10Dez/18

M1: Krimisieg gegen Weilheim

Vergangenen Samstag bestritten die Handballer Männer 1 des TSV Urach ihr letztes Hinrundenspiel dieser Saison, gegen des TSV Weilheim vor heimischer Kulisse in der Ermstalhalle.

Kurz nach 20 Uhr erfolgte der Anpfiff und Uracher Schütze Kai Kussmann eröffnete das Spiel mit dem ersten Treffer. Nur kurze Zeit später platzierte Spielertrainer Marco Melo den zweiten Treffer. Wenig beeindruckt hiervon, holten die Gäste den Rückstand schnell auf. Durch eine nahezu nicht vorhandene Abwehr und mangelnde Bewegung in den folgenden Angriffen auf Seiten der Uracher, konnte keiner der beiden Kontrahenten einen Torvorsprung herausarbeiten. Die ganze Spielweise basierte weniger auf technischer Finesse als vielmehr darauf, wer die wenigsten Fehler aufs Parket brachte. Unmittelbar vor Ende der ersten Hälfte mussten die Ermstäler durch ein missglücktes Anspiel an den Kreis, die Führung zum 17:16 an die Weilheimer abgeben und mit diesem Ergebnis in die Kabine gehen.

Im darauf folgenden 2. Akt sollte sich den Zuschauern dann kein anderes Bild darbieten. Schlag auf Schlag landete der Spielball in den Netzen der beiden Mannschaften. Die Nerven der Kontrahenten sowie die der Zuschauer lagen blank, da es keiner der beiden schaffte sich einen punktetechnischen Vorteil zu verschaffen. Der wohl emotionalste Höhepunkt des Spielverlaufs sollte wohl die Disqualifizierung von Weilheims Kreisspieler Dominik Klett, während seiner 2 Minuten Zeitstrafe wegen angeblichen Abwinkens der Entscheidungen eines der Unparteiischen darstellen. Dieser stellte, während des ganzen bisherigen Spiels die Ermstäler permanent vor einen nicht endende Baustelle in der Abwehr. Wer nun der Annahme war, diese Hürde sei nun aus dem Weg geräumt irrte, denn die Weilheimer ließen sich davon nicht entmutigen und boten unseren Urachern weiter die Stirn. Nur wenige Sekunden vor Schluss, mit einem 33:32 auf der Anzeigetafel patzte die Grafenstädter Abwehr erneut und verschaffte dem TSV Weilheim die Möglichkeit vom 7 Meter Punkte noch einmal den Ausgleich zu erzielen. Dank erneuter herausragender Keeperleistung von Jannik Bauknecht wurde diese Chance vereitelt und die Gastgeber konnten aus dem Match mit einem Endstand von 33:32 als Sieger hervorgehen.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Es war ein hart umkämpfter Sieg gegen einen starken Gegner. Wir waren in diesem Spiel schwach in der Abwehr und taten uns aus diesem Grund während des gesamten Spielverlaufs schwer richtig Fuß zu fassen. Ich bin froh, dass auf die ereignisreiche Hinrunde nun eine Pause folgt, die es unseren lang Verletzen Zeit verschafft sich vollständig auszukurieren. Ich hoffe, dann mit einem vollzähligen Kader in die Rückrunde starten zu können."

Vielen Dank an alle Gäste, Sponsoren und Unterstützer die erschienen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, B.Müller(3/1), Melo(10/4), Dirr(3), Kapp(1), Schalowski, Kussmann(5), Kovacevic(5), Bader(6), M.Müller, Schmidt

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.