15Sep/16

Unser neuer Männercoach im Interview

Es ist soweit! Die Saison 2016/2017 steht vor der Tür!
Zum Ende der Saison 2015/2016 gab es im Männerbereich des TSV Urachs einen Wechsel auf der Trainer Position. Marco Melo, selbst aktiver Spieler für den VfL Waiblingen (Württembergliga), übernahm noch vor Rundenende das Ruder um unseren Männern den letzten Ansporn zum Klassenerhalt (Kreisliga A) zu geben.
Wir haben Ihm ein paar Fragen gestellt, die uns und auch einige von euch sehr interessieren könnten.

Was hat dich dazu bewegt, das Traineramt für die Männer des TSV Urach zu übernehmen?
Melo: „Ich kenne viele der Jungs schon aus meiner früheren Zeit in Urach und weiß deswegen, dass in jedem einzelnen noch mehr Potential steckt. Als die Männer und der Verein bei der Trainersuche auf mich zugekommen sind musste ich nicht lange überlegen. Es ist eine Chance das Potential der Jungs auszuschöpfen und den Handball in Urach wieder interessanter zu machen.“

Als neuer Trainer ist es doch teilweise im ersten Moment schwierig einen Draht zur Mannschaft zu bekommen, da man ja sozusagen als Fremdkörper in ein bestehendes Team eintritt ! Wie war deine Erfahrung, gab es hier und da Komplikationen?
Melo: „Überhaupt nicht. Die Mannschaft und der Verein haben mich sofort gut aufgenommen. Wir ziehen alle an einem Strang und streben dieselben Ziele an. Gemeinsam mit dem Verein arbeiten wir an einer Weiterentwicklung des Handballsports in Urach.“

Wie war dein erster Eindruck des dir anvertrauten Teams? Haben Sie deinen Erwartungen entsprochen, respektive konnten sie diese nach geraumer Zeit erfüllen?
Melo: „Der erste Eindruck war gut. Die Einstellung und der Wille der Mannschaft sich zu entwickeln haben sie mir von Anfang an gezeigt. Wir sind noch in einer Entwicklungsphase und es gibt noch Luft nach oben. Mit der bisherigen Entwicklung bin ich dennoch zufrieden.“

Was hast du dir für Ziele für dich und die Mannschaft gesteckt? Was wird und wurde bisher unternommen um diese voranzutreiben?
Melo: „Mein Ziel ist es jeden Spieler persönlich nach vorne zu bringen und ein Team zu formen, das gemeinsam kämpft. Der Blick geht Richtung Tabellenspitze. Dafür haben wir schon sehr früh mit der Vorbereitung für die neue Saison begonnen.  Es gab viele schweißtreibende Tage, die die Jungs als Team noch näher zusammengebracht haben.“

Vielen Dank für das kurze aber sehr aufschlussreiche Interview. Wir wünschen dir und uns vom TSV Urach eine erfolgreichen Start in die Saison 2016/2017.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.