27Aug/18

M1/F1: REWE Cup Neuffen 2018

Samstag - Männer 1

Vergangenen Samstag stellten sich die Männer 1 des TSV Urach der Herausforderung des Neuffener REWE Cups. Unter den Teilnehmern fand man Vertreter von der Bezirksklasse bis hin zur Landesliga. Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen zu á vier Mannschaften unterteilt. In Gruppe A, in welcher auch der TSV Urach platziert wurde, trafen diese auf den TSV Asperg, SG Hegensberg-Liebersbronn 2 und den Spvgg Mössingen. Das erste Spiel gegen den TSV Asperg verlief nicht gerade nach den Vorstellungen von Trainer M. Melo. Unsere Uracher Männer kamen nur sehr schwer ins Spiel, fanden in der Abwehr kaum Zugriff auf ihre Gegner und im Angriff fehlte jegliche Dynamik und Abschlusskonsequenz. Nur mit Mühe und Not, sowie herausragender Torhüterleistungen von Andreas Müller, konnte man den Kontrahenten einen 18:16 Sieg abringen.Die beiden darauffolgenden Spiele gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn 2 und den SPVGG Mössingen waren hingegen mit der miserablen Spielweise aus dem ersten Spiel nicht zu vergleichen. Es war den Ermstälern durch schnelle und dynamische Angriffe und aggressiverAbwehrleistung möglich, mit einem Ergebnis von 15:7 gegen He-Li 2 und einem 16:16 gegen den SPVGG Mössingen ins Halbfinale einzuziehen.

Dort angekommen, folgte ein spannendes Lokalderby zwischen dem TSV Urach und dem TSV Grabenstetten. Dieses Spiel war wohl eines der spannendsten Aufeinandertreffen dieses Turniers. Das Spiel endete nach 30 Minuten mit einem 14:14 unentschieden und musste anschließenden in einem Duell am 7-Meter entschieden werden. Leider war das Glück nicht mit den Uracher Schützen,so dass diese sich schlussendlich mit einem Gesamtergebnis von 18:16 für die Grabenstetter geschlagen geben mussten.

Im Spiel um Platz 3 gegen den VfL Pfullingen fanden die TSV´ler keine Antwort auf die schnelle Spielweise der Pfullinger, auch die Angriffe wurden das ein oder andere Mal nicht konsequent zu Ende gespielt. Schlussendlich sorgte das Ergebnis von 15:12 für Pfullingen dafür, dass der TSV Urach leider nur auf Platz 4 landete und die Heimreise ohne einen Platz auf dem Siegertreppchen antreten mussten.

Dennoch ist Trainer Marco Melo stolz auf seine Mannschaft: „Wir haben ein sehr gutes Turnier gespielt. Das wir das Halbfinale im 7-Meter-Werfen verloren haben ist Pech. Wir hätten dieses Spiel in den regulären 30 Minuten für uns entscheiden können und auch müssen. Beim Spiel um Platz 3 war dann irgendwie die Luft raus und man merkte, dass wir noch mit der Niederlage im Halbfinale haderten. Wir müssen weiter daran arbeiten, dass wir unsere Leistung über 60 Minuten abrufen können. Ich bin stolz auf mein Team, weil wir wieder gezeigt haben, dass wir auch mit höherklassigen Mannschaften mithalten können.“

Sonntag - Frauen 1

Am darauffolgenden Sonntag kam unsere erste Frauenmannschaft in Neuffen zum Einsatz. Ein wenig personell geschwächt aber trotzdem top motiviert, trafen die Damen unter dem Hohen Neuffen ein.

Um 10.30 Uhr wurde die erste Partie zwischen den Frauen des TSV Urach gegen die des VFL Pfullingen angepfiffen. Zu Beginn hat man gut ins Spiel gefunden. Die Abwehr stand sehr kompakt und die Uracherinnen konnten durch einen aggressiven geschlossenen Verbund und einerhervorragenden Torhüterleistung, die sich den ganzen Tag konstant hielt, viele Bälle für sich gewinnen und die Angriffe der Pfullingerinnen unterbinden. Auch im Angriff agierte man schnellund so konnte man sich durch gute Aktionen einen deutlichen Vorsprung erarbeiten. Die Pfullingerinnen ließen sich aber nicht unterkriegen und kamen wieder auf ein Tor heran. Trotz allemkonnten die Ermstälerinnen den Sieg mit einem Endstand von 9:11 einfahren.

Anschließend stand die Partie gegen Gastgeber TB Neuffen an. Auch hier wussten die Damen, dass es keine einfachen 30 Minuten werden. Man knüpfte aber an die gute Leistung aus dem Vorspiel an und konnte auch diese Punkte mit einem Endstand von 12:15 einsacken. Somit standen zwei Siege in zwei Spielen schon mal fest.

Das dritte Spiel des Tages bestritten die Uracherinnen gegen die Damen des Turnierfavoriten TuS Metzingen 2. Die beiden bisher ungeschlagenen Teams gingen mit viel Leidenschaft am Sport ins Spiel. Es ergab sich ein schnelles und sehr intensives Spiel, indem es Urach sogar gelang durch tolles Teamwork und variables Angriffsspiel mit zwei Toren in Führung zu gehen. Durch die größere individuelle Klasse gelang es den TuSsies den Vorsprung wieder wett zu machen und man trennte sich mit einem verdienten 11:11.

Das vorletzte Spiel stand gegen die Damen des SG Ulm-Wiblingen an. Man konnte die Gegner 30 Minuten sowohl in Angriff als auch Abwehr dominieren und fuhr so den nächsten Sieg mit einem Endstand von 22:10 ein.

Für das letzte Spiel des Tages und sogleich der Kampf um Platz 2, stand das Spiel gegen die Damen des HB Ludwigsburg an. Beide Teams hatten bereits 120 Minuten Handball in den Knochen, was auch bemerkbar war. Trotz allem versuchten beide Mannschaften alle Kräfte zu bündeln um das Spiel für sich entscheiden zu können. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, zumindest bis der TSV mit 7:6 in Führung ging. Anschließend brach Urach jedoch komplett ein und konnte in den letzten Turnierminuten selbst kein Tor mehr erzielen. 7 Tore auf Seiten von Ludwigsburg besorgten dann die etwas enttäuschende 7:13 Niederlage und somit den 3. Turnierplatz.

Alles in allem war es jedoch ein gelungenes Turnier für die Uracherinnen und einem verdienten Platz auf dem Siegerpodest. Zusätzlich konnte sich Geli Jud nach hervorragenden Leistungen den Preis als beste Torhüterin des Turniers sichern.

So resümiert auch ein sichtlich stolzer Marco Melo: „Wir konnten uns im Turnierverlauf Spiel um Spiel steigern. Gegen Pfullingen ließen wir zu viele klare Chancen ungenutzt, konnten dann aber gegen Metzingen zeigen was in jeder einzelnen Spielerin und in der Mannschaft steckt. So konnten wir auch den TuSsies Paroli bieten. Dies müssen wir versuchen auch künftig immer wieder abzurufen.“

Frauen 1 holen sich Platz 3 beim REWE Cup Neuffen 2018

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.