6Nov/16

Kantersieg in Lenningen!

Trotz der Verletztenmisere gelang es unseren Herren die SG Lenningen zu düpieren und sich mit dem 18:30 Sieg in der Tabellenspitze festzusetzen.

Von Beginn an zeigten die Ermstäler, dass man das Spiel auf jeden Fall gewinnen will, auch wenn man nur mit 3 Rückraumspielern angereist war. Das 8:1 nach 11 Minuten zeugt sowohl von einer konzentrierten Offensivleistung, als auch von einem überragenden Torhüter A. Müller. Die Gastgeber waren Urach in der ersten Hälfte in allen Belangen unterlegen, selbst die Zuschauertribüne war chancenlos gegen die mitgereisten Fans inklusive unserer ersten Frauenmannschaft. Lenningen fehlten die Mittel gegen Urach anzukommen und so führten die Zwiebelschnitz 7:18 zur Halbzeit.

Angeführt von Schmidt und Kovacevic stellte man auch in der zweiten Halbzeit größtenteils eine Abwehr, an der Lenningen wie ein laues Lüftchen am Fels zerschellte. Etwas zu bemängeln war dann aber die Angriffsleistung im zweiten Durchgang. Hier lies die Konsequenz etwas nach, so dass es trotz der starken Defensive kaum gelang sich noch weiter abzusetzen. Da es Lenningen aber auch nie gelang Urach ernsthaft unter Druck zu setzen kann man den 30:18 Sieg der Zwiebelschnitz in dieser Höhe auch verdient nennen. „Wir haben richtig stark verteidigt und die daraus entstehenden Chancen eiskalt verwandelt. Wir wollten Lenningen nie ins Spiel kommen lassen, was wir auch geschafft haben. Ich bin stolz auf jeden Spieler. So müssen wir weiter arbeiten, dann sind wir auch auf dem richtigen Weg.“, lobt auch Trainer Melo nach der Partie.

TSV Urach: A.Müller, Pollak – Koch, Brandt(1/1), Warwel, Haug(5), Dirr(7), Unsöld(1), Schmidt, B.Müller(4/2), Kovacevic(8), Schalowski(4)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.