20Nov/19

Vorbericht: Heimspieltag TSV Urach

Am kommenden Samstag, 23.11.2019 treten unsere aktiven Mannschaften wieder in unsere heimischen Ermstalhalle an.

Das Wochenende startet mit unseren Frauen 2 um 16 Uhr. Unsere Damen treffen in diesem Heimspiel auf den TV Reichenbach 3. Mit Reichenbach (8:0) kommt die einzige noch verlustpunktfreie Mannschaft ins Ermstal. Mit zwei Spielen weniger, konnten die Reichenbacher Damen zuletzt deutlich gegen den aktuellen Tabellenführer TSV Grabenstetten (10:2) gewinnen. Das bedeutet für unsere Uracher Damen (4:4), es wartet am Wochenende ein starker Gegner. Dennoch - mit Kampfgeist und Einsatzwillen ist im Sport vieles möglich und so werden unsere Damen versuchen jede sich ergebende Chance zu nutzen.

Um 18 Uhr treffen dann unsere Frauen 1 in der Württembergliga auf die erste Mannschaft des TV Reichenbach. Der TV bewegt sich schon einige Jahre in der Württembergliga und gehört damit zu den erfahrenen Mannschaften. Vergangene Saison konnten Sie die Runde sogar auf dem dritten Platz abschließen. Reichenbach wird für diese Saison die klare Vorgabe haben unter die ersten sechs Mannschaften zu kommen und damit die Liga zu halten. Auch wenn der TV zuletzt eine deutliche Niederlage gegen die TG Biberach (24:33) einstecken musste, ist die Mannschaft für Urach Trainer Marco Melo eine der Topmannschaften der Liga und immer in der Lage schnelles Tempo und eine konsequente Abwehr zu spielen. Für sein Team ist es Trainer Marco Melo jetzt wichtig sich darauf zu konzentrieren wieder das gewohnte eigene Spiel aufzuziehen, welches zuletzt durch Krankheits- und Verletzungspech ins Stocken kam.

Zum Lokalderby kommt es um 20 Uhr zwischen unseren Männer 1 und dem TB Neuffen. Der TB ist souverän in die Saison gestartet, schwächelte aber zuletzt leicht mit einer Niederlage gegen den TSV Grabenstetten (27:28). Neuffen hat mit Tim Bauknecht einen Rückraumshooter der zu beachten ist, kann aber auch besonders über das Kollektiv spielerische Qualitäten entwickeln. Urach Trainer Marco Melo fordert von seiner Mannschaft eine Trotzreaktion auf die zuletzt schwache Leistung gegen die HSG Ebersbach/Bünzwangen (31:32): „Die Leistung die wir gegen die HSG gezeigt haben ist keine Leistung mit der ich und auch wir als Team zufrieden sein können. Ich erwarte, dass meine Mannschaft am Wochenende wieder ein anderes Gesicht zeigt!“ Wir dürfen uns auf ein spannendes und emotionales Lokalderby freuen! Unsere Männer wollten die zwei Punkte unbedingt in der heimischen Halle behalten!

Kommt vorbei und unterstützt unsere Teams bei ihren Heimspielen, damit wir ein erfolgreiches Handballwochenende feiern dürfen!

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.