26Okt/15

Derbysieg – Die Ermstalhölle brennt wieder

Unter dem Hohenurach gibt es in Bad Urach wieder eine weitere Festung: die Ermstalhalle. Im zweiten Heimspiel konnte auch der zweite deutliche Sieg eingefahren werden. Im Albrand-Derby gegen Lenningen konnten sich die Badstädter verdient mit 33:25 durchsetzen. Der Endstand war aber klarer als der Spielverlauf.

Die ersten 10 Minuten des Spiels gehörten eindeutig den Gastgebern. Mit 4:1 konnte man sich zunächst absetzen. In den darauf folgenden Minuten lies aber die Laufbereitschaft ohne Ball deutlich nach und im Angriff wie auch in der Deckung liesen die Grafenstädter die letzte Konsequenz vermissen. Zwar gelang es schnell offensiv wieder mehr Tempo aufs Spielfeld zu bringen und die aggressive Verteidigung der Lenninger insbesondere im Spiel Mann gegen Mann in die Knie zu zwingen, aber die zuletzt starke Defensive lies weiterhin deutlich zu wünschen übrig. Insbesondere Torhüter An. Müller war es zu verdanken, dass Lenningen zu keiner Zeit die Führung übernehmen konnte und man sich mit 15:15 zur Halbzeit trennte.

Auch in der zweiten Spielhälfte konnten die Zwiebelschnitz sich in den ersten Minuten einen kleinen Vorsprung erarbeiten, den man in Folge mangelnden Defensivverhaltens wieder hergab. 20 Minuten vor Schluss stand es dann beim 20:20 ausgeglichen. Trotz einiger Ausfälle konnten die Uracher Männer aber das Tempo hochhalten. Dies gelang den Gästen nicht, denen im letzten Drittel dann scheinbar die Kraft fehlte weiter dagegen zu halten. Die Folge: ein im Ergebnis deutlicher Sieg für die Zwiebelschnitz mit 33:25. Urach steht damit vorerst auf dem dritten Tabellenplatz und präsentiert sich damit als stärkster Aufsteiger!

Es spielten:

An.Müller - Koch(1), Wurz(6), Brandt(3), Droste(4), Warwel, Reusch(7/4), Al.Müller, B.Müller(8/1), M.Müller(4), Schalowski

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.