18Dez/17

M1: Mit einem Sieg in die Winterpause

Zur winterlichen Adventszeit fand vergangenen Samstag das letzte Hinrunden Spiel des TSV Urach 1847 in der Sporthalle der HSG Ostfildern 2 statt. Die Uracher wurden durch eine Reihe junger, frischer Gesichter im Ostfildern Team begrüßt. Wie es sich herausstellte gehörten einige von ihnen der Bundesliga A-Jugend an, was die Ermstäler Mannen doch recht neugierig auf diese werden ließ.

Tom Wahler aus dem Uracher Team leitete durch sein Tor in der 1. Spielminute die Schnupperpartie ein. Die ersten 10 Minuten verliefen recht unspektakulär, hatte man doch auf beiden Seiten Schwierigkeiten den jeweiligen Gegner, durch einen eindeutigen Punktevorsprung unter Druck zu setzen. Im Anschluss sah das Ganze dann aber für die Ermstäler vorteilhafter aus. Sie nahmen die Zügel in die Hand und hielten sich bis zur 22. Spielminute in einem durchschnittlichen 2-Tore Abstand vorn. Von da an, ließen die Uracher die Zügel nicht mehr locker sondern trieben ihr eigenes Gespann hart und effizient voran. Durch hervorragende Abwehr- und Angriffsleistungen ließen sie das Ostfilderner Gespann Tor um Tor hinter sich. Sichtlich angespannt durch technische Fehler und mangelnde Konzentration geraten die HSG´ler unter Zugzwang. In Folge dessen kam es zu Unruhen in der eigenen Mannschaft was sie mehr und mehr in Schlingern und Schleudern gerieten ließ. Bis zur Halbzeit konnte das Team um Marco Melo so, mit einem Punktevorsprung von 19:10, zufrieden in die Pause einziehen.

Nach einer kurzen Verschnaufpause, in welcher das weitere taktische Vorgehen in diesem Rennen besprochen wurde, sattelte das Uracher Team erneut auf und startete technische fehlerfrei in den zweiten Streckenabschnitt. Das HSG Team hatte mit ihrem Start nicht ganz so viel Erfolg, hatten sie doch weiterhin mit technischen und kommunikativen Problemen zu kämpfen. Ihr junges Gespann war durchaus willig und energetisch, doch fehlte hier wohl die Ruhe und Gelassenheit, die es für eine erfolgreiche Aufholjagt benötigt hätte. Aufgrund mehrerer Zeitstrafen gelangte die HSG weiter und weiter ins Hintertreffen, bis sie sich schlussendlich eingestehen mussten, dass an einen Sieg nicht mehr zu denken war und es nun galt, Schadensbegrenzung zu betreiben. Routiniert und zielsicher brachten die Ermstäler diese Partie mit einem Endstand von 37:19 zu Ende.

Trainer Melo bewertete das Spiel wie folgt: " Wir mussten auf paar gute Spieler verzichten und trotzdem ist mein Team noch so stark, dass wir so eine starke Auswärtsleistung abliefern konnten. Auch wenn Ostfildern alles an Spieler auspackt hat die sie haben, war der Sieg in keiner Spielminute in Gefahr. Ich bin stolz auf mein Team, denn wir haben das umgesetzt was ich wollte.“

Vielen Dank an alle Sponsoren, Fans und Unterstützer, die uns auch bei diesem schwierigen Spiel unterstütz haben. Wir hoffen auch im neuen Jahr viele von Euch bei unseren Spielen begrüßen zu dürfen. Wir wünschen euch allen eine besinnliche Adventszeit, viel Kraft und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee(3/1), Melo(8), Dirr(7), Wahler(8), Templin(1),  B.Müller (6/3), Kovacevic(4), Schmidt, Schalowski

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.