27Mrz/17

Urach weiter auf dem Vormarsch

Vergangenen Sonntag war der TSV Urach beim TSV Owen/Teck zu Gast.

Begrüßt wurden die Ermstäler mit wohlig warmen Wetter und schönstem Sonnenschein. Nicht ganz so sonnig starteten die Uracher Mannen jedoch Ihre Partie. Zwar waren sie gleich zu Beginn der ersten Spielminute in der Lage eine 7-Meter Chance heraus zu spielen, konnten diesen jedoch nicht erfolgreich verwandeln. Darauf folgend fiel das erste Tor durch die Gastgeber und bei einer kurz darauf erneut erspielten 7-Meter Chance, patzten die Uracher erneut. Der TSV Owen/Teck profitierte von Fehlern in der Uracher Abwehrkette sowie den nicht umgesetzten Angriffschancen und war somit in der Lage bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit seine erspielte Führung aufrecht zu erhalten. Durch eine dann stärker werdende Abwehr, starken Torhüterparaden sowie einem konzentrierteren und schnellerem Angriffspiel, konnten die Ermstäler den Ausgleich (12:12) erzielen und mit diesem Stand das Feld in die Halbzeitpause verlassen.

Sichtlich motiviert und entschlossen durch die Ansprache von Trainer Melo kehrten die Uracher zurück aufs Feld. Von da an folgte ein schneller Schlagabtausch zwischen den Kontrahenten, welcher in der 35. Spielminute sein jähes Ende fand. Die Ermstäler waren wie ausgewechselt und begannen nun endlich ihr ganzes Potential abzurufen. Tor um Tor bauten sie ihre Führung aus und ließen keinen Zweifel mehr daran, dass sie das Spiel auf irgendeine Art und Weise noch aus der Hand geben wollen würden. Die Abwehr war stimmig, der Angriff geplant und präzise ausgeführt, die Torhüter überragend und besonders Daniel Templin sorgte mit 10 Toren dafür, dass es im gegnerischen Tor gewaltig wackelte. Mit guter Laune und strahlendem Lächeln konnten die Gäste sich von Ihren Gastgebern und Ihren Fans mit 30:25 verabschieden um nur kurz danach Ihre Kameradinnen lautstark bei ihrem bevorstehenden (Meisterschafts-)Spiel anzufeuern und an Seiten der Uracher Fans zu unterstützen.

Trainer Melo bewertete das Spiel wie folgt: „Wir haben am Anfang unsere klaren Chancen nicht genutzt und wurden daraufhin bestraft. Nachdem ich die Abwehrtaktik umgestellt habe, sind wir sehr gut ins Spiel gekommen und waren bis zum Schluss am Drücker. Dennoch hätte das ganze Spiel noch deutlicher ausgehen müssen. Wir freuen uns nun auf das kommende Spiel gegen Ostfildern."

TSV Urach: A.Müller, Brachvogel - Lee, Koch, Brandt(2/2), Droste, Warwel(2), Dirr(4), Wahler(4), Templin(10), Schmidt, B.Müller(1), Kovacevic(6), Schalowski(1)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.