1Okt/18

M1: Derbysieg zum Saisonstart!

Vergangenen Samstag bestritt die Handballtruppe Männer 1 des TSV Urach ihr erstes Rundenspiel in der heimischen Ermstalhalle. Zu Gast war der TSV Dettingen 2, was zugleich bedeutete dass der Saisonauftakt der Grafenstätter zu einen Lokalderby wurde. Das diese Partie sehnlichst und mit Spannung erwartet wurde, spiegelte sich in den zahlreich erschienenen Zuschauer wieder, die angespannt und voller Vorfreude kaum den Anpfiff dieses Matches erwarten konnten.

Kurz nach dem Spielbeginn zur Primetime um 20 Uhr begrüßte Spielertrainer und Headcoach Marco Rodriges Dias de Melo die angereisten Gäste mit dem ersten Tor. Es folgte ein 17 Minütiger Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften. Angriffe Seitens der Ermstäler wurden zwar konsequent, schnell und erfolgreich zum Anschluss gebracht, jedoch ließen sie im Gegenzug durch eine nicht gut gestellte Abwehr immer wieder einfache Tore zu. Erst mit der 21. Spielminute kam die Wende. Kommunikation, Härte und Dynamik im Abwehr-/Torwartverbund sowie ein mehr als engagierter Marco Melo, sorgten für einen kleinen Punkteabstand. Zur Halbzeit konnten die Uracher demnach mit einem Zwischenstand von 15:12 in die Pause einzuziehen.

Nach der Rückkehr aus der Kabine war es den Uracher Mannen deutlich anzusehen, dass sie nun noch heißer auf das Spiel waren als zuvor. Bis hin zur 40. Minute hielten die Gastgeber ihre Gäste in einem drei Punkteabstand. Beide Abwehrreihen gingen mit andauernder Spieldauer immer härter zur Sache, mit Samthandschuhen wurde da selbstredend keiner mehr angefasst. Als besonderes Ziel hatten die Dettinger wohl den Spielertrainer Marco Melo ausgesucht, schenkte ihnen dieser allein in der ersten Hälfte doch schon 9 Buden ein. Hinzu kam wahscheinlich dann auch noch eine Brise Frust, machte Torhüter Andreas Müller doch jedem 7 Meter Schützen klar, dass kürzere Wurfdistanzen nicht automatisch mehr Torerfolg verspricht. Als Pike der Auseinandersetzungen beider Teams, kann wohl die Disqualifikation von Benjamin Müller durch seine dritte 2 Minuten Zeitstrafe genannt werden. Doch selbst mit diesem Rückschlag ließen sich die Ermstäler die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Mit einem  Endstand von 27:22 und ausgelassener Stimmung über diesen Sieg, verabschiedeten sich die Uracher von ihren Lokalrivalen ins wohlverdiente Wochenende.

Ein herzliches Dankeschön an alle Zuschauer beider Teams die durch ihre Anwesenheit und Unterstützung den Abend zu einem tollen Ereignis gemacht haben. Auch geht ein Lob an den Unparteiischen, der bei dieser hitzig geführten Partie eine souveräne Leistung ablieferte.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Zu Beginn haben wir nicht in unser Abwehrspiel gefunden und somit einfache Tore ermöglicht. Hier haben wir noch mehr Potential an dem wir arbeiten müssen. Mit der zweiten Halbzeit war ich wiederum  sehr zufrieden. Dettingen konnte sich hier keine großen Chancen herausarbeiten, wir im Gegenzug haben klar und sicher gespielt. Ich bin stolz auf das Team, dass wir in der Lage waren das Spiel für uns zu entscheiden."

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.