29Okt/17

Klare Sache trotz Harzverbot

Getreu dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, trafen die Männer 1 des TSV Urach am Sonntagmorgen auf den SV Vaihingen 2.

Eine erste Überraschung erwartete die Mannen des TSV Urach schon vor dem Spiel. Obwohl schon andere Mannschaften aus der Liga in Vaihingen Harz benutzen durften, wurde es den Urachern verboten. Dies wirft natürlich die Frage auf, ob durch die frühe Ansetzung des Spiels und dem überraschenden Harzverbot auf Seiten der Vaihinger schon vor dem Spiel schlimmeres verhindert werden sollte.

Dennoch starteten die Männer des TSV Urach gut in die Partie. Die Abwehr lies kaum Chancen für den Gegner zu und im Angriff konnte man sich immer wieder klare Torchancen herausspielen. Nach 17 Minuten stand so ein 8:2 für die Uracher auf der Anzeigetafel. Man hätte sogar noch höher führen können, doch immer wieder wurden 100% Chancen liegen gelassen. Bis zur Halbzeit ließ man dann den Gegner etwas besser ins Spiel kommen und so gingen beide Mannschaften mit einem 7:11 in die Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel kamen die Uracher besser aus der Kabine und konnten ihren Vorsprung schnell auf 14:7 ausbauen. Vaihingen gelang es im zweiten Durchgang nicht mehr näher als auf 6 Tore heranzukommen. Ab der 44. Spielminute konnten sich die Uracher dann immer deutlicher absetzten. Vaihingen ging immer mehr die Luft aus und so gewannen die Uracher das Spiel am Ende deutlich mit 18:27 und bleiben weiter verlustpunktfrei.

Trainer Melo äußert sich wie folgt zum Spiel: “Trotz der frühen Ansetzung des Spiels und des Harzverbots, was beides zunächst gegen unsere Mannschaft sprach, konnten wir durch eine konzentrierte und aggressive Abwehrleistung sowie guten Paraden unserer Torhüter wieder früh die Weichen auf Sieg stellen. Im Angriff konnten wir trotz Manndeckung immer wieder klare Torchancen herausspielen. Ich bin stolz auf meine Mannschaft die trotz schwieriger Umstände gezeigt hat warum wir zurecht an der Tabellenspitze der Liga stehen.“

Schon am kommenden Dienstag treffen die Männer des TSV Urach dann um 17 Uhr auf die HSG Ebersbach/Bünzwangen 2. Die Mannschaft freut sich wieder auf eine tolle Unterstützung von den Rängen wie bisher in allen Auswärtsspielen.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee(1), Koch(1), Melo(9/5), Dirr(1), Wahler(3), Templin, Schmidt, B.Müller(4/1), Kovacevic(3), M.Müller(5), Schalowski

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.