14Dez/15

Erfolgserlebnis zur Winterpause

In Denkendorf gelang es dem TSV Urach seine Niederlagenserie zu beenden und nochmals 2 Punkte mit in die Winterpause zu nehmen. Das Spiel endete mit einem knappen aber absolut verdienten 25:26 für Urach.

Den Spielbeginn beider Mannschaften kann man durchaus sehr behäbig nennen. Das Spiel war geprägt von technischen Fehlern, unpräzisen Würfen und schlampigen Pässen. Dementsprechend fanden die Abwehrreihen gut ins Spiel und liesen auch wenig zu. Die Folge war ein magerer 3:5-Zwischenstand in der 20. Minute. Über die nach und nach frisch ins Spiel rotierten jungen wilden Uracher gelang es dann aber noch vor der Halbzeit das Tempo deutlich zu verschärfen und den Denkendorfern ihre Grenzen aufzuzeigen. So gelang es bis zur Halbzeit noch 8 Tore zu werfen und sich auf 6:13 abzusetzen.

Auch die zweite Hälfte schien zunächst gut zu beginnen, aber dann kassierte man in knapp 4 Minuten 6 Gegentore, weshalb man den Sack nicht vorzeitig zumachen konnte. In der 50. Minuten führte man aber nach wie vor mit 5 Toren. Die Zwiebelschnitz präsentierten sich nun sehr cool und abgezockt und spielten gut mit der Zeit. Denkendorf versuchte sich mit allen Mitteln zu wehren und gab sich nicht geschlagen. Und es gelang ihnen auch Tor um Tor aufzuholen. Aber, trotz einiger Widrigkeiten, welche sich in den letzten 10 Minuten ergaben, blieben die Ermstäler ruhig und spielten souverän die Zeit herunter. Der 26:25 Sieg war im Endeffekt hochverdient, nachdem man, durch einen starken Zwischenspurt in der ersten Hälfte, fast die ganze Zeit das Spiel kontrolliert hat.

Es spielten:

A.Müller - Koch, Wurz(2/1), Brandt(1), Droste(1), Warwel, Haug(3), Dirr(3), Reusch, Schmidt(2), B.Müller(7), M.Müller(6/3), Schalowski(1)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.