3Apr/18

Die neuen Gesichter in der neuen Liga

Die Entwicklung im TSV Urach geht im Männerbereich weiter. Schon in den vergangenen zwei Jahren konnte man eine starke Verbesserung des uracher Handballs, durch personelle Veränderungen und der Zielsetzung den Handball in Urach wieder attraktiver zu gestalten, sehen. Im Moment stehen die Männer 1, mit 35:1 Punkten, ungeschlagen an der Tabellenspitze und können mit zwei Siegen aus den letzten vier Spielen, den Meistertitel und somit den Aufstieg perfekt machen.

Von links: Christian Fischer, Kai Kussmann, Maximilian Kapp

In der neuen Saison 2018/19 verstärken drei sehr junge Talente mit guter Jugendausbildung das Uracher Team. Sowohl Christian Fischer (links) als auch Maximilian Kapp (rechts), spielten letzte Saison unter unserem Männertrainer Marco Melo um die Baden-Württembergische Meisterschaft in der A-Jugend des SV Salamander Kornwestheim. Kai Kussmann (mitte) ist der dritte, sehr talentierte Jugendspieler, der letztes Jahr in der A-Jugend des SG H2Ku Herrenberg gespielt hat.

Ansonsten bleibt der Kader bei den Männern unverändert. Allein Torsten Koch wird nach seiner Knieverletzung vorerst in der zweiten Mannschaft wieder Fuß fassen.

Marco Melo: „Ich bin sehr glücklich, dass drei junge, talentierte Jugendspieler ihre ersten Schritte im aktiven Bereich beim TSV Urach machen. Ich habe großes Vertrauen in jeden einzelnen und bin überzeugt, dass ich sie und sie uns spielerisch in der neuen Liga weiter bringen. Ich freue mich auf die Zukunft mit diesem Team. Durch die Neuzugänge werden wir noch flexibler und stärker.“

Die Abteilung Handball freut sich auf die kommende Saison 2018/19 und auf hoffentlich noch weitere Jahre mit vielen Siegen. Wir hoffen den Zuschauern und Fans weiterhin einen technisch guten und schönen Handball auch in einer neuen Liga präsentieren zu können und wünschen den Jungs bereits jetzt eine verletzungsfreie und intensive Vorbereitung. Für die restlichen Spiele wünschen wir dem Team und Trainer viel Biss und Erfolg!

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.