7Mrz/16

Einbruch in der zweiten Hälfte

Trotz einer Halbzeitführung gelang es den Männern des TSV Urach nicht sich gegen den Tabellenführer TEAM Esslingen 2 durchzusetzen. Nach einem schwachen zweiten Durchgang wurde die Partie mit 22:30 deutlich verloren.

Gegen den Tabellenführer konnten die Gastgeber aus Urach zunächst druckfrei aufspielen. Die Esslinger hingegen versuchten von Anfang an ihre Spitzenposition zu rechtfertigen. So gelang es den Gästen sich nach 10 Minuten mit 4:7 abzusetzen. Doch die Grafenstädter steckten deswegen noch lange nicht auf und legten insbesondere Defensiv zu. So konnte der Vorsprung durch einen 5:0 Lauf der Zwiebelschnitz mehr als egalisiert werden und es entwickelte sich eine umkämpfte temporeiche erste Hälfte, in welcher sich Urach mit 15:13 durchsetzen konnte.

Angesichts des möglichen Überraschungserfolges wirkten die Gastgeber aber nach der Halbzeitpause wie blockiert. Esslingens Angriff wurden mehr Freiräume als im ersten Durchgang gewährt, insbesondere in der Offensive lief aber gar nichts mehr zusammen. Im Bestreben sich Chancen herauszuspielen wurde oftmals vergessen entschlossen in Richtung Tor zu marschieren und somit wurden erfolgreiche Abschlüsse rar. Hinzu kam, dass Esslingen den Torhüter wechselte, welcher das Tor vernagelte. Selbst bei besten Wurfchancen schossen die Uracher diesen zum Weltmeister und fingen sich selbst Konter ein, sodass man zusehends weiter zurückfiel. Lediglich 7 Treffer im zweiten Durchgang konnten die Zwiebelschnitz verbuchen. Am Ende musste man sich deutlich mit 22:30 geschlagen geben, kann aber dennoch aus dem starken ersten Durchgang positives für die kommenden Partien mitnehmen.

Das nächste Spiel der Uracher Männer ist am kommenden Samstag um 15 Uhr in Vaihingen.

Es spielten:

A.Müller, Dittmann - Koch, Brandt(1), Warwel(2), Haug(1), Dirr(2), Ertel(1), Schmidt, B.Müller(6/2), M.Müller(7/1), Schalowski(2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.