24Jan/17

Handball

Die weibliche A-Jugend musste sich dem SV Vaihingen geschlagen geben. Eine Halbzeit lang agierten die Bader-Schützlinge auf Augenhöhe, machten stets einen knappen Rückstand wieder wett oder legten selber wieder vor. Mit 10:10 trennte man sich beim Kabinengang und auch anschließend konnte sich kein Team absetzen. Ab dem 18:18 in der 46. Minute kippte das Spiel immer mehr zu Gunsten der Gäste, denn das 22:25 durch Carolin Füllemann sollte der letzte Treffer für die JSG bleiben, während der SVV noch vier Mal jubeln durfte. Der Endstand lautete 22:29.
Aufstellung: Büttner, Söll, Füllemann(2), Stanger(7), Pelz, Engler(5), Blankenburg, Beck, Schneider(5), Boneberg(3)

Chancenlos blieb die personell deutlich schwächer besetzte B-Jugend gegen Tabellenführer TEAM Esslingen/Altbach. Die 7. Minute hatte eben begonnen, als Madeline Dommer das 1:3 gelang. Schon Mitte der ersten Halbzeit waren die Gäste auf 2:10 enteilt und bauten den Vorsprung auf 6:17 zur Halbzeit aus. Unaufhaltsam zogen die Neckarstädter davon und siegten am Ende deutlich mit 20:36.
Aufstellung: Ankele(2), Dommer(3), Blankenhorn, Dietz(2), Mayer(5/3), Pascher, Klingler(4), Buchhauser, Endele(4)

Einen deutlichen Sieg feierte die C-Jugend gegen Schlusslicht TB Neuffen. Schon nach sieben Minuten hatte Sina Endele auf 6:1 gestellt und sieben Zeigerumdrehungen später war der Vorsprung zweistellig (14:4). Dank Saskia Kazmaier und Annalena Huber wurde das 24:7 Halbzeitergebnis sofort weiter ausgebaut. Mit dreißig (46:16) Toren Differenz feierten die Mädels von Uwe Beck den höchsten Saisonsieg.
Aufstellung: Kursawe, Boßler, Beck(1/1), Friedrich, Huber(4), Kazmaier(9/2), Schuster(1), Knoll(6), Endele(5/1), Edel(5), Waimer(7/1), Henger(1), Latifovic(1/1), Despot(6)

Eine besondere Vorstellung lieferte die D2 gegen den TSV Wolfschlugen ab. Die Gäste fanden zwar besser in die Partie, denn es sollte bis zur 4. Minute dauern, ehe Laura Wahl erstmals für ihre Farben traf. Ab dem 4:3 (7.) durch Sarah Huber hatten die Gastgeberinnen stets die Nase vorne und gingen mit 9:8 in die Halbzeitpause. Da die Gäste nicht einen einzigen Treffer mehr in den verbleibenden zwanzig Minuten landen konnten, endete die Partie mit 18:8.
Aufstellung: Leonie Wahl, Schofer, Lutolli(4), Girke, Laura Wahl(5), Fischer, Demiraj(1), Schütze, Huber(3), Kazmaier(1), Vöhringer(1), Allgaier(3)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.