16Feb/16

Handball

Die männliche C1 erwischte gegen den Tabellenvierten TSV Köngen einen guten Start und legte durch Leon Schwertle und Jannik Schenk immer wieder bis zum 7:6 vor. Mit den ersten drei seiner insgesamt neun Tore kam dann Dominik Pelz in Fahrt und sorgte für eine 10:8 Halbzeitführung. Beim 16:12 (35.) durch Frieder Klingler schien alles den erhofften Weg zu gehen, jedoch stoppte die Auszeit der Gäste den Lauf der JSG-Jungs abrupt, denen nun gar nichts mehr gelingen wollte. Zwei Treffer in Unterzahl brachten bis zur 40. Minute den Ausgleich und nur drei Zählerumdrehungen später lagen die Gäste erstmals vorne und bauten den Vorsprung zum 21:24 Endergebnis aus. Einen klaren Sieg feierten Alexander Bader und seine weibliche A-Jugend. Dora Hinderer brachte den ersten Treffer im Tor des TSV Köngen unter und nach dem Ausgleich sollten über 12 Minuten vergehen, ehe Brenda Pelz im Tor erneut überwunden werden konnte. Franziska Ruoff erzielte bereits knapp drei Minuten vor dem Seitenwechsel den Halbzeitstand (10:2). Hellwach kehrten die JSG-Mädels aus der Kabine zurück und hielten die Gäste bei einem Rückstand von zehn Toren. Bis zur 54. Minute hatte sich der Vorsprung dann verdoppelt, ehe das Endergebnis von 30:8 feststand. Eine vermeidbare Niederlage kassierte die C1 gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn. Nach einer lange ausgeglichenen 1. Halbzeit schaffte Britta Blankenburg die knappe 11:10 Führung zur Pause. Die Gäste kamen hellwach und konzentriert aus der Kabine und verbuchten mit einem 3:0 Lauf einen ersten Erfolg. Noch einmal schaffte Annalena Huber den Anschlusstreffer, ehe sich die tapferen Gäste, die ohne Auswechselspieler agieren mussten, weiter absetzten und am Ende mit 21:19 erfolgreich waren

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.