30Mrz/15

Kantersieg bringt Urach auf Relegationskurs

Mit einem deutlichen 25:15 Sieg gegen den TSV Weilheim 2 gelang es dem TSV Urach den zweiten Tabellenplatz zurück zu erobern. Schützenhilfe erhielt der TSV dabei vom SV Vaihingen, welcher kurz zuvor Urachs Kontrahenten aus Neuhausen mit 38:30 abservierte.

Von Beginn an gingen die Mannen aus der Grafenstadt hochmotiviert zu Werke. Zahlreiche Bälle konnten die Uracher sich ergattern, lediglich die fehlende Konsequenz in der Chancenverwertung verhinderte, dass man sich in den ersten 12 Minuten absetzen konnte. Die Gäste rannten sich immer wieder in der gut organisierten Uracher Abwehr fest und bissen sich an der Deckung die Zähne aus. Frische Kräfte von der Bank fügten sich nahtlos ins Spiel ein und trieben Weilheim immer weiter zur Verzweiflung. Zwischenstand zur Halbzeit war dann eine verdiente 13:8 Führung.

Nun war es in der Vergangenheit in Urach häufig der Fall, dass man verschlafen aus der Kabine kam. Dem war aber nicht so. Urach hatte die Partie weiter komplett im Griff. In den seltenen Fällen, in denen mal ein Ball aufs Uracher Tor durchdrang, stand Rückkehrer Andreas Müller parat. Lediglich 3 Tore in 21 Minuten gelangen den Gästen. Urach konnte sich immer weiter absetzen. Besonders der Flügelzange Haug/Schalowski gelang es mehrfach den Ball im Tor unterzubringen. Zum Ende leuchtete es dann 25:15 auf der Anzeigetafel.

Am Sonntag den 12.04 gilt es dann in der Emrstalhalle den SV Vaihingen zu schlagen und den Relegationsansprüchen gerecht zu werden, getreu dem Motto der Uracher Jungs: Zwiebelschnitz gwennt ellaweil!

Es spielten:
An.Müller, Brachvogel - Wurz(4), Brandt(1), Droste(2), Warwel(1), Haug(4), O.Schmidt(1), Ertel(2), T.Schmidt(1), B.Müller(4/2), M.Müller(2/2), Schalowski(3)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.