16Okt/17

Urach behält die weiße Weste

Gegen den Mitaufsteiger HT Uhingen/Holzhausen gelang den Uracher Damen ein ungefährlicher 34:26 (17:11) Erfolg.

Die einzige Gästeführung war das 0:1,danach konnten die Einheimischen mit drei Toren in Folge die Führung übernehmen und setzten sich kontinuierlich über die Spielstände 6:2, 10:5 bis zur Halbzeit auf 17:11 ab.

Auch in der zweiten Halbzeit spielte sich das gleiche Bild ab. Die Gäste aus Uhingen mühten sich mit dem Tempo der Uracher Damen mitzuhalten, doch die Gastgeberinnen legten noch eine Schippe drauf. Lisa Kullen glänzte mit tollen Paraden im Tor und versorgte Leonie Engler mit schnellen Konterpässen, die diese souverän einlochte. Somit war beim 19:11 die Partie eigentlich schon gelaufen, da die TSV Damen ihre 10- Tore Führung (26:16, 28:18, 31:21) ausbaute. Uhingen gelang noch eine Ergebniskorrektur zum Endstand von  34:26.

Fazit Rolf Gaber: „Die Mädels zeigten eine geschlossen Teamleistung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff und somit war der Erfolg in dieser höhe völlig verdient. Einziger Wermutstropfen: Franziska Weber erlitt einen starke Nasenverletzung und wird wohl für einige Zeit ausfallen.“

An dieser Stelle wünschen wir unsere Franzi eine gute und schnelle Besserung. #comebackstronger

Es spielten: Irene Eble, Lisa Kullen, Nathalie Kazmaier (1), Ana Bajric, Leonie Engler (6), Kristina Lieb, Sandra Ebner (10/6), Marie-Luise Eitel (4), Jasmin Lieb (1), Katrin Randecker, Fabiana Klein (5),Franziska Weber (2), Birgül Yurdakul (5)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.