24Jan/17

Handball

Die männliche A-Jugend traf vor heimischer Kulisse auf den SV Vaihingen.
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung, in der Erik Buck von Beginn an hellwach zwischen den Pfosten agierte, seine Feldspieler sich fast alle in die Torschützenliste eintrugen, sicherten sie sich verdient einen 29:23 Erfolg. Der 12:9 Vorsprung zur Halbzeit war in der 35. Minute zwar aufgebraucht, als die SVV zum 13:13 ausgleichen konnte, mit einem 6:0 Lauf bis zur 44. Minute war dann aber endgültig der Grundstein zum Erfolg gelegt.
Aufstellung: E. Buck - Schelkle(1), Burk(1/1), Bader(3/1), D. Buck(4), Girke(5), Ankele(5), Thieme(3), Köhler(4), Klingler(3/1), Pöschko

Einen echten Fight lieferten die Jungs der B1-Jugend, ebenfalls gegen den SV Vaihingen. Trotz kleinem Kader mit nur einem Auswechselspieler und 10:0 Zeitstrafen, erkämpften sie sich einen 37:26 Erfolg. Bis zum Seitenwechsel blieben die Gäste mit 15:12 zwar auf Tuchfühlung, aber die JSG-Jungs wurden immer stärker, wussten mit Erik Buck einen sicheren Rückhalt im Tor und trotzten selbst doppelter Unterzahlsituationen mit Zählbarem. 54 Sekunden vor dem Abpfiff schaffte Johannes Ambacher erstmals einen zweistelligen Vorsprung ehe Marius Klingler mit seinem 18. Treffer das Endergebnis erzielte.
Aufstellung: Buck - Füllemann(2), F. Klingler(3), M. Klingler(18/2), Wahl(3), Pelz(1), Ambacher(3), Schenk(7)

Nicht so erfolgreich verliefe die Partien unserer C-Jugenden. Im 10. Spiel musste sich die C1 dem TSV Köngen geschlagen geben. Schon in der 1. Minute traf Patrick Schock zur Führung, bis zur 13. Minute hatten aber die Gäste auf 3:6 vorgelegt. Knapp drei Zeigerumdrehungen später glich Frieder Klingler aus, aber bereits zur Halbzeit hatte der TSVK mit 11:13 die Nase vorne. Weiter taten sich die JSG-Jungs vor allem im Angriff schwer und mussten nach gut siebenunddreißig Minuten schon ein 14:19 akzeptieren. Mit 11:5 Zeitstrafen und vielen umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen blieb am Ende ein 24:22 Erfolg für die Gäste.
Aufstellung: Dietz - Bader(3), Grießhaber(2), Klein, Pascher(3), Schwertle(4), Albrecht, Klingler(5), Stärr, Schock(5)

Die C2 sah sich rasch mit 2:0 im Hintertreffen, ehe Leon Schwertle zum Anschluss traf. Nach gut sechs Minuten war die HSG Leinfelden-Echterdingen auf 2:6 enteilt und baute den Vorsprung auf 8:13 zur Halbzeit aus. Im zweiten Abschnitt agierten die Hausherren mit 11:11 auf Augenhöhe. Das Endergebnis lautete dann 19:24.
Aufstellung: Döring, Engler, Klein(4), Laderer(5), Schwertle(8), Kursawe, Grießhaber(2), Adam, Stärr, Beckovic

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.