13Okt/16

Urach verliert vor toller Kulisse!

Zum Lokalderby am Mittwochabend zwischen Urach und Grabenstetten, war die Ermstalhalle gut gefüllt. Urach begann nervös und lies so den Landesligisten leicht ins Spiel kommen. Dennoch konnten unsere Männer zu Beginn in Schlagdistanz bleiben. Urach gelang es immer wieder sich Chancen heraus zu spielen, welche aber oft zu leichtfertig vergeben wurden. Über 4:10 und 6:15 setzte sich Grabenstetten immer weiter ab. Vor allem in der Abwehr tat sich Urach zu diesem Zeitpunkt schwer den Gegner zu stoppen. Mit einem 7:19 gingen beide Mannschaften in die Kabinen.
In der zweiten Halbzeit gelang unseren Männern dann ein besserer Zugriff in der Abwehr. Auch im Angriff wurden jetzt die herausgespielten Chancen besser verwertet. Man schaffte es so, die zweite Halbzeit mit 13:16 deutlich ausgeglichener zu gestalten. Am Ende stand ein verdienter 20:35 Sieg für den Landesligisten. Dennoch brauchen sich die Uracher mit ihrer Leistung nicht zu verstecken. Es wurde gut als Team gekämpft und es blitzte immer wieder auf, wozu diese Mannschaft zu leisten im Stande ist. Dieser Meinung ist auch Coach Marco Melo: „ In der ersten Halbzeit haben wir nicht richtig an uns geglaubt. Dies wurde aber in der zweiten Hälfte deutlich besser was man im Angriff, wie auch in der Abwehr sehen konnte und auch der Grund war, warum wir die zweite Halbzeit bloß mit 3 Toren Unterschied verloren haben. Darauf müssen wir aufbauen!“
Am Wochenende gilt es nun mit Selbstvertrauen in das Spiel gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn 2 zu gehen, um dort die nächsten Punkte vor heimischer Kulisse einzufahren.

TSV Urach: A. Müller, Brachvogel – Lee, Koch, Wurz(1), Brandt(5/3), Droste(1), Warwel(2), Haug(2), Dirr, Schmidt, B.Müller(2), Kovacevic(2), Schalowski(5)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.