8Okt/18

F1: Bittere Niederlage im Allgäu

Am Samstag fuhren die Uracher Frauen 1 nach Wangen. Die Mannschaft muss eine weitere Verletzung verkraften. Torhüterin Angelika Jud zog sich am vergangenen Mittwoch einen Kreuzbandriss zu und wird die nächsten Monate der Mannschaft nicht als Spielerin zur Verfügung stehen. Natürlich wünschen wir ihr gute Besserung. Um die Mannschaft zu unterstützen fuhr sie mit den Damen und dem Trainergespann fast 2 Stunden nach Wangen im Allgäu.

Die lange Fahrt lag den Uracherinnen in den Knochen, was man bereits in den ersten Spielminuten deutlich merkte. Nach 4 Minuten lagen sie bereits mit 2 Toren hinten. Kurze Zeit war es ein Kopf an Kopf Rennen, bis die Konzentration der Uracher schnell verloren ging. Die wangener Damen zogen in der 21.Spielminute 9 zu 5 an ihnen vorbei. Diesem Rückstand liefen unsere Damen das ganze Spiel hinterher. Mit 12 Gegentoren und 8 eigenen Treffern ging es in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann ähnlich. Der Rückstand der ersten Hälfte schien uneinholbar. Zwar konnte man für einen kurzen Moment die Differenz auf 3 Tore verkürzen, doch die letzte Konsequenz fehlte. Die Stimmung der Uracher-Damen war von der ersten Minute betrübt, wo jede Ansprache des Trainergespanns ins leere lief. Abwehr-Umstellungen, Spieler-Wechsel, 7.-Feldspieler, nichts konnte den Uracherinnen helfen an der Leistung vom Mittwoch anzuknüpfen. In den letzten Spielminuten schien jeder Wille und jede Hoffnung aufgegeben zu sein. So musste man mit einer 30:21 Niederlage den Heimweg antreten.

Das Fazit von Trainer Marco Melo steht fest: „Wir sind nie richtig ins Spiel gekommen, haben in der Abwehr kein Zugriff bekommen. So gewinnt man kein Spiel, das haben wir jetzt zu spüren bekommen. Wir müssen das Spiel abhaken und nächste Woche wieder unser Spiel aufziehen.“

Am Sonntag ist in der eigenen Halle um 15 Uhr Anpfiff gegen Argental. Wir hoffen auf viel Unterstützung um wieder zeigen zu können, was die Uracher Damenmannschaft leisten kann.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.