15Apr/19

M1: Aufstieg in die Bezirksliga

Vergangenen Samstag fand für den TSV Urach sowie für die HSG Leinfelden-Echterdingen in Weilheim das wohl spannendste Spiel dieser Saison statt. Ginge der TSV Weilheim als Sieger aus dem Match gegen unsere Männer 1 hervor, würde aufgrund des direkten Vergleichs die "HSG L-E" auf Platz 2 rutschen und somit in die Bezirksliga aufsteigen. Die Zuschauerränge waren fast voll belegt, darunter auch einige der HSG´ler die diese Entscheidung hautnah vor Ort miterleben wollten.

Den Auftakttreffer platzierte, wie auch schon im letzten Spiel, der Uracher Rückraumschütze Daniel Templin noch in der ersten Spielminute. Auch der zweite Treffer ging durch Ermstäler Tonio Kovacevic auf den Punktezähler der Uracher. Patrick Seyferle meldete sich dann in der 5. Spielminute für den Weilheimer TSV zu Wort und konnte ein Tor zum 1:2 für das Gastgeberteam verbuchen. Dies schien dem Ermstäler Schützen Daniel Templin nicht recht zu schmecken, weshalb er gleich 2 Tore in Folge zum 1:3 und 1:4 im Netz des Weilheimer Torhüters versenkte. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte schaffte es der TSV Urach über längere Zeit durch eine solide Abwehr- und Angriffsleistung einen 5 Tore Vorsprung zu erspielen.  Während im Ermstalteam Tonio Kovacevic(9) und Daniel Templin(5) den Punktezähler hinauftrieben, tat dies im Weilheimer Team Kreisspieler Dominik Klett(10). Dieser brachte dem Gastgeber, durch drei Tore in Folge, eine Minuten vor der Halbzeitpause den Ausgleich zum 13:13. Das letzte Wort schien jedoch nicht gesprochen, so muss wohl der Gedanke von links-außen Schütze Lukas Bader gewesen sein, als dieser in den letzen Sekunden den Führungstreffer für den TSV Urach erzielte.

Unmittelbar nach Eintritt in die zweite Hälfte, kassierte Abwehrchef Tobias Schmidt des Ermstalteams eine Zeitstrafe was den TSV Urach in Unterzahl brachte. Da das Uracher Bollwerk jedoch seine volle Stärke in diesem Spiel entfaltete, war hier für die Weilheimer kein Durchkommen.  Stattdessen zeigten sich die Grafenstädter noch angriffslustiger und bauten Ihre Führung auf 13:16 weiter aus. Ein Doppeltreffer von Schütze Dominik Klett vom 7-Meter-Punkt brachte den TSV Weilheim erneut gefährlich an den Ausgleich heran. Wieder setzten sich die Uracher Mannen durch Kovacevic, B. Müller und Daniel Templin auf drei Tore ab. Für Weilheim war die ganze Angelegenheit jedoch noch lange nicht gegessen, was Sie auch in der 55. Minute deutlich klar machten.  Sie verkürzten erneut auf ein Tor zum 22:23 und ließen weiterhin nicht locker. Dies alles half schlussendlich nichts, stellte der TSV Urach an diesem Tag, das bessere Team aufs Feld. Die Ermstäler machten den Sack mit dem letzten Treffer der Saison durch Tonio Kovacevic  mit einem zufriedenstellenden Ergebnis von 23:26 zu und wurden von Ihren Fans und Sponsoren für ein tolles Match und den Aufstieg in die Bezirksliga kräftig gefeiert.

Trainer Marco Melo bewertet das Spiel wie folgt: "Es war ein hart umkämpftes Spiel, was uns von Vornherein klar war. Wir haben stark angefangen, obwohl jeder sichtlich aufgeregt war, was auch normal ist, wenn es um so viel geht. Wir haben eine starke Abwehrleistung im Verbund mit unseren Torhütern gezeigt. Ich bin stolz und kann es noch nicht ganz glauben, dass wir tatsächlich einen Doppelaufstieg feiern dürfen. Es herrscht bei uns allen große Freude."

Ein großer Dank geht an alle Fans, Sponsoren und Unterstützer die erschienen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.  Es war eine tolle Stimmung!

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht - Lee, B.Müller(3/1), Melo(3/1), Wahler, Dirr(1), Schalowski, Kussmann(2), Kovacevic(9), Bader(1), Kapp(1), M.Müller, Schmidt, Templin(5)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.