30Okt/17

JSG Urach-Grabenstetten mJ

Spannend bis kurz vor Schluss ging es bei der männlichen A-Jugend gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn zu. Bis zum 3:3 waren die Jungs von Alexander Bader immer wieder zum Nachlegen gezwungen, ehe Philipp Joachim in der 11. Minute erstmals zum 4:3 traf. Wieder schafften die Gäste das 4:6, da sich die JSG elf torlose Minuten gönnte, die Florian Thieme dann mit dem 5:6 beendete. Mit einem 10:9 wurden die Seiten gewechselt und wieder schaffte es die SG, sich bis zur 39. mit 12:14 im Spiel zu halten. Je ein Doppelschlag von Moritz Girke und Marius Klingler drehten die Partie erneut (16:14), bevor die Gäste sich in der 51. Minute wieder den Ausgleich (19:19) erkämpfen konnten. Am Ende jubelten unsere Jungs über einen 23:21 Erfolg.
Aufstellung: Kai Friedmann, Dominik Pelz, Frieder Klingler (1), Lukas Bader (1), Philipp Joachim (2), Moritz Girke (6), Hening Wahl (2), Florian Thieme (2), Lukas Köhler (3), Marius Klingler (6)

Mit einem wahren Siebenmeterfestival endete die Partie unserer B1 gegen den TV Plochingen. Bis zur 5. Minute lagen die Schützlinge vom Trainergespann Mosca/Dirr mit 3:1 vorne, aber drei Zeigerumdrehungen später hatte sich das Blatt mit dem 3:5 gewendet. Mit acht von insgesamt zehn Siebenmetern ging es mit 10:13 in die Halbzeit. Ab dem 11:15 zogen die Gäste mit einem 3:0 Lauf davon, was sie am Ende bis zum 20:27 Endergebnis ausbauten.
Aufstellung: Erik Buck, Timo Knoll, Robin Prinz (3), Lukas Pfender, Luca Schell (2), Jan Buck, Philipp Haase (3), Daniel Häussler (3), Jannik Schenk (6), Tobias Waimer (1), Dominik Pelz (2)

Auch im 5. Spiel konnten sich die Jungs von Patrick Schnabel (D-Jugend) schadlos halten. Bei der HSG Ostfildern traf der 12-fache Torschütze Noah Schrade für seine Farben von Beginn an zur Führung, allerdings glichen die Gastgeber zunächst stets aus (8:8, 10.). Die folgenden sechs Minuten brachten bereits die Vorentscheidung, da sich die JSG mit einem 8:0 Lauf absetzte. Mit 12:17 wurden die Seiten gewechselt und als Maxim Roßkopf in der 32. Minute das 16:26 gelang, war auch dieser Sieg nicht mehr in Gefahr. Mit einem 31:21 Erfolg traten die Jungs die Heimreise an.
Aufstellung: Finn Nummert, Maxim Roßkopf (8), Lukas Kursawe (3/1), Janne Maier (2), Luis Schell, Julian Endele (4), Noah Schrade (12), Leon Schell, Vincent Kächele (2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.