26Feb/18

M1: Punkteteilung in Uhingen

Vergangenen Samstag war der TSV Urach beim HT Uhingen-Holzhausen 2 zu Gast.

Die Partie wurde vom Uhinger Torschützen Felix Leiverkuss eingeleitet. Den Ausgleich erzielte der Ermstäler Tobias Schmidt in der darauf folgenden Minute. Bis zur 5. Spielminute konnten die Uhinger zunächst das Feld anführen, bis Benjamin Müller durch einen ausgeführten Strafstoß am 7-Meter, den Ausgleich zum 3:3 erzielen konnte. Die Uracher nahmen zwar das Heft in die Hand, doch von einem schönen Handball konnte hier nicht die Rede sein. Halblebig vorbereitete Angriffe der Uracher wurden vereitelt oder fanden nur sehr mühsam ihr Ziel in den Kasten. In der Abwehr agierte man nicht aggressiv genug und ließ immer wieder den Uhinger Schützen Felix Leiverkuss gewähren. Diese und weitere Aktionen führten schlussendlich dazu, dass die Führung in der 19. Minute wieder an die Gastgeber abgegeben werden musste. In der darauf folgenden Spielzeit bis zur Halbzeitpause besserte sich die Situation leider nicht und so ging es mit einem Zwischenstand von 15:10 für Uhingen in die Pause.

Coach Melo fand in seiner Ansprache die richtigen Worte für sein Team, denn in der zweiten Hälfte schien nun alles geordneter und besonnener abzulaufen. Der Uracher Schütze Daniel Templin fand nun zu seiner Form zurück und auch die Abwehr bekam besseren Zugriff auf ihre Gastgeber. Tor um Tor näherten sich die Ermstäler dem Ausgleich, welcher in der 50. Minute durch einen erneuten 7-Meter Strafstoß, ausgeführt von Benjamin Müller, zum 19:19 erzielt werden konnte. Trotz Unterzahl erkämpften sich die Uracher erneut die Führung zum 19:20. Es fand ein Schlagabtausch der beiden Kontrahenten bis kurz vor Schluss statt.
In der 59. Spielminute stand es 21:22 für Urach. Coach Melo unterbrach das Spiel mit einer Auszeit, in welcher taktische Anweisungen für die letzten Spielzüge besprochen wurden. Dennoch wurde der Ball, ohne Torerfolg, zu schnell an den Gegner abgegeben, sodass auch Uhingens Trainer, 24 Sekunden vor Schluss, noch eine taktische Auszeit nehmen konnte. Schlussendlich gelang es den Uhingern dann noch, in letzter Sekunde den Ausgleich zu erzielen. Mit etwas gedämpfter Stimmung, mussten sich die Ermstäler mit nur einem Punkt reicher von Ihren Gastgebern mit einem Endergebnis von 22:22 verabschieden.

Trainer Melo bewertete das Spiel wie folgt: "Wir taten uns in der ersten Halbzeit schwer. Wir haben uns zu wenig bewegt und sind dann mit unseren Chancen fahrlässig umgegangen. In der 2. Hälfte hat sich dann wiederum ein ganz anderes Bild dargestellt. In der Abwehr hat Uhingen keine Lücken mehr finden können und vorn sind wir dann auch besser ins Spiel gekommen. Genau zu diesem Zeitpunkt hätten wir den Sack zu machen müssen. Da wir diese Chance ungenutzt ließen, war es am Ende eine verdiente Punkteteilung."

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, Brandt(2), Dirr(1), Wahler(3), Templin(8), Schmidt(1), B.Müller(5/4), Schalowski, Melo(2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.