18Apr/16

Urach macht Klassenerhalt perfekt

Gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn 2 konnte sich der TSV Urach bereits vor dem letzten Spieltag den Klassenerhalt sichern. Mit einem souveränen 32:20-Erfolg konnten die Zwiebelschnitz eine ansehnliche Leistung vor guter Kulisse abrufen.

Wie zuletzt startete man energisch in die Partie und fand über eine solide Abwehrarbeit gut ins Spiel. Offensiv gelang es immer wieder die Abwehr der Gäste auszuspielen und sich somit einen Vorsprung zu erspielen. Insbesondere B.Müller hatte in dieser Phase einen sensationellen Lauf und konnte nach 14 Minuten mit seinem bereits 6. Tor die 9:3 Führung verbuchen. Nach 20 Minuten ließ man aber leider erneut wieder nach und spielte die Angriffe nicht mehr zu Ende. Folglich gelang es den Gästen zur Halbzeit wieder auf 13:11 aufzuschließen.

Wer in der zweiten Hälfte auf ein spannendes Spiel hoffte wurde aber von den Zwiebelschnitz eines besseren belehrt: Vorne wie hinten kämpften die Ermstäler bis zur letzten Minute und zeigten absoluten Siegeswillen. Dank der Uracher Laufbereitschaft in der Abwehr konnte sich die SG selbst in Überzahl kaum mehr Lücken erarbeiten. Den Rest der Chancen konnte zudem dann größtenteils A.Müller parieren. Urach zog Tor um Tor davon und den Gästen war anzumerken, dass sie zunehmend die Lust am Spiel verloren, sodass der TSV beim 32:20 gewinnen und endlich wieder das Schäferlauflied in der Ermstalhalle erklingen lassen konnte. „Zu Beginn und in der zweiten Hälfte konnten wir das umsetzen was ich mir vorstellt habe. Wir sind mit Wille und Überzeugung zu Werke gegangen und konnten den Gästen so dank unserer spielerischen Überlegenheit, den Spaß am Spiel nehmen“, so Trainer Marco Melo.

A.Müller, Brachvogel – Koch, Brandt(1), Droste(1), Warwel, Haug, Dirr(6), Tiago(4), Kovacevic(3), Schmidt(1), B.Müller(11/4), M.Müller(4), Schalowski(1)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.