22Sep/15

JSG Rückblick

Trotz einem couragierten Auftritt gegen die JSG RW Neckar musste sich die männliche C1 hauchdünn geschlagen geben. Luca Füllemann brachte gleich den ersten Ball im gegnerischen Tor unter. Erstmals beim 7:8 hatten die Gäste die Nase vorne, rechtzeitig zum Seitenwechsel schaffte Jannik Schenk wieder das 15:15. Die Partie verlief spannend und ausgeglichen, entsprechend traf Jannik Schenk mit seinem 11. Treffer zum 27:27. Noch einmal kamen die Gäste in Ballbesitz und schafften doch noch den Siegtreffer. Zu den Haupttorschützen gehörten auch Dominik Pelz (6) und Johannes Ambacher (5). Auch die C2 wurde für ihren großen Einsatz nicht belohnt. Nach dem guten Auftakt durch Moritz Bader kam die SG Hegensberg-Liebersbronn 2 immer besser in das Spiel. Zwar schaffte Philipp Haase kurz vor der Halbzeit den Anschlusstreffer, beim Seitenwechsel notierte man ein 9:12. Ab der 30. Minute (11:15) starteten die Jungs von Uwe Fetzer/Rolf Dietz eine tolle Aufholjagd und kamen durch Treffer von Tanguy Albrecht, Hannes Kächele und Moritz Bader zum 16:16. Am Ende konnten auch die 14 Treffer von Moritz Bader leider die 21:24 Niederlage nicht verhindern. Chancenlos präsentierte sich die D-Jugend gegen die SG Untere Fils 2. Die Gäste führten rasch mit 5:0 und hatten sich bereits zur Halbzeit auf 16:5 abgesetzt. Am treffsichersten zeigte sich Florian Scheu (4) bei der 23:8 Niederlage. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde die weibliche A-Jugend von Alex Bader gegen die SG Teck. Myriam Holl brachte ihr Team in Führung und diese glichen die Gäste aus. Ab dann schlugen die Bälle vor allem im gegnerischen Gehäuse ein. Über 6:1 ging es bereits nach einer Viertelstunde (14:5)Richtung Vorentscheidung. In der 27. Minute war Paula Blankenburg zum 24:12 Halbzeitstand erfolgreich. Längst hatten die Gäste resigniert, auch weil Brenda Pelz ihr Tor scheinbar vernagelt hatte. Den letzten Treffer zum 43:23 Endstand markierte Leonie Engler. Erfolgreichste Werferin für die JSG war Katja Lenknereit (8), gefolgt von Franziska Ruoff und Myriam Holl (je 7), Marlene Schwarz (6) und Leonie Engler (5). Alle weiteren Feldspielerinnen trugen sich mindestens einmal in die Torschützenliste ein. Die D2 hatte mit 4:10 gegen den TV Plochingen das Nachsehen.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.