20Nov/17

M1: Glanzloser Heimsieg gegen Lenningen

Vergangenen Samstagabend, begrüßten die Männer 1 des TSV Urach die SG Ober-/Unterlenningen 2, in der heimischen Ermstalhalle.

Kurz nach Anpfiff um 20 Uhr erzielte Tonio Kovacevic für die Uracher Mannen das erste Tor. Auch der zweite Treffer wurde durch einen Uracher Torjäger, Benjamin Müller, erzielt. Im Pokalspiel gegen die erste Mannschaft der Lenninger gab man Angriffs- und Abwehrtechnisch eine gute Figur ab, leider nicht so an diesem Abend. Zwar waren die Ermstäler bis zur 15. Minute in der Lage die Führung mit 5:4 zu halten, jedoch kann an der Länge der Spielzeit und dem mageren Ergebnis erahnt werden, dass die Uracher sichtlich Schwierigkeiten hatten ins Spiel zu finden. Im Angriff wirkten die TSV´ler eher statisch, was dazu führte, dass so manche Torchance ungenutzt blieb. Auch in der Abwehr konnten die Lenninger durch mangelnde Lauf- und Kommunikationsbereitschaft sowie Fehlentscheidungen der Ermstäler Keeper, über ihre Außenpositionen das eine oder andere Tor erbeuten. Nur Mühsam schaffte es der TSV ab der 28. Spielminute einen kleinen Vorsprung von 3 Toren auf 14:11 aufzubauen. Mit einem nicht zufriedenstellenden Ergebnis von 15:14 zogen die Uracher Mannen in die Halbzeitpause ein.

Um ihr Vorhaben, die Führung zu übernehmen weiter voranzutreiben, nutzen die Lenninger jede noch so kleinen Fehler in der Uracher Verteidigung sofort aus und sahen sich so in der 40. Minute in der vorteilhaften Position den Führungstreffer zum 18:19 durch Martin Gökeler zu erzielen. Die dritte Zeitstrafe des Uracher Spielers Tonio Kovacevic, welche zur Disqualifikation von jenem führte, ließ die SG ihre Führung weiter auf 19:22 ausbauen. Sichtlich genervt von der eigenen Spielleistung fingen die Ermstäler in der 48. Spielminute endlich an, wieder ihre bis dahin bekannte Abwehrstärke abzurufen und das Ruder in der 56. Minute doch noch rum zu reißen. Durch den letzten Treffer von Dominik Dirr in der letzten Spielminute und einem letzten vereitelten Strafstoß von Andreas Müller konnte der TSV das Spiel mit einem Endstand von 30:28 für sich entscheiden.

Es bleibt nur zu hoffen, dass dies der leistungstechnische Tiefpunkt der Uracher war und sie das nächste Spiel in altgewohnter Stärke bestreiten. Dennoch muss auch festgehalten werden, dass zwei wichtige Punkte eingefahren werden konnten.

Trainer Melo bewertete das Spiel wie folgt: "Am Samstag lief einfach alles zusammen. Durch viele Ausfälle ob krank oder verletzt, taten wir uns schwer unser Spiel aufzuziehen, was wiederum Lenningen gut gemacht hat. Dennoch muss ich mein Team an diesem Abend loben, dass wir immer an uns geglaubt haben und am Ende das Spiel für uns entscheiden konnten."

Vielen Dank an alle Sponsoren, Fans und Zuschauer die uns an diesem Spieltag unterstützt haben.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, Koch, Weber, Brandt(2), Melo(9/2), Dirr(3), Wahler(3), Templin(5), B.Müller(5/2), Kovacevic(3)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.