29Jan/18

JSG Urach-Grabenstetten mJ

Die männliche A-Jugend musste beim TV Plochingen antreten und kam gut in die Partie, als Philipp Joachim und Florian Thieme zum 0:2 vorlegten. Noch in der 8 Minute (2:5) lagen sie sehr gut im Rennen, mussten dann aber bis zur 25. Minute warten, ehe Tor Nummer sechs gelang (12.6). Obwohl sie bereits mit 15:6 in die Halbzeit gingen, starteten sie mit viel Schwung in die letzten dreißig Minuten und holten Tor um Tor auf (20:16, 48.). Am Ende mussten sie sich mit 25:20 geschlagen geben.
Aufstellung: Kai Friedmann; Frieder Klingler, Leon Schwertle, Jules Roßkopf, Philipp Joachim (3), Moritz Girke (5), Hening Wahl (2), Florian Thieme (1), Lukas Köhler (1), Marius Klingler (7/2), Moritz Bader (1)

Für eine Überraschung sorgte die B1 bei Spitzenreiter RW Neckar, wo sie sich nach großem Kampf einen Punkt sicherten. Ab der 12. Minute (3:3) legten erstmals die Gastgeber vor, aber beim 8:9 durch Lukas Pfender hatte die JSG wieder die Nase vorne. Mit einem 3:0 Lauf erarbeiteten sich die Hausherren eine zwei Tore Führung zur Halbzeit und bauten diese bis zur 32. Minute auf 16:11 aus. Es zeichnete die JSG-Jungs aus, dass sie mit viel Einsatz und einem klasse parierenden Erik Buck, drei Minuten vor dem Abpfiff das 18:18 geschafft hatten. Auf die letzte Führung wusste Luca Füllemann noch einmal die passende Antwort zum 19:19 Endstand.
Aufstellung: Erik Buck; Luca Füllemann (5), Robin Prinz, Lukas Pfender (5), Luca Schell, Daniel Häussler (3), Jannik Schenk (1), Tobias Waimer, Dominik Pelz (5/2)

Die B2 reiste zum VFL Kirchheim 2 und hatte zunächst die Vorteile auf ihrer Seite, ohne sich vorentscheidend absetzen zu können. Über 7:10 (14.), 15:17 (22.) erarbeiteten sie sich dann ein 18:22 zur Halbzeit. Mit einem Doppelschlag legte Patrick Schock gleich nach, schon in der 31. Minute hatten sich die Gastgeber aber wieder auf 24:28 genähert. Innerhalb von 90 Sekunden legten die Jungs von Ralf Ankele aber mit einem 4:0 Lauf den Grundstein für den letztendlich klaren 33:47 Erfolg und damit bleiben sie weiter an der Tabellenspitze.
Aufstellung: Clemens Stärr; Luis Manuel Öxle (3), Moritz Bader (4), Luc Grieshaber (2), Florian Pascher (6), Leon Schwertle (6), Tanguy Albrecht (2), Jules Roßkopf (4), Frieder Klingler (12/1), Pascal Schock (8/1)

Für die C-Jugend ging es zum Tabellenführer TV Plochingen. Nach Treffern von Janik Fischer und Maxim Roßkopf hatten sie die Nase vorne, blieben beim 7:7 und 9:9 (17.) weiter dran. Innerhalb von knapp zwei Minuten setzten sich die Hausherren mit 3:0 Lauf ab und mit 16:12 wurden die Seiten gewechselt. Der Spitzenreiter baute seine Führung kontinuierlich aus und führte in der 33. Minute bereits mit 24:14. Dank ihres Einsatzes kam die JSG noch einmal auf 28:25 heran, ehe der TVP ein letztes Mal nachlegte und mit 20:0 Punkten somit ungeschlagen bleibt.
Aufstellung: Thomas Henger; Noah Schrade (3), Maxim Roßkopf (4), Finn Engler, Elias Klein (10), Janik Fischer (3), Lukas Kursawe, Konrad Wilke (5)

Es war ein hartes Stück Arbeit, bis die D1 bei der SG Untere Fils ihren 10. Sieg unter Dach und Fach hatte. Noah Schrade und Julian Endele sorgten für guten Beginn, die Gastgeber hielten aber mit und erwiesen sich als Gegner auf Augenhöhe. Mit 8:7 wurde die Seiten gewechselt und spätestens ab dem 9:9 übernahmen die Jungs von Patrick Schnabel die Regie. Über 9:12 erarbeiteten sie sich das 13:17 und damit weiterhin eine makellose Bilanz.
Aufstellung: Leon Schell; Maxim Roßkopf (3), Lukas Kursawe (1), Janne Maier (1), Luis Schell (1), Julian Endele (3), Noah Schrade (7/1), Jasper Schirmer, Vincent Kächele (1)

Die D2 trat beim VFL Kirchheim 2 an und beide Teams hatten gerade mal 6 bzw. 7 Spieler zur Verfügung. Bis zum 6:9 (12.) lagen die JSG-Jungs prima im Rennen, mussten dann aber einen 14:11 Rückstand zur Pause hinnehmen. Finn Nummert gelang der erste Torerfolg nach dem Seitenwechsel, dennoch wuchs der Rückstand bis fünf Minuten vor Spielende auf 23:18 an. Mit 31:21 fiel die Niederlage dann deutlich höher aus, als es lange den Anschein hatte.
Aufstellung: William Preusche, Muhamad Arab (1), Finn-Lucas Dreher, Finn Nummert (12/2), Henry Allgaier (4), Maximilian Ludwig, Simon Vogelsang (4)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.