21Jan/16

Guter Start ins Neue Jahr

Die erste Frauenmannschaft des TSV Urach startete vergangenen Sonntag erfolgreich ins Neue Jahr und in die Rückrunde der Saison 2015/16. Sie waren zu Gast beim HSG Ebersbach/Bünzwangen. Das Vorrundenspiel gegen HSG Ebersbach/Bünzwangen wurde bereits mit 41:15 gewonnen. Die Erwartungen und der Ehrgeiz der Frauen des TSV Urach`s waren dementsprechend groß. Doch allen war klar, dass man diese Mannschaft nicht unterschätzen durfte und man deshalb konzentriert und mit großem Kampfgeist in das Rückspiel gehen musste.
Bereits zu Beginn der Partie hatten die Frauen des TSV Urach`s die Nase vorne, was zu einem Spielstand von 1:4 führte. Jedoch kämpfte sich Ebersbach bis zur 12.Spielminute zu einem Spielstand von 5:6 heran,was an der inkonsequenten und durchlässigen Abwehr lag, welche sich durch die gesamte erste Halbzeit zog. Somit machte man es den Gegner leicht, immer wieder aufzuholen. Es ging mit einem knappen Spielstand von 15:16 für Urach in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit verbesserten die Uracherinnen nun die Fehler der ersten Halbzeit. Mit einer nun geschlossenen und starken Defensive brachte man die Ebersbacherinnen unter Kontrolle.Die Fehler der Gegner und die konsequente Abwehr im eigenen Feld,wurde durch gutes Zusammenspiel genutzt,um weiter davon zuziehen(22:31). Mit einem vierfachen Torerfolg hintereinander,setzte Kristina Fischer einen Schlusspunkt dieser Partie. Das Spiel endete 24:35 für Urach. Das Geburtstagskind Sandra Ebner glänzte an diesem Tag mit neun Treffern und war somit erfolgreichste Torschützin. Mit diesem gelungenen Auftakt startet die Mannschaft in eine vielversprechende und hoffentlich erfolgreiche Rückrunde.
Es spielten:
Pelz, Kazmaier, Bajric, Fischer(4),Weiß(1), K.Lieb(5),
Ebner (9), J.Lieb(1),Weber(3),Lenknereit(5),Holl(3),Klein(4)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.