17Okt/16

Uracher Männer mit erneutem Heimsieg!

Gegen den Tabellennachbarn SG Hegensberg-Liebersbronn 2 konnte sich der TSV Urach in einem hart umkämpften Spiel letztlich verdient mit 27:23 durchsetzen und somit wieder Selbstvertrauen tanken.

Durch hohes Tempo und eine anfänglich gute zweite Welle waren es die Ermstäler die besser in die Partie fanden und mit 4:2 in die Anfangsphase der Partie starteten. Dennoch wirkte der TSV nach der Niederlage am vergangenen Wochenende sehr verunsichert und verkrampft. Folglich tat man sich schwer den Spielfluss aufrecht zu erhalten und Liebersbronn weiter unter Druck zu setzen. Es fehlte häufig an Lockerheit und dem Spaß am Handball. So fand man auch in der Defensive zu wenig Zugriff und agierte häufig zu passiv. Es entwickelte sich eine spannende Partie auf Augenhöhe, mit 15:15 trat man den Gang in die Kabinen an.
Hier fand Coach Melo deutliche Worte und endlich zeigten die Zwiebelschnitz warum man die beste Abwehr der Liga stellt. Harte, aggressive Abwehrarbeit führte zu leichten Toren und ermöglichte auch Torhüter Brachvogel endlich in die Partie zu finden und der Abwehr einen weiteren Rückhalt zu geben. Auf diese Weise setzte man sich auf 26:20 ab. Obwohl in den Schlussminuten durch mehrere Zeitstrafen nochmals große Hektik ins Spiel kam gelang es den Gästen nicht dies zu nutzen und Urachs 27:23 Sieg nochmals zu gefährden. „In der ersten Hälfte haben wir nicht mit 100 Prozent in der Abwehr gearbeitet und zu viele Chancen liegen lassen, da wäre mehr drin gewesen. Nach der Pause waren wir aber agressiv genug, dass die SG keine Mittel mehr gegen uns fand. Ich bin froh dass wir dann unsere Taktik voll umgesetzt haben.“, so Melo.

TSV Urach: A.Müller, Brachvogel, Pollak – Koch(1), Wurz(6), Brandt(4), Droste, Warwel, Haug(1), Schmidt(3), B.Müller(5), Kovacevic(5/1), Schalowski(2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.