26Nov/18

F1: Uracher Damen bauen ihre Heimserie weiter aus

Am vergangenen Samstag trat die Frauenmannschaft aus Lustenau die weite Reise an und war zu Gast in der Uracher Ermstalhalle. Der österreichische Tabellenletzte hatte keine andere Chance als die zwei Punkte in Urach zu lassen, was zugleich den fünften Heimsieg in Folge für unsere Frauen bedeutete.

Für die Uracher Fans war ein traumhafter Start ins Spiel zu beobachten. Mit 6:1 nach 11 Minuten und 12:5 nach 24 Minuten zeigte man diesmal deutlich die eigene Überlegenheit. Wieder einmal stand die Uracher Abwehr stabil und zwang den Gegner zu zahlreichen Ballverlusten und Fehlwürfen. Das Spiel nach vorne konnte schnell gestaltet werden und man kam endlich über die lang gewünschten und oft trainierten Tempogegenstöße zum Torerfolg. Mit einem Vorsprung von 6 Toren gingen die Damen des TSV Urach in die Halbzeitpause. In der Kabine wurde vor allem besprochen, wie man die eigene Torausbeute noch verbessern konnte und musste, um das Ergebnis so deutlich wie möglich zu halten. Mit 7 Gegentoren in der ersten Halbzeit waren sowohl Mannschaft als auch Trainer äußerst zufrieden.

Doch die Chancenverwertung auf Uracher Seite ließ, abgesehen vom starken Start, wieder einmal zu wünschen übrig. Über die gesamte Spielzeit hatte man Probleme, den Ball konsequent im gegnerischen Tor unterzubringen, ob von der Siebenmeterlinie oder aus dem freien Spiel heraus. Daran muss weiterhin gearbeitet werden, damit in Zukunft die starke Abwehrarbeit noch besser belohnt werden kann.

Der Uracher Trainer Marco Melo über die Partie: „Wie in den vergangenen Wochen konnten wir wieder einmal eine sehr starke Abwehr stellen, über die wir unser schnelles Spiel aufziehen konnten. Mir war wichtig, Lustenau nicht zu unterschätzen. Dies haben meine Mädels zu keinem Zeitpunkt getan und ich bin stolz auf mein Team. Jetzt müssen wir diese Woche hart arbeiten, um kommenden Sonntag bestmöglich vorbereitet zur HSG Ebersbach/Bünzwangen zu fahren.“

Es spielten: Eble, Kullen - Hermann (6/1), Bajric (1), Klein (1), Lenknereit (3), S. Jud, Schall (4), Weber (2), Ebner (2), Zink, F. Jud (1), Prinz (2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.