23Nov/15

Ersehnter Sieg lässt weiter auf sich warten

Nach einer Folge von Niederlagen, zuletzt beim Tabellenführer in Nürtingen, wollte die 1. Frauenmannschaft des TSV Urach um Trainer Christoph Lanfermann endlich gewinnen. Die Mannschaft konnte ihre Leistung nicht wie vorgenommen abrufen. Vor allem in der Anfangsphase war das Team unkonzentriert und wirkte antriebslos. Die SG Esslingen nutzte die schwache Abwehrleistung und konnte sich aufgrund fehlender Absprachen mit zahlreichen Kreisanspielen absetzen. Somit lag der Spielstand nach 15 Minuten bei einem enttäuschenden 4:11. Mehrere 7-Meter Würfe wurden in dieser ersten Halbzeit nicht erfolgreich verwandelt. Durch gelungene Rückraumwürfe und einer Umstellung in der Abwehr konnte jedoch bis zur Halbzeit auf 13:16 verkürzt werden.
Die Mannschaft des TSV Urach schöpfte dadurch wieder Kraft, ging mit mehr Selbstvertrauen in die zweite Halbzeit und konnte in der 35. Minute auf 17:17 ausgleichen. Die Uracherinnen schafften es jedoch nicht, aufgrund der wiederholten nachlässigen Abwehr und einer schlechten Chancenverwertung im Angriff, in Führung zu gehen. Die SG Esslingen legte somit immer wieder mit zwei bis drei Toren vor. Zudem nutzte der TSV mehrere Überzahlsituationen nicht erfolgreich. Das Spiel endete schließlich mit 24:29 für die SG Esslingen. Trotz erneuter Niederlage gilt es nun nach vorne zu schauen und kommendes Wochenende in Reichenbach zu punkten.
Es spielten: Pelz; Kazmaier; Bajric (1); Weiß; Holl (6/3); Lieb, K. (5); Schwarz; Lieb, J. (1); Lenknereit (4); Klein (5); Havlik; Weber (2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.