27Nov/17

M1: Urach weiter auf dem Vormarsch

Vergangenen Samstag traf der TSV Urach auf den TSV Zizishausen 2 in der Nürtinger Theodor-Eisenlohr-Sporthalle.

Das erste Tor konnten die Ermstäler durch Schütze Benjamin Müller in der 3. Spielminute erzielen. Die Uracher Mannen legten einen recht behäbigen Start aufs Parket. Sie konnten zwar in den ersten 10 Minuten die Führung für sich beanspruchen, ließen allerdings durch kleinere Absprachefehler in der Abwehr den Ausgleich auf 5:5 durch den Zizishausener Torjäger Kevin Klaus zu. Tom Wahler zwang durch eine tolle Körpertäuschung die Gastgeber zu einer Zeitstrafe und schickte durch seinen Treffer einen Weckruf an seine Teamkollegen. Dieser hatte seinen Zweck erfüllt und so wurde das Uracher Abwehr-Bollwerk von Angriff zu Angriff immer dichter und beständiger. Durch eine dann obendrein konsequente Angriffsleistung, konnten die Uracher mit einem Ergebnis von 7:18 Punkten in die Halbzeitpause einziehen.

Nach der Rückkehr aus den Kabinen verzögerte sich die Fortführung des Spiels durch technische Probleme beim Kampfgericht um nahezu 20 Minuten. Diese reichten wohl aus, um die Uracher in ihrem rasanten Vormarsch zu bremsen. Kurz nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte war nun ein Einbruch in der Abwehrleistung der Ermstäler zu bemerken, welcher sich durch langsameres Rückzugsverhalten und diversen Zeitstrafen bemerkbar machte. Durch diesen Einbruch konnte der TSV Zizishausen sich bis auf 6 Tore herankämpfen und nahm mit jedem weiteren Tor weiter an Fahrt auf. Der Wille das Spiel doch noch herumzureißen war für jedermann wohl deutlich spürbar. Durch die jedoch anstrengende Aufholjagt, saß der TSV Urach konditionell am längeren Hebel und war so in der Lage sich von seinen Gastgebern mit einem akzeptablen Ergebnis von 26:32 ins Wochenende zu verabschieden.

Trainer Melo bewertete das Spiel wie folgt: "Ich freue mich und bin stolz auf mein Team, dass wir einen weiteren wichtigen Auswärtssieg, hier gegen Zizishausen, durch eine alles in allem sehr gute Abwehr- und konzentrierte Angriffsleistung einfahren konnten. In der zweiten Hälfte kam dann einiges zusammen. Mitunter sorgte die Verzögerung der Halbzeit und viele Wechsel für einen leichten Umbruch, dennoch haben wir die klare Vorgabe eines weiteren Sieges und somit ungeschlagen zu bleiben, klar erfüllen können."

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, Koch(2), Brandt, P.Lanfermann(3), Melo(8/1), Dirr(3), Wahler(3), Templin(4),  B.Müller(5/1), Kovacevic(4)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.