2Aug/19

F1: Trainingswochenende in Ottobeuren

Mit großer Vorfreude und gut gelaunt ging es für uns, die Frauen 1 des TSV Urach, vom 26. bis 28. Juli ins Trainingslager in die Sportwelt Ottobeuren (www.sportwelt-ottobeuren.de).

Dort angekommen war der erste Programmpunkt das Einkaufen von Obst, Knabbersachen und vielen Getränken – schließlich sollte niemand an Hunger und Durst leiden. Um uns von diesen „Strapazen“ zu erholen, lud Trainer Marco Melo danach zu einer Klettereinheit in die Boulderhalle ein. Dabei konnten wir einerseits unsere Grenzen austesten und andererseits als Team gemeinsam agieren, was auch für Spaß und Unterhaltung sorgte. Nach etwas Überzeugungskünsten der Mannschaft und dem Kletterlehrer durfte auch Trainer Melo die bayerische „Höhenluft“ schnuppern.

Anschließend ging es als Belohnung in den Kraftraum. Nicht nur die sommerlichen Temperaturen, sondern auch die verschiedenen Übungen sorgten dafür, dass alle mächtig ins Schwitzen kamen. Krönender Abschluss des ersten Trainingstages bildete das Spiel gegen den heimischen Bezirksoberligisten Ottobeuren. Nach mühevollem Verlauf konnten wir die Partie für uns erfolgreich beenden.

Der darauf folgende Samstag lässt sich mit den Schlagworten „Konzentration“, „Sicheres Überzahlspiel“ und „Richtige Entscheidungen im Angriff treffen“ am besten umschreiben. Der fordernde Trainingstag umfasste drei Einheiten, zwischen denen sich die Mannschaft gemeinsam ein Testspiel als Video anschaute, um aus der Analyse wichtige Erkenntnisse zu gewinnen. Die festgestellten Fehler wurden anschließend individuell in den Trainingseinheiten korrigiert.

Nach so viel harter Arbeit hatten sich alle den netten und fröhlichen Mannschaftsabend verdient. So spielten die Frauen und das Trainerteam nicht nur Tennis oder Badminton, sondern auch „Werwolf“.

Am Sonntagmorgen gab es noch eine Trainingseinheit und danach ein Spiel gegen den Landesligisten TSV Waltenhofen, bei dem sich die Mannschaft in der zweiten Halbzeit deutlich steigerte. Da Trainer Marco Melo als Schiedsrichter fungieren musste, konnten Spielerinnen ihr Potenzial als Trainerin voll ausleben. Nach dem abschließenden Dehnen mit Spaßfaktor und dem Auslaufen folgte auch schon die Heimreise, welche viele „etwas erschöpft“ antraten.

Zu guter Letzt wollen wir, die Frauen 1 des TSV Urach, allen Sponsoren herzlich danken: Autohaus Schneider, Bader – Obst, Gemüse und Feinkost, Malermeisterbetrieb Pollak. Mit ihrer finanziellen Unterstützung ermöglichten sie uns ein intensives und abwechslungsreiches Trainingslager, also eine gute Vorbereitung auf die neue Saison in der Württembergliga.

Natürlich danken wir ebenfalls ganz herzlich unserem Trainer Marco Melo, ohne den nichts gelaufen wäre. Aufgrund seiner Planung und dem guten Training hatten wir ein schönes Trainingslager. Danke auch an unsere „Aushilfstrainer“ Tobias und Falk.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.