9Okt/17

JSG Urach-Grabenstetten mJ

Eine deutliche Niederlage musste die männliche B1 beim VFL Kirchheim einstecken. Bis zur 14. Minute hielten unsere Jungs prima mit (5:5), mussten innerhalb von acht Zeigerumdrehungen aber einen 6:0 Lauf hinnehmen und gingen nach Jan Bucks Treffer mit dem Halbzeitpfiff mit einem 13:8 Rückstand in die zweite Hälfte. Jannik Schenk & Co. erwischten einen prima Start, lagen schon wenige Minuten später mit 13:11 auf Tuchfühlung und auch beim 14:12 noch gut im Rennen. Mit einem weiteren 4:0 Lauf setzten sich die Teckstädter dann endgültig ab, so dass sie am Ende einen 28:18 Heimsieg feiern durften.
Aufstellung: Eric Buck; Luca Füllemann (2), Timo Knoll, Lukas Pfender, Luca Schell, Jan Buck (2), Philipp Haase, Daniel Häussler (6), Jannik Schenk (5/1), Tobias Waimer (2), Dominik Pelz (1)

Erfolgreicher konnte die B2 den Auftritt beim TSV Neckartenzlingen gestalten. Ab dem 1:1 bestimmten unsere Jungs das Geschehen, erarbeiteten sich kontinuierlich einen Vorsprung, der sich bei sechs Toren einpendelte. Entsprechend nahmen sie ein 13:19 mit in die Pause , aber bis zur 30. Minute bereits war die Führung geschmolzen (16:19). Nachdem Patrick Schock, Frieder Klingler, Moritz Bader und Tanguy Albrecht wieder auf 18:25 (35.) stellten, schien die Partie endgültig entschieden. Gut eineinhalb Minuten vor Spielende bat Ralf Ankele seine Jungs noch einmal zum Gespräch, denn die Gastgeber hatten auf 27:29 verkürzt. Luis Öxle gelang Tor Nummer 30, was zum hauchdünnen 29:30 Sieg reichte.
Aufstellung: Clemens Stärr; Luis Öxle (4/1), Moritz Bader (3), Luc Grießhaber, Leon Schwertle (2), Tanguy Albrecht (8), Jules Roßkopf (1), Frieder Klingler (5/2), Patrick Schock (7/1)

Für die C-Jugend reichte es bei der JSG Deizisau-Denkendorf 2 zu einem 18:20 Auswärtserfolg. Dabei taten sich unsere Jungs zunächst schwer, verschliefen den Auftakt und sahen sich nach sieben Minuten mit einem 4:0 Rückstand konfrontiert. Die nächsten sechs Minuten gehörten aber ihnen und in der 14. Minute hatte Elias Klein den Ausgleich geschafft. Nun war es eine enge Partie auf Augenhöhe, in der die Hausherren ein 11:10 in die Kabine nahmen, sich aber mit zunehmender Dauer im Abschluss schwer taten und ab dem 12:13 einem Rückstand hinterherlaufen mussten. Gut eineinhalb Minuten vor Spielende gelang Julian Endele der entscheidende Treffer zum 18:20 und damit bereits der 3. Sieg.
Aufstellung: Thomas Henger; Florian Scheu (8), Malte Döring, Elias Klein (6), Maxim Roßkopf (2), Julian Endele (1), Adnan Beckovic, Kevin Laderer (2), Lukas Kursawe (1)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.