17Apr/19

F1: Knappes letztes Spiel

Am Sonntag ging es für die Damen 1 nach Herbrechtingen. Nach einer kurzen Verabschiedung seitens der Gegner wurde das Spiel um kurz nach 15 Uhr angepfiffen.

Das Spiel begann sehr gut. Bereits nach 5 Minuten konnten die Gäste aus Urach sich einen 3 Tore Vorsprung erarbeiten. Mit einer starken Abwehrleistung konnten sie sich in der ersten Halbzeit konstant durchsetzen. Hinten wurden die Gegner geärgert und vorne die Chancen ausgespielt und verwertet. So ging es mit 8:15 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich deutlich schwieriger. Nach dem Eröffnungstor durch Catherine Herrmann hagelte es für die Uracherinnen eine 2 Minuten Strafe nach der anderen. 4 Stück innerhalb 10 Minuten. Das motivierte die Gastgeber. Sie ließen 8 Minuten kein Tor zu und spielten ihre andauernde und teilweise doppelte Unterzahl gut aus. Was sie in der 55. Minute wieder den Ausgleich schaffen lies. In den letzten Minuten bekamen die Gegner eine ihrer wenigen Zeitstrafen, was die Uracherinnen für ihr Siegestor nutzen. Mit einem 20:21 Sieg ging es zurück nach Urach.

Fazit von Trainer Marco Melo: "Wir haben in der ersten Halbzeit richtig stark gespielt. Die Abwehr plus die Torhüter standen richtig gut und im Angriff haben wir bis zur klaren Torchance gespielt, deshalb war die Führung klar verdient. In der zweiten Halbzeit waren wir dann im Angriff zu unbeweglich und zu hektisch. Die Abwehr und die Torhüter standen aber 60 Minuten gut. Wir können auf eine starke Runde zurückblicken, trotz den vielen Verletzungen die wir hatten. Der Aufstieg in die Württembergliga ist ein großer Erfolg."

Für diese Saison steht jetzt noch das Final 4 am 27.04.2019 in Nürtingen an. Anpfiff der Partie gegen die HSG Ebersbach/Bünzwangen ist um 15.30 Uhr.

Es spielten: Eble, Kullen - Herrmann (9/4), Kazmaier, Bajric (1), Ebner (1), Klein (2), Hofmann, S. Jud, Schall (3), Weber (3), F. Jud, Prinz (2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.