4Okt/18

JSG Urach-Grabenstetten mJ

Höhen und Tiefen erlebten unsere Teams an diesem Spieltag. Die männliche A-Jugend blieb bei der HSG Leinfelden-Echterdingen bis zur 18. Minute im Spiel (7:6), war nach dem 11:9 (28.) auch noch in Schlagdistanz. Mit einem 4:0 Lauf verschafften sich die Gastgeber schon zur Halbzeit weiter Luft und bauten die Führung bis zum Schlusspfiff auf 31:16 aus.
Aufstellung: Kai Friedmann, Erik Buck; Luca Füllemann (2), Timo Knoll, Tobias Waimer (2), Lukas Pfender, Luca Schell (1), Philipp Haase (2), Henning Wahl, Daniel Häussler, Robin Prinz (1), Jannik Schenk (3), Dominik Pelz (4/1), Philipp Joachim (1)

Leider auch das Nachsehen hatte die B1 bei der SG Hegensberg-Liebersbronn. Hier hatte Ralf Ankele einen mit 5 Jungs weniger bestückten Kader zur Verfügung und doch ging die Anfangsphase an unsere JSG (3:6). Schon zur 15. Minute hatten die Hausherren allerdings mit 11:9 die Nase vorne. Kein Team konnte sich absetzen, so ging es mit 20:20 in die Kabine. Aus einem 27:23 (36.) hatten sich unsere Jungs ein 27:30 erarbeitet, mussten sich aber in den Schlussminuten doch noch mit 36:33 geschlagen geben.
Aufstellung: Clemens Stärr; Luis Öxle (1), Moritz Bader (2), Luc Grieshaber (9), Leon Schwertle (3), Konrad Wilke, Jules Rosskopf (1), Frieder Klingler (15/4), Patrick Schock (2)

Einen deutlichen 46:13 Erfolg feierte die B2 gegen RW Neckar 2. Beide Mannschaften hatten keine Wechselmöglichkeit und über 3:0 und 4:2 zogen unsere Jungs bis auf 15:2 vorentscheidend weg. Bereits beim Seitenwechsel waren sie auf 23:4 enteilt und siegten am Ende klar mit 46:13.
Aufstellung: Leon Schell; Luis Öxle (12), Linus Adam (1), Finn Engler (1), Tanguy Albrecht (11), Elias Klein (6), Jules Rosskopf (15)

Die C-Jugend war bei der SG Lenningen zu Gast. Zunächst war es die Partie auf Augenhöhe, entsprechend stand es nach 19 Minuten 10:10. Beim Kabinengang hatten sich unsere Spieler etwas abgesetzt (14:18). Weiter blieben die Gastgeber konzentriert, kamen mehrfach auf ein Tor heran. Timm Schwertle traf zum 22:24, musste wenig später aber mit einer Fraktur an der Hand verletzt ausscheiden. Erst Janik Fischer konnte mit einem Dreierpack kurz vor Schluss die endgültige Entscheidung (26:29) klarmachen.
Aufstellung: Thomas Henger; Florian Scheu (13), Maxim Rosskopf (1), Lukas Kursawe (2), Janik Fischer (9), Vincent Kächele, Timm Schwertle (2), Jonas Arnold (2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.