr.

Es spielten: Kullen, A.Jud – Herrmann (7/1), Kazmeier (1), Bajric(5), Klein(3), S.Jud(1), Schall(4/1), Weber(1), Schnizler(2), Zink(1), F.Jud(3), Prinz(3)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 Kommentare
23Sep/18

Starke zweite Halbzeit sichert den Sieg!

Am vergangenen Samstag trat die erste Frauenmannschaft des TSV Urach zu ungewohnt später Stunde zum ersten Spiel in der heimischen Ermstalhalle an.

Dementsprechend verschlafen verlief die gesamte erste Halbzeit aus Sicht der Uracherinnen. Man startete zwar mit drei schnell und konsequent gespielten Angriffen zur 3:0-Führung, konnte dann jedoch vorerst nicht weiter darauf aufbauen. Die Uracherinnen ließen im weiteren Spielverlauf klare Torchancen liegen, nutzten große Lücken in der gegnerischen Abwehr nicht und ließen zudem die Gegnerinnen zu einfachen Toren kommen. So musste man mit einem Spielstand von 13:14 in die Kabine gehen.

Mit fokussierten Kräften und mehr Konzentration kehrte man nach dem Seitenwechsel zurück in die Halle und zeigte endlich, was in der Vorbereitung trainiert wurde. Die knappe 16:15 Führung in der 40. Spielminute wurde von den Gastgeberinnen kurzerhand in einen Spielstand von 26:15 umgewandelt. In dieser Phase des Spiels funktionierte nahezu alles, was man sich im Angriff vornahm. Man spielte mit Druck von jeder Position, bis zur klaren Torchance und verwandelte diese konsequent. Ebenso vehement versperrte man in der Abwehr den Weg zum Tor und die Uracher Torfrauen erledigten mit starken Paraden den Rest, sodass die SG Bettringen über 15 Spielminuten zu keinem Torerfolg kommen konnte. Am Ende verabschiedete man die Gegnerinnen mit einem klaren und verdienten 29:19 Heimsieg.

Fazit des Trainers Marco Melo: „Wir sind sehr gut ins Spiel gestartet, haben dann aber Mitte der ersten Halbzeit den Faden verloren, weil wir viele Chancen ausgelassen und nicht mehr hart verteidigt haben. In der zweiten Halbzeit konnten wir im Angriff sowie in der Abwehr zeigen, welches Potenzial in uns steckt. Fünf Gegentore sprechen klar für sich, ich bin mit der zweiten Halbzeit und wie wir uns von Spiel zu Spiel weiterentwickeln sehr zufrieden.“

Am kommenden Wochenende haben die Uracherinnen kein reguläres Punktspiel. Jedoch fährt man am Freitag, 28.09.2018 um 20.00 Uhr zur TG Nürtingen 3, um im Bezirkspokal anzutreten.

Es spielten: Eble, A. Jud, Kullen - Herrmann (6/1), Kazmaier, Bajric (2), Klein, S. Jud, Schall (7), Weber (4), Randecker, Schnizler (7/5), F. Jud, Prinz (3)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 Kommentare