20Nov/17

F1: Urach erobert die Tabellenführung

Nach dem 7. Sieg im 7. Spiel ist Urach jetzt auch in der Tabelle ganz oben angekommen. Während der TSV dem TV Gerhausen mit 24:17 (12:9) das Nachsehen gab, patzte Nürtingen in Uhingen, womit der Spitzenplatz vom Neckar an die Erms wanderte.

Vorausgegangen war ein Start-Ziel–Sieg der Uracherinnen gegen den Gast vom Blautopf. Gestützt auf eine bärenstarke Defensive, um Franziska Weber setzten sich die Einheimischen bald auf 9:3 ab, zeigten dann aber Konzentrationsschwächen im Angriff, der Vorsprung schmolz, war bei einem Halbzeitstand von 12:9 aber noch beruhigend.

In der 2. Halbzeit forcierte der TSV nochmals das Tempo und sicherte sich über 18:12, 20:14, schließlich einem souveränen 24:17 Heimsieg. Gerhausen gab sich zwar nie auf, musste sich aber der geschlossen auftretenden Gastgeberinnen beugen. Diesmal überzeugte vor allem die Abwehrarbeit, im Angriff zeigte sich noch Steigerungspotential.

Dies sollte dann kommenden Sonntag (15 Uhr) auch abgerufen werden, wenn der Aufsteiger als Tabellenführer bei der Zweiten in Nürtingen seine Visitenkarte abgibt.

Es spielten: Irene Eble, Lisa Kullen - Nathalie Kazmaier, Leonie Engler (3), Kristina Lieb (1), Sandra Ebner (2/1), Marie-Luise Eitel (1/1), Jasmin Lieb (2), Franziska Rouff (1), Katrin Randecker, Zinete Fazliu (6/1), Fabiana Klein(2), Franziska Weber (3), Birgül Yurdakul (3)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 keine Kommentare
20Nov/17

M1: Glanzloser Heimsieg gegen Lenningen

Vergangenen Samstagabend, begrüßten die Männer 1 des TSV Urach die SG Ober-/Unterlenningen 2, in der heimischen Ermstalhalle.

Kurz nach Anpfiff um 20 Uhr erzielte Tonio Kovacevic für die Uracher Mannen das erste Tor. Auch der zweite Treffer wurde durch einen Uracher Torjäger, Benjamin Müller, erzielt. Im Pokalspiel gegen die erste Mannschaft der Lenninger gab man Angriffs- und Abwehrtechnisch eine gute Figur ab, leider nicht so an diesem Abend. Zwar waren die Ermstäler bis zur 15. Minute in der Lage die Führung mit 5:4 zu halten, jedoch kann an der Länge der Spielzeit und dem mageren Ergebnis erahnt werden, dass die Uracher sichtlich Schwierigkeiten hatten ins Spiel zu finden. Im Angriff wirkten die TSV´ler eher statisch, was dazu führte, dass so manche Torchance ungenutzt blieb. Auch in der Abwehr konnten die Lenninger durch mangelnde Lauf- und Kommunikationsbereitschaft sowie Fehlentscheidungen der Ermstäler Keeper, über ihre Außenpositionen das eine oder andere Tor erbeuten. Nur Mühsam schaffte es der TSV ab der 28. Spielminute einen kleinen Vorsprung von 3 Toren auf 14:11 aufzubauen. Mit einem nicht zufriedenstellenden Ergebnis von 15:14 zogen die Uracher Mannen in die Halbzeitpause ein.

Um ihr Vorhaben, die Führung zu übernehmen weiter voranzutreiben, nutzen die Lenninger jede noch so kleinen Fehler in der Uracher Verteidigung sofort aus und sahen sich so in der 40. Minute in der vorteilhaften Position den Führungstreffer zum 18:19 durch Martin Gökeler zu erzielen. Die dritte Zeitstrafe des Uracher Spielers Tonio Kovacevic, welche zur Disqualifikation von jenem führte, ließ die SG ihre Führung weiter auf 19:22 ausbauen. Sichtlich genervt von der eigenen Spielleistung fingen die Ermstäler in der 48. Spielminute endlich an, wieder ihre bis dahin bekannte Abwehrstärke abzurufen und das Ruder in der 56. Minute doch noch rum zu reißen. Durch den letzten Treffer von Dominik Dirr in der letzten Spielminute und einem letzten vereitelten Strafstoß von Andreas Müller konnte der TSV das Spiel mit einem Endstand von 30:28 für sich entscheiden.

Es bleibt nur zu hoffen, dass dies der leistungstechnische Tiefpunkt der Uracher war und sie das nächste Spiel in altgewohnter Stärke bestreiten. Dennoch muss auch festgehalten werden, dass zwei wichtige Punkte eingefahren werden konnten.

Trainer Melo bewertete das Spiel wie folgt: "Am Samstag lief einfach alles zusammen. Durch viele Ausfälle ob krank oder verletzt, taten wir uns schwer unser Spiel aufzuziehen, was wiederum Lenningen gut gemacht hat. Dennoch muss ich mein Team an diesem Abend loben, dass wir immer an uns geglaubt haben und am Ende das Spiel für uns entscheiden konnten."

Vielen Dank an alle Sponsoren, Fans und Zuschauer die uns an diesem Spieltag unterstützt haben.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, Koch, Weber, Brandt(2), Melo(9/2), Dirr(3), Wahler(3), Templin(5), B.Müller(5/2), Kovacevic(3)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer keine Kommentare
15Nov/17

Vorbericht: Heimspieltag TSV Urach

Am SAMSTAG ist es wieder soweit! Handball-Time in der Ermstalhalle.

Los geht‘s um 14 Uhr mit der weiblichen A-Jugend. Hier kommt es zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter. Unsere JSG-Mädels belegen aktuell den zweiten Tabellenplatz (10:4) und treffen am Samstag auf die ungeschlagenen Mädels des TSV Wolfschlugen (10:0).

Danach treten unsere Jungs der B1 um 16 Uhr gegen die SG Lenningen an. Bisher läuft die Saison für unsere Jungs etwas durchwachsen aber gegen den Tabellenletzten aus Lenningen, könnte man sich durch einen Sieg weiteres Selbstvertrauen holen.

Um 18 Uhr treffen unsere Frauen 1 auf den TV Gerhausen. Die Gerhausener Damen (9:5) belegen aktuell den fünften Platz der Tabelle. Für unsere Damen geht es darum, ihre Siegesserie von sechs Siegen auf sieben Siege auszubauen. Deshalb gehen unsere TSV-Damen mit entprechend viel Selbstvertrauen in dieses Spiel. In heimischer Halle sollen keine Punkte abgegeben werden und das Punktekonto soll auf 14:0 anwachsen.

Den Abschluss macht wieder unsere erste Männermannschaft. Ihr Spiel startet um 20 Uhr und der Gegner ist die SG Lenningen 2. Nach der Niederlage des TV Reichenbach 3 am vergangenen Wochenende, sind unsere Mannen das noch einzige Team in der Liga ohne Punktverlust (14:0). Damit dies auch so bleibt, soll gegen Lenningen (4:10) natürlich ein Sieg her. Die wichtigen Bausteine für einen Sieg, werden wieder eine stabile Abwehr und ein flexibles Angriffsspiel sein.

Alle Mannschaften freuen sich wieder auf tolle Unterstützung von den Rängen!

Am Sonntag spielt dann noch in heimischer Halle unsere weibliche B2 (13 Uhr) gegen den TSV Neckartenzlingen, unsere Frauen 2 (15 Uhr) gegen den TSV Wolfschlugen 2 und unsere Männer 2 (17 Uhr) gegen die SG Lenningen 3.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Aktive keine Kommentare
13Nov/17

F1: Urach besteht auch in Neuffen

,,Derbysieger, Derbysieger" schallte es am Samstag Abend durch die Neuffener Sporthalle - aber nicht die Einheimischen jubelten, sondern der Gast aus Urach. Bei dem klaren 27:33 (14:18) Sieg der Ermstälerinnen, blieb den Bergstädtern bloß das Nachsehen.

Bis Mitte der 1. Halbzeit war das Spielnoch ausgeglichen, meist legte der TSV vor - der TB zog nach. Beim 11:10 lag Neuffen das einzige Mal in der gesamten Partie vorne. Eine Auszeit brachte Urach wieder in die Spur, bis zum Halbzeitstand von 14:18 war das Spiel gedreht.

Zu Beginn von Halbzeit zwei zeigte der Gast dann dem Turnerbund die Grenzen auf. Die Abwehr stand sicher, die Einheimischen wurden zu Fehlern gezwungen - Urach konterte. Beim 17:27 in der 43. Minute waren die Verhältnisse dann klar. Der Rest des Spieles war dann Formsache für den Tabellendritten. Näher als auf 6 Tore kam Neuffen nicht mehr heran.
Das Endergebnis von 27:33 spiegelt so auch die Kräfteverhältnisse wieder.

Kommenden Samstag, den 18.11.2017, empfangen die Frauen des TSV Urach den TV Gerhausen um 18 Uhr in der Ermstalhalle. Wir freuen uns über viele Zuschauer!

Es spielten: Irene Eble, Tanja Noppel - Birgül Yurdakul (4), Ana Bajric, Leonie Engler (2), Kristina Lieb, Sandra Ebner (7/4), Marie-Luise Eitel (3), Jasmin Lieb, Franziska Ruoff, Katrin Randecker, Zinete Fazliu (8), Fabiana Klein (3), Franziska Weber (6)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Frauen 1 keine Kommentare
12Nov/17

Historischer Auswärtssieg der Männer 2

Freudentränen, Jubelstürme, ekstatische Fans, La Ola Wellen! Was war passiert am Samstag gegen 15:45 Uhr in Neuffen? Die Männer 2 erkämpften sich den ersten Auswärtssieg in Ihrer Premierensaison.

Der Beginn verlief verheißungsvoll für die Männer 2, die noch extra ein 40 minütiges Sondertraining am Freitagabend einlegten. Die 6:0 Abwehr war für Neuffen 3 anfangs nicht zu überwinden, schnell legten die austrainierten Männer 2 eine 4 Tore Führung vor, an der sich Neuffen die Zähne ausbiß. Selbst die Verletzung von Alexander Bader, der seine Oberlippe in den Ellenbogen des Gegner rammte und somit nicht mehr mitwirken konnte, ließ Urach 2 weiter seinen Weg gehen. Geduldig und mit viel Übersicht wurde Neuffens Abwehr ausgehebelt, sodass beim Stand vom 13:8 die Seiten gewechselt wurden.

Mit den ersten 10 Minuten in Hälfte 2 stellte Urach die Zeichen auf den historischen Auswärtssieg, ein stark haltender Björn Brachvogel in Urachs Kiste, ließ Neuffen oftmals verzweifeln, die daraus resultierenden erste und zweite Welle Angriffe führten in Minute 40. zu einer 18:10 Führung. Neuffen 3 resignierte aber nicht hielt dagegen, ohne aber dem TSV Urach 2 nochmals ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Urachs Mannen verwalteten clever die Führung, spielten anmutig langsam mit viel Eleganz Ihre Angriffe runter. Neuffen 3 gelang noch etwas Ergebniskosmetik beim Stand vom 27:24 für Urach beendete der interessant pfeifende Schiedsrichter die Partie. Nach 6 Jahren gelang somit den Männer 2 der erste Auswärtssieg.

In die Geschichtsbücher trugen sich für diese Partie ein: Brachvogel - C.Lanfermann(4), P. Lanfermann(5), Haydin, Droste(1), A.Bader(1), L.Bader (3), Koch(4), Weber, M.Wawel(1), T.Warwel(3), Schmidt(1), Strobel(3), Die Faust von Prag(1)

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer 2 1 Kommentar