24Apr/17

Urach schafft die letzte Hürde nicht

Vergangenen Sonntag bestritten die Mannen des TSV Urach, auswärts ihr letztes Saisonspiel gegen den SV Vaihingen 2.

Eröffnet wurde das Spiel von Benjamin Lee mit einem Tor in der ersten Spielminute. Eine kürzlich darauf folgende 7-Meter Chance blieb für die Uracher leider ungenutzt. Der SV Vaihingen wurde durch fehlende Struktur in der Abwehr zu einfachen Toren eingeladen und übernahm so die Führung, welche sie bis zur 17. Spielminute erfolgreich ausbauten. Durch eine taktische Umstellung Seitens des Ermstäler Trainers begann im Anschluss die Aufholjagt die bis hin zur 29. Spielminute andauerte und da erstmals zum 14:14 Ausgleich führte. Durch ein letztes Manöver der Vaihinger in den letzten 30 Sekunden der ersten Halbzeit, waren diese in der Lage noch ein Tor zu erzielen und mit diesem Vorteil sich in die Halbzeitpause zu begeben.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schien es zunächst, als würde sich das ganze Debakel aus der ersten Hälfte wiederholen, doch die Ermstäler schafften es immer besser ins Spiel zu finden. Jedes Tor mussten sich die Vaihinger hart erarbeiten, hatte doch nun die Uracher Abwehr inkl. Torhüter nun besseren Zugriff auf ihre Gastgeber. Der TSV arbeitete sich Stück für Stück einem erneuten Ausgleich entgegen. In der 58. Spielminute wurden die Mühen dann belohnt und es stand der 30:30 Ausgleich auf der Punktetafel. Leider war es dem TSV in der Schlussphase nicht möglich die letzte Schwelle zur Führung zu überschreiten und so mussten sich unsere Mannen mit zwei Toren im Nachteil mit einem Endstand von 32:30 gegenüber ihren Gastgebern geschlagen geben.
Als besondere Leistungsträger in dieser Partie, welche mehr als maßgeblich bei der Toraufholjagt beteiligt waren, sind hier Benjamin Müller (10 Tore) und Tom Wahler (7 Tore) zu nennen.

Unsere Mannschaft beendet damit die Saison auf dem dritten Tabellenplatz. Auch möchten wir an dieser Stelle allen Uracher Fans einen herzlichen lieben Dank aussprechen, dass sie uns bis zuletzt den Rücken gestärkt und uns unterstützt haben.

Trainer Melo äußerte sich über das Spiel wie folgt: „Ich muss Benni und Tom für ihre tolle Leistung loben, sie haben auch ohne Harz gezeigt, dass sie vorne wie hinten sehr ernst zu nehmen sind. Wir haben heute leider nicht zu unserem Abwehr-Bollwerk gefunden und somit wird es auch schwer in der Liga Punkte mitzunehmen. Sonst hat mein Team eine gute Runde gespielt."

TSV Urach: A.Müller, Brachvogel - Lee(3), Koch, Brandt(3), Droste, Warwel, Dirr(2), Wahler(7), Templin(3), Schmidt, B.Müller(10/5), Kovacevic(2/1), Schalowski

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.