14Mrz/16

Deutliche Niederlage beim HC Wernau 2

Nach der zuletzt starken Leistung im Heimspiel gegen Uhingen-Holzhausen gab es diesmal für die Frauen um Trainer Christoph Lanfermann nichts zu holen. Die Uracherinnen verpassten es deutlich, sich mit einem Sieg beim HC Wernau 2 ein kleines Polster im Abstiegskampf zu erarbeiten.

Nach einem nervösen Beginn mit vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten, konnten die Wernauerinnen bereits nach den ersten 5 Minuten mit 4:0 in Führung gehen. Christoph Lanfermann reagierte sofort mit einer Auszeit, nach der die Uracherinnen bis zur Halbzeit etwas besser ins Spiel fanden und vor allem im Angriffsspiel zwingender agierten. Beim Stande von 13:9 wurden die Seiten gewechselt. Wie zu Beginn der Partie spielten die Uracher Frauen auch am Anfang der zweiten Halbzeit zu unkonzentriert, sodass sich Wernau nach nicht einmal 3 gespielten Minuten mit 16:9 absetzen konnte. Erschwerend hinzu kam noch, dass die beiden Köngener Schiedsrichterinnen nicht gerade ihren Sahnetag erwischt hatten und sich die Uracherinnen bei vielen engen Entscheidungen benachteiligt sahen. So verlief das restliche Spiel weniger spannend und der HC Wernau konnte die Führung bis zum Ende auf 32:18 ausbauen. Nichtsdestotrotz waren es aber vor allem die technischen Fehler, die fehlende Konsequenz in Angriff & Abwehr und wahrscheinlich auch die wenigen Wechselmöglichkeiten, die das Team um Christoph Lanfermann an diesem Tag in die Knie zwangen.

Es bleibt zu hoffen, dass sich die Uracher Frauen schnell erholen und die Niederlage abhaken, da man bereits am kommenden Sonntag den Tabellenführer aus Nürtingen empfängt.

Es spielten: Pelz; Fischer (1), Kazmaier (4), Bajric (1), Weiß (1), K. Lieb (9/4), J. Lieb (1), Lenknereit, Weber (1)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.