20Mrz/17

Urach wieder zurück in der Spur

Vergangenen Sonntag trat der TSV Urach am Heimspieltag gegen die SG Lenningen 2 an.

Eröffnet wurde das Spiel durch den ersten Treffer von Tonio Kovacevic in der zweiten Spielminute. Auf diese Aufforderung reagierte die SG Lenningen mit einem Ausgleichstreffer 2 Minuten später. Dies sollte jedoch der letzte Gleichstand des Spieles sein. Durch eine konsequente und sichere Abwehrleistung, die nicht zuletzt auch durch die herausragenden Keeper der Ermstäler gestützt wurde, gelang es den Urachern Tor um Tor die Führung zu übernehmen und auszubauen. Hätte man sich gewünscht, dass der Punkteabstand größer und schneller voranschreiten würde, so stoppten dies kleinere Fehler im Angriff, sodass das eine oder andere Tor härter erarbeitet werden musste. Nichts desto trotz konnten die Ermstäler mit einem 6-Torevorsprung (14:8) in die Halbzeitpause gehen.

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte musste sich der TSV Urach auf eine neue Spielweise der Gäste einstellen. Wirkte das Spiel der Lenninger in der ersten Halbzeit noch etwas langsam, zogen diese nun das Tempo gewaltig an. Hatte man in den letzten drei Spielen ein Formtief der Uracher vermutet, so gestaltete sich die Situation nun ehr so, dass die Reorganisierung der Abwehr auf das schnelle Tempospiel der SG Lenningen sich etwas schleppend gestaltete. Dies hatte zur Folge, dass erst in der 44. Spielminute das passende Gegenmittel gefunden wurde und das Uracher Bollwerk wieder in altem Glanz erstrahlte. Auch der Angriff der Ermstäler präzisierte sich zunehmend, besonders Tonio Kovacevic und Benjamin Lee trugen sich zahlreich in die Torschützenliste ein, und so waren die Gastgeber in der Lage Ihre Gäste mit einem Endstand von 27:20 in den Sonntag-Abend verabschieden zu können.

Trainer Melo bewertete das Spiel wie folgt:"Von der ersten Minute an stand unsere Abwehr wieder und wir waren so in der Lage das Spiel an uns zu binden. Vorne setzten wir das um was wir trainiert haben und konnten so am Ende auch deutlich gewinnen."

TSV Urach: A.Müller, Brachvogel - Lee(5), Koch(2), Brandt(1), Droste, Warwel, Dirr(5), Wahler(3/3), Templin(1), Schmidt, B.Müller(2), Kovacevic(6), Schalowski(2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.