23Mrz/15

Belohnung für gute Teamleistung und Willensstärke

Der Gastgeber des Spiels, die HSG Leinfelden-Echterdingen, sollte mit einem Sieg über den motiviert angereisten TSV Urach aller Wahrscheinlichkeit nach auf den 2.Platz vorrücken. Am Ende aber konnte der TSV durch Entschlossenheit und Willensstärke beide Punkte verbuchen.
Nach dem ersten Tor für den Gegner zog Urach gleich nach und schoss drei Tore in Folge zum 1:3. Dies sollte der höchste Torunterschied innerhalb des Spiels bleiben. Zeitweise übernahm dann die HSG die Führung, mal konnte der TSV vorlegen. Ende der 1.Halbzeit gelang dem Gastgeber durch schnelles Konterspiel vermehrt ein erfolgreicher Torabschluss. Das Durcheinander infolge mehrerer technischer Fehler hielt sich die Waage, sodass es mit einem 12:12 in die Halbzeit ging.
Frisch in die 2.Halbzeit gelang dem TSV durch einen gelungenen Spielzug das erste wichtige Tor. Der Spielverlauf änderte sich aber nicht. Beide Mannschaften erkämpften sich Tor um Tor, weder der Gastgeber noch der TSV konnte sich absetzen. Bedingt durch eine insgesamt starke Mannschaftsleistung, Kampfbereitschaft und Engagement - selbst ein zugezogener Mittelhandbruch hielt eine Spielerin des TSV nicht auf, das Spiel erfolgreich mitzugestalten - hat sich der TSV Urach letztendlich mit 23:24 durchgesetzt.
Dankbar war die Mannschaft um Trainer Christoph Lanfermann über einen starken Rückhalt der Torfrau Brenda Pelz und über die zusätzliche Unterstützung von Julia Högl.
Schon im Vorrundenspiel gelang es Urach der HSG die 2 Punkte zu nehmen. Somit bleibt die Mannschaft ungeschlagen gegen den aktuell drittplatzierten und zeigt hiermit das vorhandene Potential. Nach einer zweiwöchigen Pause ist am 12.04. der TSV Wolfschlugen zu Gast.
Für den TSV spielten: Pelz-Högl(5/1),Bajric,Weiß(2),K.Lieb(1),Ebner(5/3),Deguichi(1),J.Lieb(3),Klein(6),Havlik(1)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.