11Dez/17

M1: Uracher weiter ungeschlagen!

Vergangenen Samstag standen sich im Topspiel der bisherigen Saison, der Tabellenerste (TSV Urach 1847) und der Tabellenzweite (TV Reichenbach 3) in der heimischen Halle der Ermstäler gegenüber.

Schon von Beginn an war die Spannung auf beiden Seiten deutlich zu spüren. Nach dem Anpfiff fiel das erste Tor durch den Uracher Schützen Daniel Templin. Einen kurz darauf folgenden 7-Meter für den TV Reichenbach 3 parierte der extra dafür eingewechselte Torhüter Andreas Müller mit Bravur. Bis zur 7. Spielminute lagen beide Mannschaften gleich auf, bis erneut Daniel Templin zum 4:3 traf und sich die Uracher von da an etwas deutlicher absetzen konnten. Die Reichenbacher spielten sich aber immer wieder auf eine 2-Tore Differenz heran und so ging es mit einem 12:10 für die Ermstäler in die Halbzeitpause.

Auch nach Beginn der zweiten Hälfte konnten sich die Ermstäler nicht direkt deutlicher absetzen. Zwar war es ihnen möglich sich im Laufe der Zeit durch eine gute Abwehrleistung, koordiniert schnell ausgeführten Angriffen und technische Fehlern seitens der Reichenbacher auf bis zu fünf Tore abzusetzen. Jedoch ist wohl jedem klar, dass bei einem Aufeinandertreffen der stärksten Abwehr und dem besten Angriff der Liga, ein solcher Vorsprung schnell egalisiert sein kann. Eine kurze Schrecksekunde gab es in der 47. Spielminute, als Marco Melo verletzt vom Platz getragen werden musste. Doch dies brachte für den TV Reichenbach 3 nicht den vielleicht erhofften Vorteil, das Spiel doch noch herumzureißen. Den Urachern gelang es, durch entschlossenen Einsatz und einem eisernem Kampfeswillen auch diesen Ausfall zu kompensieren und so bauten sie ab der 51. Spielminute ihre Führung weiter und weiter aus. Schlussendlich konnten sie den Heimsieg mit einem Endstand von 29:22 einfahren. Den Ermstälern ist es somit als erste Mannschaft in dieser Saison gelungen, sich von dem angriffsstarken TV Reichenbach 3 mit weniger als 30 Gegentoren zu verabschieden.

Trainer Melo bewertete das Spiel wie folgt: "Ich bin stolz auf mein Team, dass wir ein so hart umkämpftes Spiel wieder für uns entscheiden konnten. Nach meinem Ausfall hat das Team gezeigt, was in ihm steckt und ist noch enger zusammen gestanden als wir es ohnehin schon tun. Das zeigt mir, dass die Entwicklung von jedem einzelnen Spieler enorm vorangeschritten ist und es auch weiterhin tun wird."

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, Koch, Brandt, Melo(6/1), Dirr(1), Wahler(1), Templin(9), B.Müller(4/1), Kovacevic(8), Schmidt, Schalowski

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.