11Apr/16

Erfreulicher Heimsieg gegen den TV Reichenbach

Die erste Frauenmannschaft empfing am Sonntag den TV Reichenbach 2. Da die Gäste drei Spiele in Folge, darunter auch gegen den Tabellendritten TSV Owen gewonnen haben, war man gewarnt. Wie schon im Hinspiel zeigte die Heimmannschaft um Trainer Christoph Lanfermann aber souverän, dass sie diese zwei Punkte nicht abgeben werden. Nach einem unglücklichen 0:1 Rückstand, legten die Uracherinnen los und erzielten mit schönem Zusammenspiel und schnellen Angriffen bis zur gegnerischen Auszeit in der 9. Minute sechs Tore nacheinander zum 6:1. Der TV Reichenbach lies nicht nach und konnte sich bis zur 20. Minute immer wieder auf einen 3-Tore-Abstand heran kämpfen. Nach dieser ausgeglichenen Spielphase gelang es den Frauen des TSV Urach wiederholt ihre Führung mit entschlossenen Rückraumwürfen und gekonntem Zusammenspiel auszubauen und sich bis zur Halbzeit auf ein 14:8 abzusetzen.
Dass die Frauen des TV Reichenbach das Spiel noch nicht aufgaben, zeigte sich gleich Anfang der zweiten Halbzeit. Der TSV Urach kassierte sofort zwei Gegentore. Zwar konnte die Gastmannschaft stets auf sicherer Distanz gehalten werden, diese gab sich aber nicht auf und blieb weiterhin dran, bis sich die Uracherinnen gegen Ende der Partie nochmals souverän absetzen konnten. Durch eine konzentrierte Abwehr konnten Bälle rausgefangen und mit schnellen Konter erfolgreich verwandelt werden. Hinzu kam eine gute Torwartleistung, sodass der müde erscheinende Gegner in den letzten 15 Minuten nur noch drei Tore erzielte und sich die Heimmannschaft über die Spielstände 22:17 (46. Min) und 27:18 (54. Min) weiter absetzte und letztendlich mit 30:19 verdient gewann.

Pelz – Fischer(1), Kazmaier(1), Bajric, Weiß(1), K. Lieb(4), Ebner(7/2), Ruoff(4), J.Lieb, Lenknereit (8/1), Klein(2), Weber(2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.