14Sep/15

Disziplinlosigkeit kostet Pokalsieg

Im ersten Pflichtspiel der Saison 2015/2016 empfing der TSV Urach die HSG Leinfelden-Echterdingen 2. Nach spannenden 60 Minuten konnten sich die Gäste aus der Bezirksklasse denkbar knapp mit 27:28 durchsetzen.

Der Start in die Partie konnte durch beide Mannschaften ausgeglichen gestaltet werden. Ab der 10. Minuten schlichen sich dann aber zunehmend Unkonzentriertheiten ins Uracher Spiel, so dass die Gäste sich leichte Vorteile erarbeiten konnten. Auch in der Defensive ließen die Uracher sich in dieser Phase vom Gegner zu einfach über den Kreisläufer ausspielen. Der zwischenzeitliche 10:14-Rückstand konnte vor der Halbzeit dann noch von Debütant Oli Reusch verkürzt werden, für den zweiten Durchgang musste dann aber eine Leistungssteigerung her.

Und diese kam dann auch. Mit Jugendspieler Thorsten Koch, der dank Doppelspielrecht nun ertsmals auflief und mit neuem Espirt konnten die Zwiebelschnitz innerhalb weniger Minuten den Anschluss an die Gäste wieder herstellen. Leinfelden biss sich an der nun kompakten Uracher Abwehr die Zähne aus und tat sich nun schwer Lösungen zu finden. Statt dies zu nutzen verloren die Ermstäler aber die Disziplin. Durch Diskussionen mit den Schiedsrichtern musste Urach vier Zeitstrafen hinnehmen und ermöglichte dem Gegner somit wieder ins Spiel zu kommen. Zwar stand es nun häufig Unentschieden, Urach konnte aber nie die Führung übernehmen. Bis zur letzten Minute rannten die Gastgeber mit hohem Tempo gegen die gegnerische Verteidigung an und gaben alles dafür das Spiel noch zu gewinnen, dies gelang aber nicht mehr. Am Ende mussten sich die Zwiebelschnitz mit 27:28 geschlagen geben.

Für den TSV Urach spielten:

A.Müller, Brachvogel - Koch, Brandt, Warwel(3), Haug(2), Reusch(2), Dirr(3), Schmidt, B.Müller(7/1), M.Müller(9/1), Schalowski(1).

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.