2Dez/19

M1: TSV Urach schlägt den Tabellenführer

Vergangenen Samstag führte es die erste Handball Männermannschaft des TSV Urach zum aktuellen Tabellenführer den HT Uhingen-Holzhausen. Man fuhr mit gemischten Gefühlen zu diesem Match, hatte man in der Vergangenheit zwar gegen stärke Mannschaften gute Ergebnisse erzielt, jedoch gegen gleichstarke oder schwächere Gegner Niederlagen hinnehmen müssen.

Gleich zu Beginn legte der TSV Urach durch drei aufeinander folgende schnelle Angriffswellen und sofort strukturierter Abwehr-Torhüter-Kette einen 3:0 Lauf hin. HT Schütze Tim Mäußnest erzielte den ersten Treffer für sein Team zum 3:1 in der 2. Spielminute. Während der nächsten 7 Minuten konnten die Uracher Mannen ihre Gastgeber immer wieder in einen 2-Tore-Rückstand versetzen.

Ab der 16. Minute bauten die Ermstäler ihren Vorsprung Tor-um-Tor und Minute-um-Minute weiter aus. Selbst eine Manndeckung von Spielertrainer Marco Melo brachte für Uhingen nicht den gewünschten Erfolg. Bis zum Ende der ersten Hälfte erreichte der Uracher Kader durch eine konsequente und konzentrierte Spielweise ein Zwischenergebnis von 17:11.

Der Start in die zweite Hälfte gelang dem TSV Urach zunächst. Sie erhöhten die Tordifferenz auf 11:19. Ab der 36. Spielminute erhöhte HT Uhingen-Holzhausen das Tempo und legte einen 6:0 Lauf hin, was eine Verkürzung auf 18:21 bedeutete. Dieser Impuls jedoch kam viel zu spät. Das Team um Marco Melo ließ sich dieses Mal nicht zur Panik verleiten, sondern stellte die Ordnung im eigenen Angriffs- und Abwehrschema wieder her.  Bis zur 47. Minute hielt der TSV Urach seine Gastgeber in einer durchschnittlichen 5-Tore-Distanz. Die Uhinger wählten in den letzten Spielminuten eine eher ungewöhnliche Spielweise. Sie versuchten die Uracher durch eine komplette Manndeckung ins Zeitspiel und dem daraus im Optimalfall resultierende Ballverlust zu zwingen. Sah man bei den Ermstälern in den letzten Spielen teilweise eher statische Angriffsbewegungen stellte sich hier ein ganz anderes Bild dar. Durch Wechsel und dynamisch Laufwege drängten sie die Uhinger, Foul um Foul weiter an den eigenen 6-Meter-Raum und schlossen dann mit einem erfolgreichen Spielzug ab. Ein letztes Aufbäumen der Gastgeber durch einen 3:0 Lauf auf 29:33 änderte nichts an einem schlussendlichen Endstand von 30:34 für den TSV Urach.  Nebst der stimmigen Spielweise der Ermstäler, ist der nahezu perfekte Spielablauf vor allem drei Leistungsträgern geschuldet. Zum einen ist hier Benjamin Müller zu nennen, welcher allein vom 7-Meter Punkt eine, wie so oft 100% Quote ablieferte. Als zweites muss hier Spielertrainer Marco Melo selbst genannt werden, welcher trotz Manndeckung für 9 wichtige Tore sorgte. Als Dritter im Bunde kann und muss hier Jannik Bauknecht (Torhüter) genannt werden. Nicht nur einmal hielt dieser glanzvoll den Angriffen der Uhinger Stand, sondern parierte zudem noch Abpraller in derselben Folge.

Trainer Marco Melo beurteilte das Spiel wie folgt: "Dieses Mal haben wir eine bockstarke Abwehr gestellt. Mein Team hat alle Vorgaben von mir umgesetzt. Wir spielten ein gutes Tempo mit dem richtigen Zug zum Tor, was man gegen einen solch starken Gegner braucht, um zu gewinnen. Man hat gesehen dass wir jeden schlagen können, wenn wir konzentriert spielen und das umsetzen können was ich sage. Ich bin absolut stolz auf meine Spieler. Top Leistung!!!"

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht – Lee, Fischer,  Bader(2), Völter(4), Melo(9), Templin(1), Dirr(3), Stephan(3), Schmidt, B.Müller(11/6), Kovacevic(1)

HT Uhingen/Holzhausen: Hoepfl, Muckenfuß, Schöppe, Weller, Weiß, Altkofer, Thomsen, Hahnloser, Schüle, Schempp, Reich, Lachenmayer, Mäußnest, Haas

Das nächste Spiel bestreiten unsere Männer in einem erneuten Lokalderby gegen den TSV Dettingen/Erms am 08.12.2019 um 17:00 Uhr in der Sporthalle Neuwiesen (72581 Dettingen/Erms, Hülbener Straße 110).

Vielen Dank an all unsere Fans und Sponsoren, die mitgefiebert und uns unterstützt haben.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.