10Mai/18

Neuformiertes Team schlägt Urachs Männer 2

Urachs Männer 2 verlieren mit 26:14 das Relegationsrückspiel gegen den TSV Deizisau 2.

Unsicherheit ob es mit dem Aufstieg der Heimmannschaft klappen sollte? Großer Respekt für Urach? Diese 2 Fragen kamen vor Beginn der Partie auf da Deizisau einerseits 22 Spieler das Warmlaufen ermöglichte und andererseits einige Spieler aus der 7 Klassen höher spielenden ersten Mannschaft präsentierte. Vor wiederum prächtiger Zuschauerkulisse entwickelte sich dann leider nicht die erhoffte spannende Partie für beide Teams und die Zuschauer. Ab Minute 14, Zwischenstand 6:4 für Deizisau, nahm der ungleiche Kampf seinen Verlauf. Urach tat sich sichtlich schwer zu guten Abschlüssen zu kommen und kassierte dadurch viele Tore aus der ersten und zweiten Welle so dass es in die Halbzeit mit einem 7:16 Rückstand ging.

Eigentlich wollte Urach in Hälfte 2 geduldiger im Angriff spielen, aber es wollte nicht so recht klappen mit dem Vorhaben. Deizisau 2 setzte sich weiter bis aus 26:10 ab, der Aufstieg war somit in trockenen Tüchern. Nun durfte wieder vermehrt das Team vom Hinspiel ran, so das Urach in den letzten 14 Minuten kein Tor mehr kassierte. Das Highlight des Tages war O. Radl vorbehalten, der sich dachte meine Jungs tun sich schwer aus 6-9m zu treffen, also werfe ich halt aus 35 Metern ein Tor.

Die Ermstaltruppe beschließt damit die Runde mit einem hervorragenden zweiten Platz und kann trotz der Niederlage eventuell noch eine Liga hochrutschen sollte der Bezirksligavertreter Lenningen den Aufstieg in die Landesliga erreichen.

Glückwunsch an den TSV Deizisau 2 zum Aufstieg und danke für die Kiste Bier nach der Partie!

Es Spielten: Radl(1), Brachvogel - C.Lanfermann(3), Koch(3), M.Warwel(1), Aydin, Weber(1), Gebhardt(1), Bader(1), Schmidt, Stolz, Strobel(1), Kunze, T.Warwel(2)

Bericht drucken
Kommentare (1)
  1. Auch von meiner Seite Glückwunsch an Deizisau.
    Im ersten Jahr gleich den zweiten Platz zu erreichen, ist eine klasse Leistung. Das mit dem Aufstieg hat dann heute doch noch geklappt, da Lenningen heute (bzw. gestern) den Aufstieg in die Landesliga gegen Kornwestheim 2 verpasst hat. Das ist im Artikel leider nicht ganz korrekt beschrieben. Das sagt zumindest die Auf-/Abstiegsregelung und das „Was-wäre-wenn-Dokument“ vom Bezirk.


Trackbacks are disabled.